Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bauherrenreport GmbH |

BAUHERREN-PORTAL: Studie zur Kontaktherkunft bei 400 abgeschlossenen Hausbauverträgen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
9 Bewertungen (Durchschnitt: 4.9)


Eine einzigartige Studie über die Kontakte zur Auftragsentstehung abgeschlossener Aufträgen im Haus- und Wohnungsbau hat die Qualitätsgemeinschaft des WWW.BAUHERREN-PORTAL.COM jetzt veröffentlicht.



Dazu wurden die Adressherkunft zur Entstehung von mehr als 400 Aufträgen in 10 Unternehmen über einen Zeitraum von 12 Jahren analysiert und die Ergebnisse zusammengefasst.

Demnach sind Messeauftritte und Print-Medien die eindeutigen Akquisitions-Verlierer. Bauschilder und Hausausstellungen blieben im Untersuchungszeitraum mit 12 bzw. 10% relativ konstant.

Empfehlungsmanagement und das Internet sind bei den über 10 Jahre begleiteten Unternehmen aus dem Haus- und Wohnungsbau die Gewinner, wenn es um die Akquisition neuer Aufträge geht. Alle sonstigen Adressquellen haben in Summe deutlich abgenommen.

Für Bauunternehmen im Fertighaus- und Masivbau-Geschäft bedeutet dies, genau zu überlegen, in welche Maßnahme zukünftige Marketingbudgets investiert werden. Schließlich zeigen die Ergebnisse auch, dass sich Bauinteressenten vor der Kontaktaufnahme regelmäßig gut informieren.

Die aus dem ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH und der BHR BAUHERRENreport GmbH bestehende Qualitätsgemeinschaft empfiehlt mit Blick auf die Studienergebnisse:

1. Messeauftritte sollten auf die so genannten "Platzhirsch-Messen" reduziert werden. Je
weiter die Messe entfernt liegt, desto geringer ihr Erfolg!
2. Printmedien auf Bauträgermaßnahmen beschränken, digitale Werbung dagegen verstärken!
3. Bauschildern ist deutlich mehr Beachtung zu schenken. Sie sollten gut und deutlich an
möglichst sauberen Baustellen Flagge zeigen!
4. Pflege und Aktualisierungen auf der Homepage tragen wesentlich zur aktuellen Belebung im
Internet bei!
5. Hausausstellungen sollten häufiger durchgeführt und intensiv, z.B. auf der Homepage,
beworben werden!
6. Prospekte und Co. verdienen nicht die Beachtung, die ihnen allgemein zugedacht wird. Zu
oft sind sie nur Sammelware!
7. Das Empfehlungsmanagement sollte engagiert hochfahren und aussagefähige,
repräsentative Testimonials unbedingt im Internet veröffentlicht werden.

Fazit: Die wirkungsvollste Kombination besteht aus den Akquisitionswegen Empfehlungsmanagement und Internet.

Genau die beiden Akquisitionsquellen sind der strategische Ansatz, mit dem die Betreiber des http://WWW.BAUHERREN-PORTAL.COM Spitzenleistungen von Qualitäts-Anbietern aus dem Haus- und Wohnungsbau aus dem Marktumfeld hervorheben und damit eine unverwechselbare Abgrenzung gegenüber dem Wettbewerb erzeugen!

Verantwortlich für diese Meldung
BAUHERRENreport GmbH als Betreiberin des www.BAUHERREN-PORTAL.com
Theo van der Burgt
(Geschäftsführer)


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Theo van der Burgt (Tel.: 021329950453), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 363 Wörter, 3064 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Bauherrenreport GmbH

Die BAUHERRENreport GmbH ist das einzige Unternehmen in Deutschland, das sich ausschließlich auf Qualitäts-Empfehlungsmarketing für die Bauwirtschaft spezialisiert hat.

Um Bauqualität professionell zu ermitteln und zu kommunizieren, arbeitet das Unternehmen mit dem ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH in einer Qualitätsgemeinschaft und betreibt die Qualitäts-Plattform BAUHERREN-PORTAL sowie diverse Bau-Blogs.

Im BAUHERRENreport GmbH geht es um Qualitäts- Referenzmarketing für das Bauwesen, also Testimonials in Form von Bewertungen, Rezensionen, Referenzen und Kundenstimmen. Wir sichern die Verbindlichkeit unserer Empfehlungen durch repräsentative, schriftliche Befragungen ab und zitieren ausschließlich aus deren Inhalten.

Zielgruppe sind Verantwortliche aus dem Haus- und Wohnungsbau, Bauträger und Baubetreuer, Fertig- und Massivhaus-Hersteller sowie Bauunternehmen aus dem Industrie- und Gewerbebau.

Außerdem wird das Spektrum aus dem Hoch- und Tiefbau einschließlich Bauunternehmen, die für öffentliche Auftraggeber tätig sind, abgedeckt.

Jeder Kunde bekommt einen Gebietsschutz und hat dadurch eine vertraglich garantierte Alleinstellung für das relevante Marktumfeld bzw. seinen Landkreis.

Themen: Qualitäts-Empfehlungsmarketing, Bewertungsmarketing, Performancemarketing, Wettbewerbsabgrenzung, Abgrenzungsmarketing.

Sichern auch Sie Ihrem Bauunternehmen einen Wettbewerbsvorsprung durch eine einzigartige Qualitäts-Abgrenzung!

Für die Qualitätsgemeinschaft

Theo van der Burgt
(Geschäftsführer)


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bauherrenreport GmbH lesen:

Bauherrenreport GmbH | 13.11.2018

Bauwirtschaft: Bindung und Gewinnung von Fachkräften und Nachwuchstalenten im Bauwesen

Nur wenige weitsichtige, meist größere Bauunternehmen haben sich mit der Entwicklung einer Arbeitgebermarke als Antwort auf den leer gefegten Arbeitsmarkt identifiziert.   Viele kleine und kleinere Familienunternehmen aus der Baubranche vertrate...
Bauherrenreport GmbH | 02.11.2018

Baugewerbe: Materielle Interessen stehen beim Fachkräftewechsel nicht im Vordergrund

Zu berücksichtigen ist, wie bedeutend der direkte Einfluss der Führungskraft auf die erfolgreiche Bindung von Fachkräften und Nachwuchstalenten ist. Mit einer guten, konstruktiven und kooperativen Führung steht und fällt die Qualität der Mitarb...
Bauherrenreport GmbH | 02.11.2018

Baugewerbe: Bindung von Fachkräften geht im Bauunternehmen vor Gewinnung neuer Fachkräfte

Vom Arbeitgebermarkt zum Arbeitnehmermarkt   Die Marktentwicklungen auf der Personalbeschaffungsseite zeichnen ein Bild, wie es aus den Zeiten des Wirtschaftsbooms in den fünfziger und sechziger Jahren bekannt ist. Mit eigenen Ressourcen werden die...