Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Noch ein Schubs für die Energiewende - der UDI Energie Festzins 11

Von UDI Gruppe

Ein erheblicher Teil des in Deutschland erzeugten sauberen Stroms wurde und wird durch private Anleger und Bürgerinitiativen erst möglich.

Wer mit seinem Kapital die Energiewende und den Klimaschutz weiterbringen möchte, setzt auf grünes Geld und wird dafür auch mit hohen Zinsen belohnt.


In sieben Jahren bereits sollen die letzten Atomkraftwerke abgeschaltet sein. Das geht natürlich nicht von selbst. "Nur der intensive Ausbau erneuerbarer Energien macht den Atomausstieg möglich", so UDI-Geschäftsführer Georg Hetz, der sich bereits seit 19 Jahren mit dieser Thematik auseinander setzt. Mit einem vermittelten Eigenkapital von über 466 Millionen Euro konnte die UDI zahlreiche erneuerbare Energieprojekte realisieren. "Unsere Kunden machten es möglich, der Umwelt rein rechnerisch jedes Jahr 1,6 Millionen Tonnen Kohlendioxid zu ersparen. Der so erzeugte Ökostrom könnte bereits über 1,7 Millionen Menschen mit umweltfreundlicher Energie versorgen", ergänzt Hetz.

Wer mit seinem Kapital die Energiewende und den Klimaschutz weiterbringen möchte, setzt auf grünes Geld. Öko-Unternehmensdarlehen sind dabei sehr beliebt, da jeder Euro direkt der Energiewende zugutekommt. "Unser UDI Energie Festzins 11 finanziert die Planung, die Realisierung und den Kauf von Erneuerbare-Energien-Projekte in den Bereichen Solar-, Wind- und Bioenergie", fährt Hetz fort. "Die Bündelung dieser unterschiedlichen Projekte gibt der Geldanlage Stabilität. Die Streuung auf drei Bereiche garantiert, dass unabhängig vom Wetter und dem Tag-Nacht-Rhytmus immer Energie erzeugt wird."

Der UDI Energie Festzins 11 in Kürze:

Bereits ab 5000,- Euro können interessierte Anleger beim UDI Energie Festzins 11 einsteigen. Er bietet Zinsen von 4 bis 6,5 Prozent, je nachdem wie lange man sein Geld anlegt. Die Laufzeit beträgt maximal 121/2 Jahre. Bereits nach 21/2 und 41/2 Jahren ist ein Ausstieg möglich. Danach kann man jährlich auch über Teilbeträge verfügen.

Resümee

Der UDI Energie Festzins 11 ist eine gute Beimischung für das private Depot. Wer auf grünes Geld setzt, ist mit diesem Angebot sicher auf seiner Linie. Wie alle Geldanlagen mit unternehmerischem Charakter, sind die UDI-Festzinsanlagen nicht mit dem Sparbuch vergleichbar. Es handelt sich um Nachrangdarlehen mit festen Zinsen. Das Risiko erscheint aber überschaubar. Das Unternehmen investiert nur in ausgesuchte und überschaubare Einzelprojekte. Das bedeutet für die Anleger, dass ihr Geld zweckgebunden eingesetzt wird. Sie wissen, wofür sie ihr Geld investieren.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.udi.de
*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

13. Feb 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Georg Hetz (Tel.: 0911 92 90 55 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 378 Wörter, 2964 Zeichen. Artikel reklamieren

Über UDI Gruppe


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von UDI Gruppe


12.06.2018: Unser Kaufverhalten wirkt und beeinflusst unmittelbar die Wirtschaft. Wenn wir Produkte aus dem Fairen Handel oder umweltschonend produzierte Waren kaufen, steuern wir nicht nur den Konsum, sondern auch die Produktion in Richtung Nachhaltigkeit. Warum sollte das bei Geldanlagen nicht auch funktionieren? Anleger legen ihr Geld an, weil sie es mehren oder wenigstens erhalten wollen. Sie streben nach Rendite und achten auf ihr Risikoprofil und ihre Liquiditätspläne. Doch als Kunden von Banken und Finanzdienstleistern tragen wir alle Verantwortung. Wenn wir bei der Geldanlage auf soziale, mens... | Weiterlesen

15.05.2018: Die UDI-Biogasanlage Raitzen in der Gemeinde Naundorf/ Nordsachsen öffnet die Türen für Interessierte. Inhaber und Betreiber werden dabei die Vorbehalte und Skepsis der Bevölkerung gegenüber der Biogasproduktion entkräften und für Akzeptanz werben. Wer schon immer einmal mehr über Biogas und die Funktionsweise einer Biogasanlage wissen wollte, hat jetzt in Raitzen die Gelegenheit dazu. Am Tag der offenen Tür gibt es Führungen und die Möglichkeit, mit Fachleuten zu diskutieren. Die UDI-Biogasanlage Raitzen ist schon ein paar Jahre erfolgreich am Netz und hat eine Leistung von 550 N... | Weiterlesen

13.04.2018: UDI-Biogasanlage in Torgelow öffnet die Türen für Interessierte und Anleger Wer sich schon immer einmal die Entstehung und Funktionsweise einer Biogasanlage erklären lassen wollte, hat jetzt in Torgelow die Gelegenheit dazu. Die UDI-Biogasanlage ging erfolgreich ans Netz und hat eine Leistung von 700 Nm³ Biomethan pro Stunde. Mit einem Gesamtvolumen von fünfzehn Millionen Euro realisierte der Finanzdienstleister und Projektierer UDI aus Nürnberg die neue Biomethananlage im Industriegebiet Borkenstraße in Torgelow. Die Kleinstadt gehört zum Landkreis Vorpommern-Greifswald und liegt ... | Weiterlesen