Erstmalig in Italien: Robert Wilsons Lady-Gaga-Porträts
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Maggioni Tourist Marketing |

Erstmalig in Italien: Robert Wilsons Lady-Gaga-Porträts

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Vareses Villa Panza beherbergt bis zum 15. Oktober 2017

 

die Ausstellung „Robert Wilson for Villa Panza. Tales“

 



Kraftvoll, intensiv und innovativ: Mit „Robert Wilson for Villa Panza. Tales“ hat der US-amerikanische Ausnahmekünstler eine Ausstellung geschaffen, die wie keine andere vor ihr auf die großartige Villa Panza in Varese zugeschnitten ist. Noch bis zum 15. Oktober 2017 treten eine ortsspezifische Installation und über 30 Video-Porträts in einen ganz besonderen Dialog mit dem Park und den Räumen der Villa, ihren Möbeln und ihren dauerhaften Ausstellungsstücken. Eine zentrale Rolle nimmt dabei das faszinierende Ensemble von Lady-Gaga-Porträts ein, das zuvor im Louvre in Paris zu sehen war. Anna Bernardini, Leiterin der Villa Panza, und Noah Khoshbin, Ausstellungsmacher im Studio Wilson, sind die Kuratoren der Kunstschau „Robert Wilson for Villa Panza. Tales“.

 

Vareses sehr schöne Villa Panza erhebt sich auf dem Stadthügel Biumo Superiore und ist von einem 33.000 qm großen Park umgeben. 1996 beschloss ihr letzter Besitzer Giuseppe Panza das gesamte Anwesen dem FAI (Fondo Ambiente Italiano), d.h. der gemeinnützigen Stiftung für Denkmalpflege und Naturschutz in Italien, zu schenken – so auch die ca. 150 europäischen und amerikanischen Kunstschätze, die nach wie vor zu den bedeutendsten zeitgenössischen Kulturzeugnissen der zweiten Hälfte des 20. Jh. zählen. Seit September 2000 erfreut die Villa das Publikum alljährlich mit Ausstellungen auf Weltniveau – momentan, noch bis Mitte Oktober 2017, mit den Werken von Robert Wilson.

 

Das Besondere an dieser Kunstschau ist, dass die Poetik des amerikanischen Regisseurs, Theaterautors, Architekten und Videokünstlers Wilson perfekt mit den Interessen des 2010 verstorbenen Kunstsammlers Giuseppe Panza einhergeht. Dem Mailänder ging es immer wieder um die Gegenüberstellung von klassischer Welt und Gegenwart, um Licht, Zeit, körperlich-psychische und universal-ethische Fragen. Seiner großen Leidenschaft für das Studieren, die Kontemplation und die Erforschung der Stille ist Wilsons ortsspezifische, im amerikanischen Shaker-Stil gehaltene Installation „A House for Giuseppe Panza“ gewidmet, die nach Beendigung der Kunstschau zu einem Bestandteil der Villa-Panza-Sammlung wird.

 

Wilsons Haus steht im Park der Villa, sozusagen als Kontrapunkt zu deren grandioser Architektur. Im Inneren befindet sich ein Tableau vivant, das von einem Tonband mit Versen aus Rainer Maria Rilkes „Briefe an einen jungen Dichter“ untermalt wird – ein Text, den Giuseppe Panza sehr schätzte. Die Video-Porträts von Tieren und berühmten Persönlichkeiten sind wiederum in den Räumen der Villa Panza installiert. Die Animationen in den einzelnen Bildern bewegen sich sehr langsam, wodurch die erzählerische Kraft des jeweiligen Porträts verstärkt wird und sich in Richtung Film bewegt, ohne dass dabei die feste Form, die einem gemalten Bild normalerweise zu eigen ist, verloren geht.

 

Nachdem die vier Lady-Gaga-Porträts erstmals 2013 im Louvre präsentiert wurden, sind sie nun erstmalig in Italien zu bestaunen. Drei der vier Bilder nehmen Bezug auf berühmte Meisterwerke der Kunstgeschichte: Auf das Bild „Mademoiselle Caroline Rivière“ (1806) von Jean Auguste Dominique Ingres, auf „Der Tod des Marat“ (1793) von Jacques-Louis David und auf „Der Kopf von Johannes dem Täufer“ (1507) von Andrea Solari. Neben Lady Gaga hat Wilson weitere Berühmtheiten wie den Literaturnobelpreisträger Gao Xingjian, den Schauspieler Brad Pitt und die Sängerin Renée Fleming porträtiert. Und auch Tiere wie der schwarze Panther Ivory oder 23 Eulen im Schnee sind mit dabei.

 

Viele weitere Informationen zu der Ausstellung „Robert Wilson for Villa Panza. Tales“, die täglich (außer montags) von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet ist, sind auf der Website www.fondoambiente.it zu finden.



Web: http://www.maggioni-tm.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Roberto Maggioni (Tel.: 030 44044398), verantwortlich.


Keywords: Italien, Varese, Villa Panza, Ausstellung, Robert Wilson

Pressemitteilungstext: 539 Wörter, 3971 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Maggioni Tourist Marketing


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Maggioni Tourist Marketing lesen:

Maggioni Tourist Marketing | 11.10.2017

Extremer Wein auf hohen Bergen

Das Aostatal liegt in den Hochalpen, im äußersten Nordwesten Italiens und zählt seit alters her zu den höchsten Weinanbaugebieten. Auf bis zu 1300 Meter hohen Terrassen werden die Reben kultiviert, eine mühevolle Arbeit, an deren Ende oft nur ...
Maggioni Tourist Marketing | 22.09.2017

Das Aostatal kürt die Königin der Kühe

Zum 60. Jubiläum wird das große Finale der diesjährigen Saison am 22. Oktober in der Arena Croix-Noire in Aosta ausgetragen. Bei den „Königinnen“ handelt es ich um Kühe der Rasse Valdostaine pie noire, einer der alten Zweinutzungsrassen, gez...
Maggioni Tourist Marketing | 09.08.2017

Alles Aal an der Adria

Ausgefallene Fischdelikatessen werden unter freiem Himmel angeboten und machen die „Sagra“ zusammen mit einem unterhaltsamen Rahmenprogramm zu einem Ereignis, das weit über die Region hinaus bekannt und berühmt ist. Comacchio liegt nur knapp ...