info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Vertriebsberatung Matthias E. Müller |

5 Punkte die gute und schlechte Interim Manager unterscheiden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Interim Manager sind hochqualifizierte Führungskräfte auf Zeit. Sie liefern Unternehmen rasche und nachhaltige Ergebnisse. Dies behaupten rund 10.000 Interim Manager. Woran erkennt man einen Guten?

Er nimmt Mandate an, für die er überqualifiziert ist



Interim Manager bekommen oft Aufgaben an denen andere gescheitert sind. Nicht umsonst wird Interim Management mit dem Thema Sanierung assoziiert. Sie werden auch auf Projekten eingesetzt, die finanziell oder strategisch von großer Bedeutung für das Unternehmen sind. Der Auftraggeber erwartet eine hohe Professionalität in der Aufgabenerfüllung und eine maximale Erfolgswahrscheinlichkeit. Deshalb haben gute Interim Manager nicht nur in der zu besetzenden Funktion gearbeitet, sondern fast immer auch eine Ebene darüber. Der klassische Interim-Teamleiter hat in seinem Bereich auch schon ganze Business Units geleitet. Der Interim-Abteilungsleiter war zuvor auch schon auf Geschäftsführungsebene erfolgreich.



Er fragt auch, was nicht verändert werden darf



Im Rahmen eines Interim-Mandats sind größere Veränderungen innerhalb des Verantwortungsbereichs eher die Regel als die Ausnahme. Hierfür sind diese Führungskräfte auf Zeit auch bestens geeignet. Von außen kommend gibt es keine historischen oder personellen Abhängigkeiten. Die schon absehbare Trennung bringt keine persönlichen Ziele auf die Agenda außer das Unternehmensinteresse und den Erfolg des Projekts. Und charakterlich zeichnen sich Interim Manger durch Konfliktfähigkeit und Durchsetzungskraft aus.



Ein guter Interim Manager wird deshalb aber nicht "zur Axt im Walde". Er wird sich beim Auftraggeber vor dem Mandat nicht nur nach den Zielen seiner Beauftragung erkundigen, sondern auch genau nach den Grenzen seines Auftrags.



Er arbeitet Vollzeit für das Unternehmen



Interim Manger sind selbständige Unternehmer. Sie sind dem Auftraggeber gegenüber nicht weisungsgebunden auch betreffend Arbeitsort und Arbeitszeit. Doch Vorsicht, wenn der Interim Manager von vornherein eine 4-Tage-Woche für ausreichend hält. Gerne wird dies begründet mit privaten Verpflichtungen oder der Notwendigkeit sich um die Akquise des nächsten Mandats zu kümmern. Gute Interim Manager haben diese Arbeitsweise gewählt weil sie immer wieder neue, herausfordernde, schwierige Aufgaben schätzen. Nicht weil sie im Hinblick auf private Verpflichtungen oder Wünsche ihre Work-Life-Balance in Richtung Freizeit verändern wollen. Und die besten Interim Manager werden auch keine Zeit auf Akquise verwenden müssen. Agenturen und Auftraggeber wissen was er kann und kommen auf den Interim Manger zu.



Er steht auch fest angestellt zur Verfügung



Man wird nicht Interim Manager als notgedrungene Alternative bei der Stellensuche und schielt dann während des Projekts auf eine Festanstellung. Gleichwohl wird ein guter Interim Manager Manager dem Unternehmen auch auf rechtlicher Basis eines Anstellungsvertrags zur Verfügung stehen. Weil er ausschließlich erfolgsfokussiert ist. Und manche Aufgabe benötigt die Festanstellung zum Erfolg.



Ganz simpel weil manches Projekt einen längeren Einsatz notwendig macht und sowohl Interim Manager als auch Auftraggeber das Risiko einer Scheinselbständigkeit ausschließen wollen. Oder wenn neue Geschäftsbereiche aufgebaut werden. Mit wie viel Zuversicht und Motivation gehen (Vertriebs-) Mitarbeiter zu Werke, wenn die Geschäftsleitung den Verantwortlichen erst mal nur freiberuflich engagiert? Deshalb bietet ein guter Interim Manager auch die Zusammenarbeit im Rahmen eins klassischen Arbeitsvertrags - selbstverständlich gerne befristet!



Und die Mitgliedschaft in Berufsverbänden?



Die Mitgliedschaft in einem einschlägigen Verband ist übrigens kein Qualitätskriterium. Sie spricht weder für noch gegen einen Interim Manager. In Verbänden findet sich ein hoher Anteil an Neueinsteigern, die wissen wollen, wie das Geschäft läuft und Kontakte zu Interim-Agenturen suchen. Beides legitime Anliegen, doch keine Zeichen für Erfahrung und hohe Qualifikation.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Matthias Müller (Tel.: +4916097792316), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 547 Wörter, 4265 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Vertriebsberatung Matthias E. Müller


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Vertriebsberatung Matthias E. Müller lesen:

Vertriebsberatung Matthias E. Müller | 01.03.2017

Der Computer ist im Vertrieb der bessere Trainer

Die Anbieter Koviko oder The Call Center School bieten eLearning-Einheiten wie "Das perfekte Verkaufsgespräch", "Kundenorientiert verkaufen", "Wokshop Nutzenargumente" oder "Schwierige Gesprächspartner". Diese fertigen Lerneinheiten lassen sich um ...