Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Dt. Bauelemente-Distribution beendet 2016 mit Wachstum

Von FBDI e. V.

Mit einem minimalen Plus im vierten Quartal beendete die deutsche Bauelemente-Distribution das eher durchwachsene Jahr 2016. Die Verkäufe der im Fachverband Bauelemente Distribution (FBDi e.V.) gemeldeten Unternehmen in Deutschland stieg um 0,2% auf 753 Millionen Euro. Das Gesamtjahr endete mit einem Umsatzplus von 2,3% auf 3,21 Milliarden Euro. Der Auftragseingang in Q4/CY16 lag mit plus 9% auf 854 Millionen auf Rekordniveau. Die Book-to-Bill-Rate lag mit 1,13 wieder deutlich im Plus.
Mit einem minimalen Plus im vierten Quartal beendete die deutsche Bauelemente-Distribution das eher durchwachsene Jahr 2016. Die Verkäufe der im Fachverband Bauelemente Distribution ( FBDi e.V.) gemeldeten Unternehmen in Deutschland stieg um 0,2% auf 753 Millionen Euro. Das Gesamtjahr endete mit einem Umsatzplus von 2,3% auf 3,21 Milliarden Euro. Der Auftragseingang in Q4/CY16 lag mit plus 9% auf 854 Millionen auf Rekordniveau. Die Book-to-Bill-Rate lag mit 1,13 wieder deutlich im Plus.
Deutlich besser als im Durchschnitt lief es bei den Halbleitern, die im vierten Quartal um 2,6% auf 532 Million Euro und im Gesamtjahr um 3,45% auf 2,26 Milliarden Euro zulegten. Die passiven Bauelemente gingen dagegen in Q4 um 5,3% auf 103 Millionen Euro zurück (2016: -0,2% auf 443 Millionen Euro), noch schlechter lief es bei der Elektromechanik, die um 4% auf 68 Millionen Euro zurückging (2016: -1,6% auf 299 Millionen). Starke Quartalsschwankungen gab es bei den kleineren Produktbereichen Displays und Sensoren, die im Jahresvergleich etwas Federn ließen. Dagegen wuchs der Umsatz mit Stromversorgungen im Jahresvergleich mit 2015 um 11,5% auf 85 Millionen Euro.

Umsatzverteilung im Jahr 2016 in Prozent: Halbleiter 70,3%; Passive 13,8%; Elektromechanik 9,3%; Displays 3%; Sensoren 0,6%; Stromversorgungen 2,6%.

FBDi-Vorstandsvorsitzender Georg Steinberger: "2016 fiel am Ende etwas schwächer aus als erwartet. Gerade vor dem Hintergrund einer guten allgemeinen Konjunktur in Deutschland fragt man sich, wieso der üblicherweise starke High-Tech-Bereich eher verhalten wächst. Die Auftragslage dagegen sieht gut aus für die Distribution, zumindest für Anfang 2017. Ich erwarte jedoch angesichts des allgemeinen moderaten Wachstums im weltweiten Komponentenmarkt keine starken oder nachhaltigen Impulse für die Distribution, eher im Gegenteil. Der Druck der Hersteller auf die Distribution bleibt ungebrochen, man muss fast sagen, es kehrt eine gewisse Rücksichtslosigkeit ein, die letzten Endes schlecht für die Distributoren aber auch die Wahlmöglichkeiten der Kunden sein wird." Firmenkontakt
FBDI e. V.
Wolfram Ziehfuss
Mayrweg 5
84364 Bad Birnbach
+49 (0) 8563 / 9788 908
w.ziehfuss@fbdi.de
http://www.fbdi.de


Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de
03. Mrz 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Wolfram Ziehfuss (Tel.: +49 (0) 8563 / 9788 908), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 366 Wörter, 2841 Zeichen. Artikel reklamieren

Über FBDI e. V.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von FBDI e. V.


24.05.2016: Auf die Plattform des FBDi Verbands vertraut der Distributor pk components GmbH . Das in den 70er Jahren gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Wendelstein vertreibt elektromechanische und passive elektronische Bauelemente und ist bekannt für seine breite Produktpalette, die es mit guter Design-In Arbeit dem Kunden vermittelt. Innerhalb des breiten Produktprogramms bildet der Bereich Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV), RFID und Sensorik einen wichtigen Schwerpunkt. pk components begleitet die Kunden entlang der Prozesskette vom Design-In über die Produktion bis hin zum After-Sale... | Weiterlesen

FBDi Umweltticker: Neue Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU

Neu: RIsikobeurteilung im Rahmen des Konformit

23.03.2015
23.03.2015: Bad Birnbach, 18. Mz 2015 - Die neue LVD bzw. Niederspannungsrichtlinie 2014/ 35/ EU zur Harmonisierung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten er die Bereitstellung elektrischer Betriebsmittel zur Verwendung innerhalb bestimmter Spannungsgrenzen auf dem Markt ersetzt die Richtlinie 2006/ 95/ EG. Nach dem Motto "Ohne passende Norm keine CE-Kennzeichnung nach der Niederspannungsrichtlinie" ist die 2014/ 35/ EU ab 20. April 2016 f elektrische Betriebsmittel, deren Nennspannung in den definierten Spannungsgrenzen liegt, zwingend anzuwenden. Der FBDi (http:// www.fbdi.de)empfiehlt allerdings ... | Weiterlesen

Der FBDI e.V. informiert: Aktuelles zu REACh (per Juli 2011)

Notifikationspflicht für SVHCs seit 1.6.2011

02.08.2011
02.08.2011: Neufahrn, 1. August 2011 - Der FBDi weist auf die Notifikationspflicht für SVHCs (Substances of Very High Concern) seit dem 1. Juni 2011 hin. Im Januar diesen Jahres wurden die ersten 6 Kandidaten im Anhang XIV aufgenommen, darunter auch Weichmacher und Flammhemmer (http:// eur-lex.europa.eu/ Result.do?arg0=1907%2F2006&arg1=&arg2=&titre=titre&chlang=de&RechType=RECH_mot&Submit=Suche). Es handelt sich um: 5-tert-Butyl-2,4,6-trinitro-m-xylol (Moschus-Xylol), 4,4"-Diaminodiphenylmethan (MDA), Hexabromcyclododecan (HBCDD), Bis(2-ethylhexyl)phthalat (DEHP), Benzylbutylphtalat (BBP) und Dibutylphth... | Weiterlesen