info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
first energy - Die EnergieExperten |

Reduzierung der KWKG-, § 19- und Offshore-Umlage

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


Meldepflicht für Unternehmen mit über 1 Mio. kWh


Meldepflicht für Unternehmen mit über 1 Mio. kWhDas neue Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG), welches am 21.12.2015 verabschiedet wurde, zeigt nun seine ersten Auswirkungen. ...

Das neue Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG), welches am 21.12.2015 verabschiedet wurde, zeigt nun seine ersten Auswirkungen. Durch das Gesetz ändert sich die Abrechnung der KWKG-, § 19 StromNEV- und Offshore-Haftungsumlage für Verbrauchsmengen über 1 Mio. kWh. Für Unternehmen mit einem Verbrauch über 1 Mio. kWh erfolgt die Reduzierung der Umlagen nun nicht mehr automatisch, sondern sie müssen sie bis spätestens 31.03.2017 bei ihrem zuständigen Netzbetreiber beantragen.

Bislang wurden Unternehmen mit einem Verbrauch über 1 Mio. kWh automatisch der "Letztverbrauchergruppe B" zugeordnet und erhielten dadurch eine reduzierte KWKG-Umlage, § 19 StromNEV- und Offshore-Umlage. Nun müssen diese selbst aktiv werden, um von einer Reduzierung zu profitieren. Damit die Verbrauchsmengen über 1 Mio. kWh mit dem reduzierten Umlagesatz abgerechnet werden, müssen die Unternehmen ihre selbstverbrauchten Strommengen über 1 Mio. kWh ihrem zuständigen Netzbetreiber melden.

Diese Meldung über die selbstverbrauchten Verbrauchsmengen von 2016 muss bis zum 31.03.2017 beim zuständigen Netzbetreiber vorgenommen werden. Anderenfalls entgehen den Unternehmen für 2016 Reduzierungen i. H. von 7.460 EUR für jede weitere Mio. kWh und sie verlieren den Anspruch auf die Reduzierung in 2017 und 2018!

Alle Informationen haben wir noch einmal übersichtlich zusammengefasst: Übersicht

Gerne bieten wir an, die Reduzierung für Unternehmen mit einem Verbrauch von über 1 Mio. kWh zu sichern und die erforderlichen Meldungen fristgerecht vorzunehmen. Firmenkontakt
first energy - Die EnergieExperten
Martin Berner
Struthweg 26
34260 Kaufungen
05605-9392828
berner@first-energy.net
http://first-energy.net


Pressekontakt
first energy - DIe EnergieExperten
Katrin Kronitz-Pehl
Struthweg 26
34260 Kaufungen
056059392816
Kronitz-Pehl@first-energy.net
http://first-energy.net


Web: http://first-energy.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martin Berner (Tel.: 05605-9392828), verantwortlich.


Keywords: KWKG-,Umlage § 19 StromNEV-Umlage und Offshore-Haftungsumlage, Energieeinsparungen

Pressemitteilungstext: 275 Wörter, 2354 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: first energy - Die EnergieExperten


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von first energy - Die EnergieExperten lesen:

first energy - Die EnergieExperten | 20.04.2017

Neues Strom- und Gasprodukt heißt EJADO

In dieser Woche ist EJADO am Markt für Strom und Gas gestartet und wirbt um Kunden - seien es Privatkunden oder Unternehmen - EJADO ist für alle da. EJADO wurde vom Energiedienstleister first energy entwickelt, weil der Energiemarkt mit seinen Bon...
first energy - Die EnergieExperten | 17.02.2017

Einfach und sicher zum zertifizierten Energiemanagement

Immer häufiger stehen Unternehmen vor der Aufgabe ein Energiemanagement einzuführen. Seit 2015 müssen alle Unternehmen, die nicht klein und mittelständisch sind, ein zertifiziertes Energiemanagementsystem nach ISO 50001 eingeführt oder Energieau...
first energy - Die EnergieExperten | 31.01.2017

Gut gekümmert - Energiebelange der Baunataler Diakonie

Die Baunataler Diakonie Kassel (bdks) ist seit einigen Jahren Kunde bei first energy. Die bdks ist ein kirchlich-diakonisches Sozialunternehmen mit eigenen Einrichtungen. Der Verein gliedert sich in die Geschäftsbereiche Wohnen, Arbeiten und Suchthi...