Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

MIG veräußert Aktienpaket an BRAIN AG

Von HMW Innovations AG

München, den 13. Februar 2017 Die MIG AG als Kapitalverwaltungsgesellschaft bzw. Portfoliomanagerin der MIG Fonds gibt bekannt, dass sich die MIG Fonds von ihren Anteilen an der Brain AG getrennt haben. ...
München, den 13. Februar 2017

Die MIG AG als Kapitalverwaltungsgesellschaft bzw. Portfoliomanagerin der MIG Fonds gibt bekannt, dass sich die MIG Fonds von ihren Anteilen an der Brain AG getrennt haben. Es handelt sich um einen Bestand des Anfang vergangenen Jahres an die Börse gegangenen Un-ternehmens von 2.528.389 Aktien. Dieses Paket, das rund 15,4 Prozent des Grundkapitals der Brain AG entspricht, wurde im Rahmen eines sogenannten Accelerated Bookbuilding an in-stitutionelle Investoren weiter gereicht.

Michael Motschmann, General Partner der MIG AG, erläutert den Schritt: "Nachdem wir das Unternehmen als VC-Investor jahrelang in seiner beeindruckenden Entwicklung begleitet haben, war nun der richtige Zeitpunkt für uns gekommen, unsere Anteile zu veräußern. So-wohl das positive Marktumfeld als auch die exzellente Entwicklung des Unternehmens haben diesen Schritt zum jetzigen Zeitpunkt ermöglicht."

Am 9. Februar 2016 gelang der Brain AG unter schwierigen Kapitalmarktbedingungen der Börsengang im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse im Rah-men einer Erstplatzierung (IPO) in Höhe von etwa 32,5 Millionen Euro. Motschmann resü-miert: "Der Aktienkurs ist seitdem deutlich gestiegen und notierte zeitweise über dem Zwei-fachen des Emissionspreises von 9 Euro."

Die Zuflüsse aus der Veräußerung der Brain-Aktien werden zu erheblichen Rückflüssen an die Anleger der beteiligten MIG Fonds 3, 4, 5 und 13 führen.

Mit dem Verkauf der Aktien an der Brain AG realisiert die MIG AG den zweiten Exit inner-halb weniger Monate. Ende Oktober wurde das MIG-Portfoliounternehmen Ganymed an den japanischen Pharmakonzern Astellas für einen Betrag von bis zu knapp 1,3 Milliarden Euro (einschließlich künftiger Meilensteinzahlungen) veräußert. 2015 konnten bereits erfolgreiche Exits der MIG-Beteiligungsunternehmen Suppremol und Sunhill Technologies erzielt werden. Michael Motschmann sagt: "Mit dem jetzt erfolgten Verkauf des Aktienpakets der Brain AG setzen wir unseren Weg fort, mit einer aktiven Portfoliostrategie Werte für unsere Anleger zu schaffen." Kontakt
HMW Innovations AG
Marco Hässler
Münchener Straße 52
82049 Pullach im Isartal
+49 (0)89 122 281 200
info@hmw.ag
http://www.hmw.ag
14. Feb 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

3 Bewertungen (Durchschnitt: 4.7)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

MIG Fonds, BRAIN, Börse

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marco Hässler (Tel.: +49 (0)89 122 281 200), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 341 Wörter, 2483 Zeichen. Artikel reklamieren

Die HMW Innovations AG organisiert seit über 10 Jahren exklusiv den Finanzvertrieb zahlreicher Publikumsfonds im Bereich direkter Unternehmensbeteiligungen in Deutschland und Österreich. Dabei versteht sich die HMW Innovations AG als professioneller Partner und Dienstleister für die freien Finanzdienstleister, Vermögensberater, Vertriebe und Haftungsdächer, die MIG Fonds anbieten.
MIG Fonds sind direkt gemanagte Publikums-AIF mit dem Vermögensgegenstand direkter Beteiligungen an nicht börsennotierten Unternehmen mit hohem Innovationspotential und damit verbunden hohen Wertsteigerungsmöglichkeiten. Das Portfoliomanagement der MIG Fonds wird exklusiv von der MIG Verwaltungs AG nach dem KAGB betrieben.
Diese Anlageklasse ist aufgrund der erforderlichen Sach- und Marktkenntnis, der notwendigen Finanzmittel und des industriellen Netzwerkes nahezu ausschließlich institutionellen Investoren, corporate Venture Capital Gebern, staatlichen Förderinstrumenten und finanzstarken family offices vermögender Privatpersonen vorbehalten. MIG Fonds werden von der HMW Emissionshaus AG aus Pullach kapitalmarktrechlich konzipiert, um qualifizierten Privatanlegern diese Anlageklasse zu öffnen.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von HMW Innovations AG


Rekordausschüttung bei den MIG Fonds

MIG Fonds schütten rund 64 Millionen Euro an über 32.000 Anleger aus

04.04.2017
04.04.2017: Die HMW Gruppe gibt bekannt, dass nach dem erfolgreichen Verkauf der Ganymed GmbH an den japanischen Pharmariesen Astellas Pharma Inc. ende Oktober letzten Jahres und dem BRAIN Exit im Februar dieses Jahres, nun die größte Ausschüttung der Unternehmensgeschichte der MIG Fonds bevorsteht. Insgesamt werden seit Anfang April durch die zwei Unternehmensverkäufe rund 64 Mio. Euro an über 32.000 Anleger aus sechs verschiedenen Fonds ausgeschüttet. Beteiligt an der Ganymed GmbH waren die MIG Fonds 3, 5, 6, 12 und 13, an der BRAIN AG waren die MIG Fonds 3, 4, 5 und 13 beteiligt - somit betreffe... | Weiterlesen

MIG Fonds: Immatics schließt Kooperation mit Amgen

MIG-Beteiligungsunternehmen Immatics schließt Kooperation mit weltgrößtem Biotechunternehmen Amgen

12.01.2017
12.01.2017: -Amgen und Immatics werden gemeinsam die Entwicklung innovativer Krebsimmuntherapien betreiben -Die Zusammenarbeit beinhaltet eine kurzfristige Zahlung von 30 Millionen USD an Immatics -Meilensteinzahlungen für Immatics bis über 1 Mrd. USD möglich -Bis zu zweistellig prozentuale Umsatzbeteiligung für Immatics bei Vermarktung der Produkte -Die neue Kooperation ist ein weiterer wesentlicher Baustein in der Strategie von Immatics München, den 11. Januar 2017 Die immatics GmbH, Tübingen, ein Beteiligungsunternehmen der MIG Fonds, das innovative Krebsimmuntherapien entwickelt, gab Anfang dies... | Weiterlesen

Milliarden-Deal bei den MIG Fonds

MIG-Beteiligungsgesellschaft Ganymed wird an Astellas verkauft

31.10.2016
31.10.2016: München, 28.10.2016 - Astellas Pharma Inc. (Tokyo, Japan) erwirbt das biopharmazeutische Unternehmen Ganymed. Als Kaufpreis leistet Astellas zunächst eine Zahlung in Höhe von 422 Mio. EUR sowie zusätzliche, erfolgsabhängige Zahlungen in Höhe von bis zu weiteren 860 Mio. EUR. Mehrere der vom Wagniskapitalgeber MIG Verwaltungs AG (MIG AG) verwalteten MIG Fonds sind mit insgesamt rund 7,8 Prozent an Ganymed beteiligt. Die Transaktion wird vorbehaltlich kartellrechtlicher Genehmigungen innerhalb der kommenden Wochen abgeschlossen. Mit der Akquisition wird Ganymed eine 100%ige Tochter des jap... | Weiterlesen