info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GVV-Privatversicherung AG |

Stichtag 1. März 2017: Mofas benötigen jetzt neues Versicherungskennzeichen - bei GVV-Privat schon ab 39 EUR

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


GVV-Privat bietet optimalen Rundumschutz und direkten Service

Das Versicherungskennzeichen für Mofas, Mopeds und Roller muss alljährlich erneuert werden - Stichtag ist jeweils der 1. März. Für 2017/2018 ist ein schwarzes Kennzeichen vorgesehen. Der Versicherungsschutz mit dem jetzigen, grünen Kennzeichen endet automatisch am 28. Februar.



Kleinkrafträder gelten als zulassungsfreie Fahrzeuge und müssen somit nicht bei der Kfz-Zulassungsstelle vorgeführt werden. Voraussetzungen für die Teilnahme am Straßenverkehr sind die Betriebserlaubnis und das aktuelle Versicherungskennzeichen. Wer die Frist 1. März 2017 verstreichen lässt und weiterhin fährt, ist damit nicht versichert und macht sich strafbar. Kommt es zum Unfall mit Sach- oder Personenschaden, müssen daraus entstehende Kosten komplett selbst getragen werden - die Prämie für den Jahres-Versicherungsbeitrag beträgt dagegen nur wenige Euro.



GVV-Privat bietet optimalen Rundumschutz und direkten Service



GVV-Privat gehört seit Jahren zu den günstigsten Mofa-Versicherern in Deutschland. Mit Spitzenplätzen im aktuellen Tarifvergleich des Versicherungsjournals (02/2017) wurde dies auch wieder für die neue Mofa-Saison bestätigt. Im Vergleich zum Vorjahr fällt der Jahresbeitrag für Fahrer ab 23 Jahren zudem noch günstiger aus als bisher.



So schützt GVV-Privat in der Haftpflichtversicherung schon ab 39 Euro vor den finanziellen Folgen aus Schäden an Dritten mit einer Versicherungssumme von 100 Mio. Euro. Ab 30 Euro ersetzt GVV-Privat im Rahmen einer zusätzlichen Teilkaskoversicherung zudem Schäden am eigenen Mofa, z.B. durch Diebstahl, Brand oder Sturm und Hagel.



Die Anforderung des neuen, schwarzen Kleinkraftrad-Kennzeichens erfolgt schnell und einfach über www.gvv.de/mofa - die telefonische Beratung unter der Servicenummer 0221 4893-553. Das Kennzeichen wird dann umgehend mit der Post kostenlos zugeschickt.



GVV-Privat - Mofa-Beitragsrechner:

www.gvv.de/tarifrechner/kleinkraftrad/view/kleinkraftrad-step-1.php


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Beate Schuster (Tel.: +49-(0)221-4893-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 279 Wörter, 2598 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: GVV-Privatversicherung AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GVV-Privatversicherung AG lesen:

GVV-Privatversicherung AG | 07.11.2017

GVV-Privat startet Danke-Aktion 2017 für den öffentlichen Dienst

Laut Sonderauswertung(1) des DGB vom Juni 2017 haben die Arbeitsbelastungen im öffentlichen Dienst deutlich zugenommen. Als Versicherer mit kommunalen Wurzeln ist GVV-Privat den Beschäftigten dort besonders verbunden. Mit einer Danke-Aktion unter d...
GVV-Privatversicherung AG | 17.10.2017

GVV-Privat erweitert Versicherungsschutz für Elektro- und Hybridautos

Bis zum Jahr 2020 sollen eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen unterwegs sein, so der Plan der Bundesregierung. Mit Start der Kaufprämie für Elektroautos wird die Attraktivität der neuen Automobilgeneration bereits gezielt gefördert. F...
GVV-Privatversicherung AG | 29.06.2017

Fahrradsaison 2017: Hausratversicherung bietet automatischen Diebstahlschutz

Die Fahrradsaison 2017 hat begonnen - für viele Menschen der Startschuss in die sportlich ökologische Mobilität. Laut Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur1 (BMVI) besitzen rund 80 Prozent der Haushalte in Deutschland mindesten...