Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

European Innovation Policies for the digital Shift - Lunchio in Brüssel

Von Lunchio GmbH

Am 22. November 2016 fand die letzte der dreijährigen Forschungsprojekt EURIPIDIS in Brüssel statt - mit dabei Jan Christian Saupe, Gründer und Geschäftsführer von Lunchio.

Das Forschungsprojekt zielte darauf ab, das Verständnis von Innovationen im Informations- und Kommunikationstechnik-Sektor und IuK-gestützten Innovationen in der Wirtschaft zu verbessern.

Im Rahmen dieses Forschungsprojekts nahm auch Jan Christian Saupe, Geschäftsführer des Berliner Start-ups Lunchio an der Konferenz in Brüssel teil. Er pflichtete der Ansicht von Paul Hofheinz bei, belgischer Vorsitzender von Lisbon Council, dass klare Richtlinien und kein Kauderwelsch und politischer Einfluss gegeben sein sollten.

Lunchio - Expansionspläne in Europa

Nach dem erfolgreichen Start in Deutschland plant Lunchio bald auch auf anderen europäischen Märkten zu expandieren. Das deutsche Gesetzt erlaubt zwar, eine Online-Schnittstelle zur elektronischen Vorbestellung von Mittagsmahlzeiten. In anderen Ländern sind die Vorschriften allerdings weniger klar - insbesondere im Hinblick auf die Genehmigung der Essenssubvention.

Deshalb befürwortet Jan Christian Saupe eine klare Festlegung von Zuständigkeiten und Politiken in den europäischen Ländern und bemüht sich um eine angemessene Unterstützung durch Institutionen und Organisationen bei den Änderungen der Bestimmungen. "Letztendlich muss es mehr Interaktionen zwischen den Unternehmen und den politischen Machern gehen. Besonderes Augenmerk sollte dabei auf den Start-ups und den Anreizen zur Gründung von Unternehmen mit innovativen Ideen liegen…!", führte Jan Christian Saupe aus.

Lunchio - Digitalisierung der deutschen Mittagspause

Lunchio bietet als bisher einziges Unternehmen Arbeitnehmern die Möglichkeit, ihr Mittagessen mithilfe einer App bereits vor der Pause bei einem Restaurant ihrer Wahl zu bestellen. Auf diese Weise nutzen Arbeitnehmer ihre Mittagspause aus und kommen in den vollen Genuss der ihnen zustehenden Pausenzeit.

Zusätzlich haben sie den Vorteil einer flexiblen Wahl ihrer Mahlzeiten. Ob Asiatisch, Italienisch oder deutsche Hausmannskost: Lunchio ermöglicht eine Mittagspause je nach Geschmack des jeweiligen Arbeitnehmers. Auf diese Weise nutzen Arbeitnehmer eher ihre Mittagspause zur Erholung, anstatt sie am Schreibtisch zu verbringen.

Gern informieren wir Sie über die Leistungen von Lunchio und beraten Sie individuell zu Ihrem Unternehmen. Kontaktieren Sie uns noch heute und lassen Sie sich beraten! Sie erreichen uns telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 724 1300. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

10. Mrz 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dennis Ortmann (Tel.: 0800 724 1300), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 367 Wörter, 2911 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Lunchio GmbH

Lunchio ist ein Start-up aus Berlin, das für Unternehmen das Konzept der digitalen Essensmarken entwickelte. Aus der anfänglichen App zur Vorbestellung des Mittagessens entstand eines der erfolgreichsten Start-ups in der Branche für Essensmarken.
Als kundenorientiertes Unternehmen bietet Lunchio stets die beste Lösung. Immer mehr Unternehmen müssen sich im Laufe der nächsten Jahre der wachsenden Digitalisierung in Industrie, Handel und Handwerk anpassen. Auch im Bereich der Arbeitgeberanreize, Personalmarketing und Mitarbeiterbindung wird es grundlegende Änderungen geben. Mit den digitalen Essensmarken ermöglicht Lunchio mittelständischen Unternehmen einen Schritt in die digitalisierte Zukunft.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Lunchio GmbH


15.03.2019: Berlin, März 2019 - Die Finanztechnologie, kurz FinTech, reagiert auf den digitalen Wandel und arbeitet laufend an neuen Finanzinstrumenten und -dienstleistungen. Jetzt lud der Wirtschaftsclub des Berliner Tagesspiegels Wirtschaftsentscheider in die Hauptstadt ein, um über die Transformation der Finanzbranche zu sprechen. Neben Impulsvorträgen des Hasso Plattner Instituts (HPI) für Digital Engineering und der Commerzbank Tochter Comdirect Bank AG war auch der Finanzdienstleister Lunchio GmbH mit einem Vortrag zum Thema "Digitale Transformation von Mitarbeiterbenefits" vertreten. Wie könne... | Weiterlesen

Neuer Sachbezugswert 2019

Digitale Essensmarken übernehmen Änderung automatisch

07.01.2019
07.01.2019: Berlin, Dezember 2018 - Arbeitgeber aufgepasst: Mit Sitzung vom 19. Oktober 2018 hat der Bundesrat die Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung (SvEV) beschlossen. Die endgültigen Sachbezugswerte für das Jahr 2019 stehen somit fest und wurden durch das Bundesministerium der Finanzen mit einem Schreiben vom 16. November 2018 (IV C 5 - S 2334/ 08/ 10005-11) bekannt gemacht. Grundlage ist die jährliche Anpassung an den Verbraucherpreisindex, den das Statistische Bundesamt ermittelt. Über einen Zeitraum von 12 Monaten werden dafür die Verbraucherpreise für Lebensmittel und Getränk... | Weiterlesen

Smarte Essensmarken via Handy

Arbeitgeber und Arbeitnehmer profitieren von steuerfreiem Zuschuss für Mahlzeiten:

30.11.2018
30.11.2018: Berlin, November 2018 - Digitale Essensmarken bieten Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen: Die Mitarbeiter erhalten bis zu 600 Euro mehr Netto pro Jahr im Vergleich zu einer normalen Gehaltserhöhung im selben Umfang und können frei entscheiden, wo sie essen möchten. Die Unternehmen haben ein modernes und attraktives Instrument für zeitgemäße Benefits und tragen damit sinnvoll zum Employer Branding bei. Dabei sind die digitalen Essensmarken eine kostengünstige Möglichkeit, als Arbeitgeber finanzielle Anreize zu bieten, ohne Lohnnebenkosten zu bezahlen. Damit auch di... | Weiterlesen