Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Faszination der Kontraste: Radrundfahrt über die Kanarischen Inseln

Von Huerzeler Bicycle Holidays

Eine Radreise der Kontraste führt vom 17. bis 28. September abseits der Touristenströme von Lanzarote bis Teneriffa durch die landschaftliche Vielfalt der vier großen Kanarischen Inseln.

Was beeindruckt mehr: die Feuerberge auf Lanzarote, die wüstenähnliche Schönheit Fuerteventuras, die abwechslungsreichen Gesichter Gran Canarias oder die landschaftliche Vielfalt Teneriffas? Der Radreiseveranstalter Huerzeler Bicycle Holidays hat eine attraktive Tour kreiert, die vom bekannten ehemaligen Schweizer Radrennfahrer Tony Rominger geleitet wird.

Die Radreise startet auf Lanzarote, seit 1993 UNESCO-Biosphärenreservat, mit einem Prolog im bekannten Ferienort Costa Teguise. Von dort fahren die "Pedalritter" nach Playa Blanca und weiter mit der Fähre nach Fuerteventura. In der Region um Castillo Caleta stehen verschiedene Strecken zur Wahl, die 50 bis 100 Kilometer lang sind.

Dann geht es über 75 Kilometer in den Süden der Insel nach Morro Jable und mit der Fähre nach Gran Canaria. Von der Hauptstadt Las Palmas bis zum romantischen Hafen- und Ferienort Puerto de Mogán sind 99 Kilometer zurückzulegen. Nach einem Ruhetag steht eine 69 Kilometer lange Strecke nach Agaete auf dem Programm, die über 1.900 Höhenmeter führt.

Die dritte Fährüberfahrt bringt die Teilnehmer der Radreise nach Teneriffa. In der Region um die Inselhauptstadt Santa Cruz können die sportlichen Gäste zwischen mehreren Touren verschiedener Schwierigkeitsgrade wählen. Von Santa Cruz führen zwei Streckenvarianten über 75 oder 100 Kilometer zum Ziel der Kanaren-Rundfahrt ins Surfer-Paradies nach El Médano. Auf der Schlussetappe sind 1.200 oder 2.700 Höhenmeter zu bewältigen.

Die Radreise begeistert mit ihrem Mix aus Anstrengung, Naturerlebnis und Spaß. Die Teilnehmer sollten das Radfahren regelmäßig über längere Strecken als Sport betreiben. Für Einsteiger ist die Tour nicht geeignet.

Das Reise-Paket kostet mit elf Übernachtungen und Halbpension in ausgewählten Hotels, drei Fährüberfahrten. professioneller Betreuung durch das Huerzeler-Team, Carbon-Leihrennrad inkl. Versicherung, Begleitfahrzeug, Radtrikot und weiteren Extras 2.230 Euro im Doppelzimmer oder 2.860 Euro im Einzelzimmer. Flüge sind beim Veranstalter zu tagesaktuellen Bestpreisen buchbar.

Information und Buchung: Mallorca-Aktiv, Tel.: 07033/692830 Fax: 07033/6928328, Internet: http:www.mallorca-aktiv.de, E-Mail: info@mallorca-aktiv.de.

10. Mrz 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Tom Jolas (Tel.: 07033/692830), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 337 Wörter, 2690 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Huerzeler Bicycle Holidays


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Huerzeler Bicycle Holidays


09.06.2017: Pulsierende Großstädte, die Weite Sibiriens, der Baikalsee und das Japanische Meer versprechen auf dieser außergewöhnlichen Radfernfahrt durch Russland einzigartige Kontraste. Die 95 Tage dauernde und 10.000 Kilometer lange Radreise unter der Regie von Huerzeler Bicycle Holidays kann gesplittet werden: Tour Nummer 1 startet am 8. Juni in St. Petersburg und endet nach 57 Tagen und 6.000 Kilometern am Baikalsee in Irkutsk. Tour Nr. 2 führt ab dem 2. August an 38 Tagen von Irkutsk über 4.000 Kilometer nach Wladiwostok. Den Auftakt zur großen Radfernfahrt macht eine Citytour durch Sankt Pe... | Weiterlesen

30.03.2017: Der Asphalt unter dem Rennrad glüht. Mont Ventoux bedeutet so viel wie windiger Berg. Eine frische Brise tut gut während der Fahrt über den 1909 Meter hohen "weißen Riesen der Provence", der zu den bekanntesten Gipfeln der Tour de France zählt und den "Pedalrittern" einiges abverlangt. Während die Provenzalischen Alpen von Nordost nach Südwest abflachen und das Terrain von bergig über hügelig allmählich ins flache Rhonedelta übergeht, erhebt sich an ihrem westlichen Rand der Ventoux als letzter hoher Berg, der die gesamte Provence überragt. Mit seinem markanten kahlen, weißen Gi... | Weiterlesen

30.03.2017: Der Radreiseveranstalter Huerzeler Bicycle Holidays hat für die "Pedalritter" eine attraktive Route zusammengestellt, die vom bekannten ehemaligen Schweizer Radrennfahrer Tony Rominger geleitet wird. Dabei sind neun Pyrenäenpässe zu bezwingen: der 1069 Meter hoch gelegene Col Portet d'Aspet, der Col de Menté (1349 m), der Col du Portillon (1293 m), der Col de Peyresourde (1569 m), der Col d'Aspin (1489 m), der Col du Tourmalet (2115 m), der Col du Soulor (1474 m), der Col d'Aubisque (1709 m) und der Col de Marie-Blanque (1035 m). Die sportlichen Gäste, die die Bergriesen mit dem Rad bezw... | Weiterlesen