Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
I-Minerals Inc. |

I-Minerals berichtet über Genehmigungsverfahren mit dem Staat Idaho

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


I-Minerals berichtet über Genehmigungsverfahren mit dem Staat Idaho

Vancouver, B.C. - 14. März 2017 - I-Minerals lnc. (TSX.V:IMA; OTCQB:IMAHF; Frankfurt 61M) (das Unternehmen) freut sich berichten zu können, große Fortschritte beim Idaho Department of Lands (IDL) hinsichtlich seines Betriebs- und Wiedernutzbarmachungsplanes (operation and reclamation plan, ORP) zu machen. Zurzeit sind das Unternehmen und das IDL in der dritten Änderungsrunde (ORP III), wobei die meisten Anmerkungen des IDL eingearbeitet wurden. Bei Treffen zwischen Mitarbeitern des IDL und I-Minerals sowie den beratenden Ingenieuren, unter anderem HDR Engineering, Inc., wurden die wichtigsten Punkte ausgearbeitet, die das IDL für die Genehmigung des ORP für nötig hält.

Am 21. Februar 2017 hielt I-Minerals eine Präsentation vor dem Idaho State Board of Land Commissioners (Land Board). Das Land Board beaufsichtigt und berät das IDL und besteht aus den folgenden landesweit gewählten Beamten: dem Governor, dem Attorney general, dem Secretary of State, dem State Controller und dem Superintendent of Public Schools. Bei der Präsentation wurden die Beiträge des Projekts zum State Endowment Fund hervorgehoben. Dieser Fonds unterstützt das öffentliche Bildungswesen in Idaho sowie die Schaffung zahlreicher gut bezahlter Jobs im Bovill-Gebiet in Nord-Idaho. Ausgehend vom Rohstoffpreis, der in der 2016 von GBM Engineers, LLC, durchgeführten Machbarkeitsstudie verwendet wurde, geht man davon aus, dass durch das Bovill Kaolin-Projekt jährlich mehr als 3 Mio. $ in den State Endowment Fund fließen werden. Laut eines Modells Dritter werden außerdem bis zu 139 direkte sowie indirekte Jobs mit Durchschnittsgehältern von 53.000 $ im Jahr geschaffen, was bedeutet, dass die direkten und indirekten Gehälter im Vergleich zu jetzt um jährlich mehr als 7 Mio. $ ansteigen.

Das Bovill Kaolin-Projekt ist eine verhältnismäßig kleine, langlebige Industriemineralien-Mine mit minimal negativen Auswirkungen auf die Umwelt, die Quarz, K-Feldspat, Kaolin und Halloysit produzieren wird. Zurzeit unterliegen die Tätigkeiten auf dem Projekt dem Clean Water Act und den Anforderungen des NPDES für Mineralbergbau, d.h. nicht-metallische Projekte. Daher wird das Projekt während des laufenden Betriebs nicht unter der komplizierteren Genehmigung für Erzabbau und -aufbereitung laufen. Es wird eine Produktion von rund 1.000 Tonnen am Tag erwartet und man geht davon aus, dass circa 67% des gewonnenen Materials aus Mineralprodukten und der Rest aus Abraum bestehen wird. Der Entwurf umfasst einen geschlossenen Flotationskreislauf sowie ein Dry-Stacking-Verfahren für eine abgedichtete Abraum-Lagerstätte als Teil eines abflusslosen Kreislaufes, bei dem das Brauchwasser innerhalb der Anlage recycelt wird.

Bei dem Bovill Kaolin-Projekt handelt es sich um eine kleine Mine, in die wir viel Arbeit und Mühe gesteckt haben, damit sie so wenige Auswirkungen auf die Umwelt wie möglich hat, sagte Thomas Conway President und CEO von I-Minerals. I-Minerals ist dankbar für die Möglichkeit, das Land Board über unser Projekt auf dem Laufenden halten zu können, denn wir sind davon überzeugt, dass es für den Endowment Fund und den Staat großen Nutzen bringen wird. Wir haben immer unser Bestes gegeben, um die Bedenken aller Teilhaber am Bovill Kaolin-Projekt zu berücksichtigen, und freuen uns auf die Arbeit mit dem IDL, um das Genehmigungsverfahren abzuschließen.

A. Lamar Long, CPG, hat als qualifizierter Sachverständiger von I-Minerals Inc. den Inhalt dieser Pressemitteilung überprüft und genehmigt.

Über I-Minerals Inc.

I-Minerals erschließt auf seiner strategisch günstig gelegenen Helmer-Bovill-Liegenschaft im US-Bundesstaat Idaho zahlreiche Lagerstätten mit hochreinem, hochwertigem Halloysit, Quarz, Kalifeldspat und Kaolin. 2016 führten GBM Engineers LLC, die für das Projektmanagement und die Planung der Verarbeitungsanlage und der Infrastruktur zuständig waren, eine Machbarkeitsstudie zur Bovill-Kaolin-Lagerstätte durch. In der Machbarkeitsstudie wurde einschließlich OPEX und CAPEX ein Kapitalwert nach Steuern von 249,8 Mio. USD mit einem IZF nach Steuern von 25,8% berechnet. Der anfängliche Investitionsaufwand CAPEX wurde auf 108,3 Mio. Dollar bei einer Amortisationszeit nach Steuern von 3,7 Jahren geschätzt. Andere Ingenieursdienste wurden von HDR Engineering, Inc. (alle Umweltaspekte; Hydrologie / Hydrogeologie; Straßenführung); Tetra Tech, Inc. (Entwicklung von Lagerungsmöglichkeiten für die Rückstände); Mine Development Associates (Minenmodell; Erzplanung; Ressourcenschätzung) sowie SRK Consulting (U.S.) Inc. (Ressourcenschätzung) geleistet. Die Genehmigungsverfahren mit dem Staat Idaho kommen gut voran.

I-Minerals Inc.
Per: Thomas M. Conway
Thomas M. Conway, President & CEO

I-Minerals Inc (C:IMA)
Ausgegebene Aktien: 89.331.598

Diese Pressemitteilung kann Aussagen enthalten, die laut dem United States Private Securities Legislation Reform Act von 1995 alszukunftsgerichtete Aussagen zu werten sind. Alle Aussagen über mögliche Mineralisierungen und Ressourcen, Explorationsergebnisse und zukünftige Pläne und Ziele des Unternehmens sind zukunftsgerichtete Aussagen, die verschiedenen Risiken unterliegen. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den in dieser Pressemitteilung beschriebenen abweichen, was auf verschiedene Faktoren zurückzuführen ist, unter anderem auf Änderungen beim Weltmarktpreis für Rohstoffe, gewisse Risiken, denen die Mineralexploration unterliegt, Risiken bei Entwicklung, Konstruktion und Abbautätigkeiten, Unsicherheiten bezüglich der zukünftigen Wirtschaftlichkeit oder Unsicherheiten, ob zusätzliches Kapital zur Verfügung stehen wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, I-Minerals Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 827 Wörter, 6424 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von I-Minerals Inc. lesen:

I-Minerals Inc. | 29.08.2017

I-Minerals lnc.: Tests für neue Verarbeitungstechniken ergeben höheren Tonertrag; Potenzial für niedrigenden CAPEX und OPEX

I-Minerals lnc.: Tests für neue Verarbeitungstechniken ergeben höheren Tonertrag; Potenzial für niedrigenden CAPEX und OPEX -Hydrozyklone wurden zur Trennung der Sand- und Tonfraktion getestet - Schnitte waren schärfer, sodass der Halloysit-/Ka...
I-Minerals Inc. | 14.06.2017

I-Minerals veröffentlicht Update zu Arbeiten in Pilotanlage und ist auf Marcum Microcap Conference 2017 vertreten

I-Minerals veröffentlicht Update zu Arbeiten in Pilotanlage und ist auf Marcum Microcap Conference 2017 vertreten Vancouver, B.C., Kanada, 14. Juni 2017 - I-Minerals lnc. (TSX.V: IMA; OTCQB: IMAHF; Frankfurt 61M) (das Unternehmen) veröffentlicht...
I-Minerals Inc. | 02.05.2017

I-Minerals erhält Genehmigung für Betriebs- und Wiedernutzbarmachungsplan

I-Minerals erhält Genehmigung für Betriebs- und Wiedernutzbarmachungsplan Vancouver, B.C., Kanada, 2. Mai 2017 - I-Minerals lnc. (TSX.V: IMA; OTCQB: IMAHF; Frankfurt 61M) (das Unternehmen) gibt bekannt, dass nach seiner Pressemitteilung vom 5. Ap...