Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

myPension: Markus Kümpel neuer CMO

Von myPension Altersvorsorge GmbH

Frankfurter InsurTech mit prominenter Verstärkung

Frankfurter InsurTech mit prominenter Verstärkung(Frankfurt, 20. Februar 2017) Das Frankfurter InsurTech myPension meldet einen prominenten Neuzugang. Mitte Februar hat Markus Kümpel die Position des Chief Marketing Officers (CMO) übernommen. ...
(Frankfurt, 20. Februar 2017) Das Frankfurter InsurTech myPension meldet einen prominenten Neuzugang. Mitte Februar hat Markus Kümpel die Position des Chief Marketing Officers (CMO) übernommen. Der 27-Jährige bringt eine Ausbildung in der Versicherungsbranche sowie weitreichende Erfahrungen in der Entwicklung von Online-Marketing-Strategien mit.

"Markus ist eine wichtige Verstärkung für unser Team. Als echter Digital Native wird er effektive und performancestarke Vertriebswege für die Altersvorsorge offenlegen", sagt Rogier Minderhout, Gründer von myPension. Zwischen 2011 und 2014 absolvierte Markus Kümpel das duale Studium "Insurance and Finance" im AXA Konzern. Mit seiner Bachelor-Arbeit über Altersvorsorge und Immobilien - die beste seines Jahrgangs - erlangte er den akademischen Grad.

Anfang 2015 gründete er in Köln den Immobilienmaklerservice MITADU, war seitdem im Online-Marketing und in 2016 bis zuletzt als Spezialist für Performance-Marketing bei der Frankfurter Online-Marketing-Agentur Klickkonzept tätig.

"myPension ist ein ambitioniertes Startup, das den Menschen in Deutschland bei einem fundamentalen Problem helfen will - der Altersvorsorge. Ich freue mich, meine Erfahrungen sowohl aus den Financial Services, dem Startup-Umfeld als auch dem Online-Marketing gebündelt einzubringen. Im jungen Team arbeiten wir daran, Rentenversicherungen flächendeckend wieder attraktiv zu machen."

Kürzlich legte das im vergangenen Jahr gegründete InsurTech myPension anhand einer pro forma Rechnung die Langfristbilanz seines Investment- und Vorsorgeportfolios vor. Wer in einem der vergangenen 15 Jahre einen Sparplan mit monatlichen Einzahlungen startete, erzielte im Jahreschnitt mindestens 6,6 Prozent Rendite. Begann der Sparplan im Januar der Jahre 2008 bis 2014 ergaben sich Renditen von deutlich mehr als 8 Prozent im Jahresschnitt.

"Klassische Rentenversicherungen sind nicht mehr rentabel, und als Privatperson heute 6 bis 8 Prozent mit Immobilien zu erwirtschaften, ist kaum möglich. Deshalb sind Aktien die erste Wahl bei der privaten Altersvorsorge. Wir investieren für unsere Kunden in ein weltweit breit-gestreutes ETF-Portfolio, Die bisher gezeigten knapp 7 Prozent Rendite lassen sich sehr gut zeigen.", erklärt myPension-Geschäftsführer Rogier Minderhout. Firmenkontakt
myPension Altersvorsorge GmbH
Rogier Minderhout
TechQuartier Platz der Einheit 2
60327 Frankfurt
069 348 755 10
service@mypension.de
http://mypension.de/


Pressekontakt
Simons Team
Heinz-Josef Simons
Am Köttersbach 4
51519 Odenthal
0171-3177157
hajo@simons-team.de
http://simons-team.de
20. Feb 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Markus

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rogier Minderhout (Tel.: 069 348 755 10), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 369 Wörter, 3025 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von myPension Altersvorsorge GmbH


IDD or not to be? Versicherungsbranche braucht zuerst transparente Produkte

myPension-Video zeigt den Konflikt bei der Vermittlung durch Berater

11.05.2017
11.05.2017: (Frankfurt/ Main, 11. Mai 2017) Bei einer Befragung nach Vertrauen in Berufsgruppen ("Trust in Professions") landeten die Versicherungsvertreter auf dem vorletzten Platz, knapp vor den Politikern. Kein Wunder, vor dem Hintergrund des Interessenkonflikts beim Vertrieb von Versicherungen. Das heute veröffentlichte myPension Video veranschaulicht das Problem. Bei der Rentenversicherung ist das Vermittlermodell noch immer der gängige Vertriebsweg. Die typische Abschlussprovision des Vermittlers beträgt 4 Prozent der Beiträge, die der Kunde über die gesamte Laufzeit seines Versicherungsvertrag... | Weiterlesen

05.05.2017: (Frankfurt/ Main, 5. Mai 2017) Union und Grüne in Hessen wollen der schleppenden privaten Altersvorsorge neuen Schub verleihen. Deren Kritik am vorhandenen System ist berechtigt. Ein staatlicher Rentenfonds ist jedoch nicht erforderlich. myPension bietet bereits eine effiziente Anlage zu niedrigen Kosten an. Am 28. April veröffentlichte die Hessische Landesregierung ihr Konzept für ein einfaches und kostengünstiges Rentenprodukt von einem staatlich organisierten Deutschlandfonds. Beiträge sowie Riesterförderungen werden in einem breit diversifizierten Portfolio angelegt. Auf Wunsch kan... | Weiterlesen

CDU zweifelt an Garantien für die Altersvorsorge - myPension zeigt wie es geht

Aktuelle Diskussion bestätigt neue Geschäftsmodelle

18.04.2017
18.04.2017: (Frankfurt/ Main, 18. April 2017) Anlässlich des anstehenden Wahlkampfes diskutiert die CDU über die Nachteile von Garantien bei der Altersvorsorge. Zurecht, denn Garantien beeinträchtigen die Vermögensbildung und führen somit zu weniger Wohlstand im Alter. myPension zeigt, wie die Altersvorsorge ohne Garantien und mit hohen Renditen funktioniert. Klassische Rentenprodukte werden mit einer garantierten Verzinsung angeboten. Diese ist gesetzlich vorgeschrieben und liegt seit Januar 2017 bei 0,9% pro Jahr. Der Garantiezins gilt nur auf die Beiträge nach Abzug der Abschluss- und Verwaltung... | Weiterlesen