Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Prairie Mining Limited: Rahmenuntersuchung weist darauf hin, dass Wiedereröffnung der Mine Debiensko kostengünstigste Hartkokskohle in Europa liefern wird

Von Prairie Mining Limited

Prairie Mining Limited: Rahmenuntersuchung weist darauf hin, dass Wiedereröffnung der Mine Debiensko kostengünstigste Hartkokskohle in Europa liefern wird Prairie Mining Limited (ASX/LSE/WSE: PDZ) - 15. März 2017 - Eine Rahmenuntersuchung (Scoping Study) für die vollständig genehmigte Mine Debiensko verdeutlicht die technische Machbarkeit und die solide Wirtschaftlichkeit eines potenziell umfassenden, kostengünstigen und langlebigen Premium-Lieferanten von Hartkokskohle und angesichts einer Ressource gemäß JORC von 301 Millionen Tonnen weist Debiensko das Potenzial auf, ein Projekt von globaler Bedeutung zu sein. Vorsorglicher Hinweis - Der primäre Zweck der Rahmenuntersuchung besteht darin zu ermitteln, ob mit der nächsten Phase der Machbarkeitsstudien fortgefahren werden soll oder nicht, und wurde mit einer Genauigkeit von ± 30 Prozent erstellt. Die Ergebnisse der Rahmenuntersuchung sollten nicht als Gewinn- oder Produktionsprognose angesehen werden. Die Rahmenuntersuchung ist eine vorläufige technische und wirtschaftliche Studie der potenziellen Machbarkeit von Debiensko. Gemäß den Notierungsbestimmungen der ASX weist das Unternehmen darauf hin, dass die Rahmenuntersuchung, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, auf untergeordneten technischen und vorläufigen wirtschaftlichen Bewertungen basiert und unzureichend ist, um die Schätzung von Erzreserven zu unterstützen, um eine wirtschaftliche Erschließung in diesem Stadium zu bestätigen oder um zu behaupten, dass die Schlussfolgerungen der Rahmenuntersuchung umgesetzt werden. Das in dieser Meldung angegebene Produktionsziel basiert auf 64 Prozent angezeigten Ressourcen (Indicated Resources) und 36 Prozent abgeleiteten Ressourcen (Inferred Resources) während der in der Rahmenuntersuchung angenommenen Lebensdauer der Mine. Gemäß dem 26-jährigen Minenplan, der Teil der Rahmenuntersuchung ist, wird die Produktion in den ersten 14 Jahren ausschließlich von angezeigten Ressourcen stammen. Hinsichtlich der abgeleiteten Mineralressourcen besteht nur geringes geologisches Vertrauen und es gibt keine Gewissheit, ob weitere Explorationsarbeiten zur Ermittlung von gemessenen (Measured Resources) oder angezeigten Mineralressourcen führen werden oder ob das Produktionsziel oder die vorläufige wirtschaftliche Bewertung realisiert werden. Die Rahmenuntersuchung basiert auf den in anderen Abschnitten dieser Pressemitteilung beschriebenen Annahmen. Diese beinhalten Annahmen hinsichtlich der Verfügbarkeit von Finanzierungen. Obwohl das Unternehmen der Auffassung ist, dass alle Annahmen vernünftig sind, gibt es keine Gewissheit, dass sie sich als korrekt herausstellen werden oder dass die in der Rahmenuntersuchung angegebenen Ergebnisse erreicht werden. Um bei der Minenerschließung die potenziellen Ergebnisse zu erreichen, die in der Rahmenuntersuchung angegeben sind, sind weitere Finanzierungen erforderlich. Investoren sollten beachten, dass es keine Gewissheit gibt, dass das Unternehmen in der Lage sein wird, Gelder aufzubringen, wenn diese benötigt werden, doch das Unternehmen kam zum Ergebnis, dass es eine vernünftige Basis für die Bereitstellung der zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gibt, und ist davon überzeugt, dass es auch eine vernünftige Basis gibt, um davon auszugehen, dass es in der Lage sein wird, die Erschließung von Debiensko zu finanzieren. Angesichts der Ungewissheiten sollten Investoren keine Investment-Entscheidungen treffen, die ausschließlich auf den Ergebnissen der Rahmenuntersuchungen basieren. http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/39218/170315 - Debiensko Scoping Study_final draft_DE_PRcom.001.png ERGEBNISSE DER RAHMENUNTERSUCHUNG: - Rahmenuntersuchung verdeutlicht potenzielle technische Machbarkeit und solide Wirtschaftlichkeit der vollständig genehmigten Mine Debiensko, die ein umfassender, kostengünstiger und langlebiger Premium-Lieferant von Hartkokskohle sein könnte - Projekt von globaler Bedeutung mit einer Hartkokskohleproduktion von 2,6 Mtpa von einer Ressource gemäß JORC von 301 Mt - Investitionskosten von ca. 47 US$/t (stationärer Durchschnitt) positionieren Debiensko möglicherweise als einen der kostengünstigsten Lieferanten von Hartkokskohle für die wichtigsten europäischen Märkte von Prairie - Potenzielle Margen führen zu prognostiziertem EBITDA (stationärer Durchschnitt) von 282 Mio. US$ durch Anwendung der internationalen besten Praktiken der Minenplanung - Die wichtigsten Ergebnisse der Rahmenuntersuchung für Debiensko sind im Folgenden zusammengefasst: - Hartkokskohleproduktion (stationärer Durchschnitt)-auf 2,6 Mtpa gestiegen - Gesamte Betriebskosten für Mine Gate (stationärer Durchschnitt)-auf 47 US$/t geschätzt - Jährliches EBITDA (stationärer Durchschnitt)-auf 282 Mio. US$ gestiegen - Gesamter freier Cashflow während der Lebensdauer der Mine-auf 5,4 Mrd. US$ geschätzt - Lebensdauer der Mine ab erster Produktion-bis zu 26 Jahre - Produktion von marktfähiger Hartkokskohle während der Lebensdauer der Mine auf 65 Mt gestiegen - Äußerst günstige Marktbasis, da Europa weiterhin 47 Mt Hartkokskohle pro Jahr verbraucht, wovon 85 % importiert werden; hohe Nachfrage seitens Stahlerzeuger mit beträchtlichen Valorisierungspreisvorteilen angesichts der Nähe zu regionalen Kunden - Zugang zu etablierter Infrastruktur mit Anschluss an regionales Eisenbahnnetz mit unausgelasteter Massengutkapazität für geringe Transportkosten in Polen zu regionalen mitteleuropäischen und anderen europäischen Kunden - Nutzung der bestehenden Infrastruktur beim Minenstandort Debiensko führt möglicherweise zu außergewöhnlich geringer Kapitalintensität bei einer jährlichen marktfähigen Produktionskapazität von 197 US$/t gegenüber dem Branchendurchschnitt von über 401 US$/t bei globalen Hartkokskohleminen, die in den vergangenen Jahrzehnten erschlossen wurden - Beträchtliche positive soziale und wirtschaftliche Vorteile für regionale Entwicklung, Schaffung von Arbeitsplätzen und Reindustrialisierung durch Wiedererschließung einer vormals aktiven Mine - Das polnische und internationale Management-Team von Prairie, das eine langjährige Erfahrung bei der Erschließung, dem Betrieb und der Finanzierung globaler Kohleprojekte vorweisen kann, wird nun mit der formellen Machbarkeits- und anderen technischen Studien fortfahren Ben Stoikovich, Chief Executive Officer von Prairie, sagte: Die Ergebnisse der Rahmenuntersuchung bestätigen das Potenzial von Debiensko als Tier-1-Premium-Hartkokskohleaktivum aufgrund des beträchtlichen potenziellen Produktionsumfangs und der Ressourcengröße, der außergewöhnlich niedrigen geschätzten Investitionskosten sowie der geringen Kapitalintensität der Mine. Das Hauptaugenmerk der Untersuchung war auf die kurzfristige Erschließung äußerst profitabler Kohleflöze zu geringen Investitions- und Betriebskosten gerichtet. Die Mine weist das Potenzial auf, pro Jahr 2,6 Millionen Tonnen an Hartkokskohle in Premium-Qualität zu Kosten von 47 US-Dollar pro Tonne zu liefern, wodurch sie am unteren Ende der globalen Kostenkurve liegt. Dank eines bestehenden Eisenbahnnetzes, Straßen, Strom, Wasser und anderer Mineninfrastruktur weist das Projekt die möglicherweise niedrigste Kapitalintensität einer neuen Hartkokskohlemine auf und ist vollständig für die Erschließung genehmigt. Die vorläufige Analyse bestätigt, dass Debiensko eine Premium-Hartkokskohle mit einer Qualität beherbergt, die sich mit jener international gehandelter Hartkokskohle vergleichen lässt, und dank der Transportvorteile (Valorisierung) von etwa 15 US-Dollar pro Tonne das Potenzial aufweist, gegenüber auf dem Seeweg importierter Kohle beträchtliche Preisvorteile zu bieten. Unsere ersten Marketing-Studien weisen darauf hin, dass die Hartkokskohle von Debiensko angesichts der äußerst günstigen regionalen Dynamik zwischen Angebot und Nachfrage wahrscheinlich eine starke Nachfrage in Mitteleuropa verzeichnen werden. Es ist an der Zeit, Polens Status als erstklassigen europäischen Exporteur von Hartkokskohle, die für die europäische Industrie von grundlegender Bedeutung ist, wiederherzustellen. Durch die Anwendung der internationalen besten Praktiken beim Projekt Debiensko befindet sich das erfahrene Management-Team von Prairie in einer günstigen Position, um dieses Tier-1-Aktivum wiederzueröffnen, das beträchtliche soziale und wirtschaftliche Vorteile für die regionale Entwicklung bietet. http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/39218/170315 - Debiensko Scoping Study_final draft_DE_PRcom.002.jpeg Vollständig genehmigter Minenstandort Debiensko und Eisenbahnanschluss Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Ben Stoikovich Chief Executive Officer +44 207 478 3900 info@pdz.com.au Artur Kluczny Group Executive - Poland +48 22 351 73 80 Sapan Ghai Corporate Development +44 207 478 3900 Bitte klicken Sie auf diesen Link, um die gesamte Pressemitteilung abzurufen: http://www.pdz.com.au/uploads/1/7/9/6/17961663/170315_-_debiensko_scoping_study_final__website_.pdf Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!
15. Mrz 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Prairie Mining Limited, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1117 Wörter, 9812 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Prairie Mining Limited


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Prairie Mining Limited


25.04.2018: Prairie Mining Limited: Update der Konzession Jan Karski und positives Gerichtsurteil Am 3. April 2018 gab Prairie Mining Limited (Prairie oder das Unternehmen) bekannt, dass es rechtliche Schritte gegen das polnische Umweltministerium (das UM) eingeleitet hat, da dieses verabsäumte, Prairie eine Abbau-Nutzungsvereinbarung für jene Konzessionen zu gewähren, die die Mine Jan Karski umfassen (Jan Karski oder das Projekt). Das Unternehmen möchte damit auch seinen Rechtsschutz hinsichtlich des Projekts wahren. Hinsichtlich der eingeleiteten rechtlichen Schritte freut sich das Unternehmen bek... | Weiterlesen

29.03.2018: Gemeinsame Stellungnahme zu möglicher Zusammenarbeit zwischen Prairie Mining und JSW 29. März 2018, Prairie Mining Limited (Prairie) und Jastrzbska Spóka Wglowa SA (JSW) haben eine Geheimhaltungsvereinbarung (Non-Disclosure Agreement; die NDA) unterzeichnet, nachdem Prairie hinsichtlich einer möglichen Zusammenarbeit bei den polnischen Kohleprojekten von Prairie an JSW herangetreten ist. Die NDA dient dem Austausch technischer und kommerzieller Informationen, um eingehende und weitergehende Gespräche über mögliche Transaktionen hinsichtlich der Projekte von Prairie zu ermöglichen. P... | Weiterlesen

21.02.2018: Prairie Mining: Bohrergebnisse bestätigen Jan Karskis Status als weltweit bedeutendes Kokskohle-Projekt (halbfett - Typ 34) HIGHLIGHTS - Prairies Einsatz moderner Explorationstechniken verändert die Jan-Karski-Mine weiter, wobei die neuesten Bohrergebnisse das Potenzial der Jan-Karski-Mine bestätigen, hochwertige Halbfett-Kokskohle mit minimaler Asche [ultra-low ash] zu produzieren, die in Polen als Typ-34-Kohle bekannt ist. - Hervorragende Ergebnisse aus Koksofentests belegen detailliert eine hohe Kohlequalität im Vergleich mit typischen Parametern von international gehandelten Halbfet... | Weiterlesen