Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Gossan Resources Limited |

Gossan grenzt zusammenfallende geochemische und geophysikalische Bohrziele im Zinkkonzessionsgebiet Sturgeon Lake ab

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Gossan grenzt zusammenfallende geochemische und geophysikalische Bohrziele im Zinkkonzessionsgebiet Sturgeon Lake ab

27. Februar 2017 - Gossan Resources Limited (GSS-TSX.V & GSR-Frankfurt/Freiverkehr & Xetra) hat die Ergebnisse einer geobotanischen Messung, die im Herbst 2016 im Zn-Cu-Au-Ag-VMS-Konzessionsgebiet Sturgeon Lake durchgeführt wurde, erhalten. Diese Messung bietet eine höhere Auflösung und bessere Definition der Metallanomalien bei den vorrangigen VMS-Bohrzielen, die mit mehreren Metallen angereichert sind und zuvor im Zuge einer geophysikalischen VTEM-Messung, einer geochemischen Bodenmessung und einer Bodengas-Kohlenwasserstoffmessung (Soil Gas Hydrocarbons; SGH) identifiziert wurden.

Das Zinkkonzessionsgebiet Sturgeon Lake befindet sich im zink-, kupfer- und silberreichen Grünsteingürtel Sturgeon Lake im Nordwesten von Ontario und besteht aus 15 Claims mit einer Grundfläche von 3.344 Hektar. Das Konzessionsgebiet befindet sich direkt entlang des Streichens und östlich von sechs vulkanogenen Massivsulfid-(VMS)-Lagerstätten, die zwischen 1970 und 1991 abgebaut wurden. Rund 18,7 Millionen Tonnen Erz wurden aus diesen VMS-Lagerstätten gewonnen. Der Mineralisierungsanteil lag typischerweise bei 8,0 % Zink, 1,1 % Kupfer, 0,8 % Blei, 120 g/t Silber und 0,5 g/t Gold (GSC 1995). In Gossans Konzessionsgebiet Sturgeon Lake tritt die Mineralisierung nur in eingeschränktem Maße zutage und diese Messung liefert Gossan vielversprechende Ergebnisse, die eine Übereinstimmung der geochemischen und geophysikalischen Anomalien anzeigen und dem Unternehmen bei der Planung eines Bohrprogramms helfen werden.

Douglas Resson, President von Gossan, sagte: Diese neue detaillierte geobotanische Messung hat die Zielzonen sehr gut erfasst und ermöglichte eine bessere Definition der anomalen Metallzonen, die mit den aussichtsreichsten geophysikalischen Zielen zusammenfallen. Die Übereinstimmung der Anomalien, die Präsenz von Sulfidmineralisierung, die günstige Stratigrahie, die ausgeprägte Alterationen aufweist, und die Lage unweit des Streichens einer Reihe ehemaliger Produktionsstätten stimmen uns sehr zuversichtlich. Ein Programm zur Untersuchung dieser Gebiete ist auf jeden Fall gerechtfertigt.

Die zusammenfallenden geophysikalischen und geochemischen Anomalien befinden sich innerhalb der südöstlichen Streichenausdehnung der VMS-Lagerstätten Lyon Lake, Creek Zone und Sturgeon Lake, die in der Vergangenheit abgebaut wurden. Die Zielgebiete sind zum Teil in blaue Quarzkristall-Rhyolithe mit hydrothermaler Alteration und Sulfidmineralisierung - ähnlich den Rhyolithen, in die die nahegelegenen Lagerstätten eingebettet sind - gelagert. In Vorbereitung auf Diamantbohrungen hat Gossan Geotech Ltd. mit der Anfertigung eines Maxwell-Modells derjenigen geophysikalischen Zielgebiete beauftragt, die mit den geochemischen Anomalien zusammenfallen.

Karten zur regionalen Geologie sowie ein Lageplan des Konzessionsgebiets mit Angabe der Ergebnisse der geobotanischen Messung können unter den folgenden Links abgerufen werden:
http://www.gossan.ca/projects/pdf/SturgeonLakeRegionalGeology.pdf
http://www.gossan.ca/projects/pdf/SturgeonLakeAnomalies.pdf

Die geobotanische Messung erfolgte entlang von 22 Linien über insgesamt 23,4 Kilometern (Luftlinie). Insgesamt wurden 444 Proben entnommen. Die geobotanische Analyse dieser Proben wurde von Actlabs durchgeführt. Die übereinstimmenden geochemischen Anomalien in Zusammenhang mit diesen Zielen beinhalten die höchstmögliche Klassifizierung einer VMS-Mineralisierung durch SGH-Bodenuntersuchungen sowie Zink- und Kupfermetallanomalien bei Enzymlaugungs-Bodenuntersuchungen. Diese Zielzonen werden des Weiteren von den übereinstimmenden Zink-Gold-Silber-Anomalien, die im Zuge der jüngsten geochemischen Messung erfasst wurden, bestätigt und genauer abgegrenzt.

Gossan hat die Genehmigung für ein Bohrprogramm mit bis zu 20 Bohrplattenstandorten beantragt und erhalten.

Hamid Mumin, P.Geo., ein Director von Gossan, hat als qualifizierter Sachverständiger des Unternehmens den fachlichen Inhalt dieser Meldung geprüft und genehmigt.

Gossan wird mit einem Stand (2615A) im Investors Exchange auf der Prospectors and Developers Convention (PDAC) am Sonntag, den 5. März und Montag, den 6 März im Toronto Convention Centre vertreten sein.

Gossan Resources Limited ist im Bereich der Mineralexploration in Manitoba und Nordwest-Ontario aktiv. Das Unternehmen verfügt über ein stark diversifiziertes Portfolio von Liegenschaften, auf denen sich Gold, Platingruppenmetalle, Basismetalle, sowie auch seltene Metalle und Spezialmetalle wie Vanadium, Titan, Tantal, Lithium und Chrom finden. Daneben besitzt das Unternehmen auch eine große Lagerstätte mit magnesiumreichem Dolomit hoher Reinheit und ist finanziell an einem Quarzsand-Frackingbetrieb beteiligt. Gossan erwarb ein neues Konzessionsgebiet im zinkreichen, polymetallischen Sturgeon Lake Greenstone Belt im Nordwesten von Ontario, wofür das Unternehmen die Genehmigung für ein Bohrprogramm erhalten hat. Die Aktien von Gossan werden an der TSX Venture bzw. im Freiverkehr der Börse Frankfurt & in Xetra gehandelt. Gossan besitzt derzeit insgesamt 33.170.400 Millionen ausstehende Stammaktien.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.gossan.ca oder über:

Douglas Reeson, Chairman & CEO
Gossan Resources Limited
Tel: (416) 533-9664
E-Mail: info@gossan.ca


Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gossan Resources Limited, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 752 Wörter, 6349 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Gossan Resources Limited lesen:

Gossan Resources Limited | 01.11.2018

Gossan präzisiert Bohrziele mit Gravitationsmessungen auf der VMS-Liegenschaft Sturgeon Lake

Gossan präzisiert Bohrziele mit Gravitationsmessungen auf der VMS-Liegenschaft Sturgeon Lake 1. November 2018 - Gossan Resources Limited (GSS:TSX.V, GSR:XFRA) hat eine detaillierte Gravitationsuntersuchung auf seiner vielversprechenden Polymetall-V...
Gossan Resources Limited | 05.07.2018

Gossan durchteuft bei Bohrungen im Konzessionsgebiet Sturgeon Lake das Liegende von VMS-Systemen und stößt auf Ähnlichkeiten mit den nahegelegenen VMS-Lagerstätten

Gossan durchteuft bei Bohrungen im Konzessionsgebiet Sturgeon Lake das Liegende von VMS-Systemen und stößt auf Ähnlichkeiten mit den nahegelegenen VMS-Lagerstätten 5. Juli 2018 - Gossan Resources Limited (GSS:TSX.V, GSR:XFRA) hat ein erstes Boh...
Gossan Resources Limited | 26.02.2018

Gossan führt Bohrungen auf VMS-Zink-Projekt Sturgeon Lake durch

Gossan führt Bohrungen auf VMS-Zink-Projekt Sturgeon Lake durch 26. Februar 2018 - Gossan Resources Limited (GSS:TSX.V, GSR:XFRA) hat mit den Bohrungen auf seinem sehr aussichtsreichen Konzessionsgebiet Sturgeon Lake im östlichen Teil der historis...