info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Naturheilpraxis Ute Schroeder |

Natürliche Heilmethoden liegen voll im Trend

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die häufige Einnahme von Schmerzmitteln belastet den ganzen Organismus. Stattdessen lassen sich viele Symptome auch durch die Naturheilkunde lösen! Ute Schroeder weiß diese Heilmethoden einzusetzen.

Während in der Schulmedizin vorwiegend künstlich hergestellte Wirkstoffe zur Bekämpfung der Symptome eingesetzt werden, nutzt ein Heilpraktiker die Mittel, die "Mutter" Natur spendiert. Ute Schroeder, die als Heilpraktikerin in Potsdam tätig ist, hat ihre staatliche Prüfung im Jahr 2011 abgelegt. Während ihres Schauspiel-Studiums erkannte sie, dass allein schon die regelmäßige Anwendung diverser Entspannungs- und Atemtechniken eine positive Wirkung auf einen stressgeplagten Menschen hat. Auch bei Menschen mit ADHS lassen sich dabei erstaunliche Erfolge erzielen. Auf diesem Gebiet besitzt Ute Schroeder eine ganz besondere Qualifikation. Erst nach deren Abschluss eröffnete sie ihre eigene Praxis in der Weinbergstraße 5 in Potsdam.



Was kann die Heilpraktikerin in Potsdam bei ADHS tun?



Viele der ADHS-Patienten werden von der Schulmedizin mit Amphetaminen oder Methylphenidal behandelt. Es ist unbestritten, dass das in Einzelfällen auch durchaus notwendig ist. Doch da beide Wirkstoffe erhebliche Nebenwirkungen haben, sollten sie besser vermieden werden. Die Symptome der Erkrankung, bei der eine Hyperaktivität mit einem Defizit bei der Aufmerksamkeit einhergeht, können alternativ mit anderen Methoden gelindert werden. Die besten Erfolge können mit einer multimodalen Therapie erzielt werden. Genau dazu kann die auf ADHS spezialisierte Heilpraktikerin in Potsdam einen wichtigen Beitrag leisten. Hier bietet sich das Feldenkrais-Training in Kombination mit verschiedenen anderen Entspannungstechniken an, die in der Praxis von Ute Schroeder von den Betroffenen und den Angehörigen erlernt werden können.



Auch Schmerzpatienten sind bei Ute Schroeder in guten Händen



Chronische Schmerzen schränken die Lebensqualität erheblich ein. Die häufige Einnahme von Schmerzmitteln belastet den ganzen Organismus. Nicht selten leiden Schmerzpatienten parallel an chronischen oder rezidivierenden Magenschleimhautentzündungen, welche das Risiko von Magenkrebs signifikant erhöhen. Die Einnahme von Schmerzmitteln sollte deshalb auf ein unverzichtbares Minimum reduziert werden. Hier kann die Heilpraktikerin in Potsdam beispielsweise mit dem autogenen Training helfen. Die Tiefenentspannung in Verbindung individuellen Suggestionsformeln verändert die Schmerzwahrnehmung, wodurch eine Erhöhung der Schmerzschwelle bewirkt wird. Vom autogenen Training profitieren auch Patienten, die unter einer regelmäßigen Migräne leiden. Ebenso werden verschiedene Massage-Techniken angeboten, die bei Verspannungen, Schmerzen sowie chronischen Erkrankungen wohltuend und hilfreich sind. Diese Form der Schmerztherapie beseitigt somit körperliche Blockaden, wirkt entgiftend und dient dem Wohlempfinden.



Termine mit der Heilpraktikerin in Potsdam können per Telefon oder Mail ganz individuell vereinbart werden. Die Praxis in einem schick restaurierten Gebäude in der Nähe des Parks Sanssouci ist mit dem PKW sowie mit zwei Buslinien sehr gut erreichbar. Parkplätze stehen direkt an der Praxis zur Verfügung. Ute Schroeder behandelt Erwachsene sowie Kinder und berät auch zu Fragen der Übernahme der Kosten der naturheilkundlichen Behandlung durch die Krankenkassen.




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Ute Schroeder (Tel.: 0331/200 94 69), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 420 Wörter, 3361 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Naturheilpraxis Ute Schroeder


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema