Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Riechen gegen die Angst - Raumduft Ferox

Von REIMA AirConcept GmbH

Düfte reduzieren Angstgefühle und verbessern die Stimmung der Patienten.

Dass Düfte Stimmungen beeinflussen ist bekannt. Sie können für gute Laune sorgen, die Motivation steigern und die Sinne beleben. Sie können aber auch beruhigen und entspannen. Einige Düfte sind sogar in der Lage bestehende Ängste zu mildern und negativen Stress abzubauen. Diese Erkenntnis hat sich die Duftfirma REIMA AirConcept zu Nutze gemacht und einen Duft gegen die Zahnarztangst entwickelt.

Das sächsische Duftunternehmen REIMA AirConcept GmbH aus Meerane stellt erstmalig auf der IDS 2017 in Köln ihren Anti-Angst-Duft der Öffentlichkeit vor. Der Duft soll in Zahnarztpraxen die Ängste einiger Patienten verringern und sie entspannter machen. Passend zum Duft bieten sie auch noch die entsprechenden Diffuser Duftgeräte zur optimalen Duftverteilung an. Die Idee einen Duft gegen Ängste zu entwickeln, entstand bereits im Jahr 2010, so Jens Reißmann einer der beiden Geschäftsführer und Seniorparfümeur von REIMA AirConcept. Damals veröffentlichten Forscher des King's College Dental Instituts London eine Cluster-randomisierte Studie "Die Wirkung von Lavendelduft auf Zahnarzt Angstpatienten". In dieser Studie wurde die angstmildernde Wirkung von Lavendelduft eindeutig belegt. Eine vorangegangene Studie der Neurologischen Universitätsklinik Wien überprüfte zusätzlich zum Lavendelöl auch noch die Wirkung des ätherischen Öls der Orange. In beiden Studien wurden die Auswirkungen des Inhalierens von ätherischen Ölen während des Wartens auf eine zahnärztliche Behandlung wissenschaftlich untersucht. Beide Universitäten kamen in ihren Studien zum gleichen Ergebnis: bestimmte ätherische Öle mindern das Angstgefühl und bauen psychischen Stress ab.

Die Angst sitzt mit im Wartezimmer

Wer geht schon gern zum Zahnarzt? Viele Patienten sitzen mit schweißnassen Händen und einem lauen Gefühl im Magen im Wartezimmer. Verschiedene Studien besagen, dass ca. 70 Prozent der deutschen Bevölkerung unter Zahnarztangst leiden. Dabei sind Menschen mit einer ausgeprägten Dentalphobie noch nicht mitgerechnet. Die Angst vor dem Bohrer, vor Schmerzen, vor unangenehmen Geräuschen, Gerüchen und dem Ausgeliefertsein auf dem Behandlungsstuhl sind ganz natürlich. Um Patienten den Zahnarztbesuch zu erleichtern und ihren Ängsten entgegenzuwirken, wird einiges am Praxisambiente getan. Mit harmonischen Farben, Pflanzen, Bildern und angenehmer Musik soll eine entspannte Atmosphäre geschaffen werden. Das gelingt leider nicht immer, so Jens Reißmann, denn etwas Wesentliches fehlt, ein angenehmer Duft. Besser noch ein Duft, der nicht nur gut riecht, sondern auch die Ängste einiger Patienten lindern kann. Einen solchen Duft zu komponieren, war die Herausforderung für die Parfümeure von REIMA. Dabei ging es keinesfalls um eine Mischung ätherischer Öle zur begleitenden Behandlung akuter Zahnschmerzen, sondern um die Verbesserung des physischen und psychischen Wohlbefindens der Patienten.

Seit Jahrhunderten bewährt und doch kaum bekannt

Als Grundlage für die Entwicklung des Anti-Angst-Duftes "Ferox" im hauseigenen Duftlabor von REIMA dienten die Erfahrungen mit bestimmten ätherischen Ölen, deren positive Wirkung seit Jahrhunderten bekannt ist. Dazu wurden die wissenschaftlichen Studien namhafter Universitäten mit einbezogen. Zur Auswahl für die Duftkomposition Anti-Angst standen neben dem ätherischen Öl der Orange und Lavendel auch Jasmin, Vanille, Bergamotte, Muskatellersalbei, Rosmarin, Rose Geranium, Kamille, Ylang Ylang und Patchouli. Alle diese Öle sind prinzipiell als Inhaltsstoffe einer Duftkomposition gegen Ängste und Stress geeignet, da sie allesamt ausgleichend, beruhigend, angstmindernd wirken und zur Entspannung beitragen. Welche der Öle und in welchem Mischungsverhältnis diese im Anti-Angst-Duft von REIMA Anwendung fanden, bleibt deren Geheimnis.

REIMA AirConcept vertreibt seit ca. 20 Jahren weltweit Duftgeräte und Düfte vom Großgerät für den Einsatz in Klimaanlagen von Flughäfen, Duftgeräte für die Shop-Beduftung bis hin zum kleinen Duftgerät für Arztpraxen. Durch erfahrene Parfümeure entstehen fast alle der über 300 ständig verfügbaren Duftkompositionen im eigenen Duftlabor.

Pressekontakt:

REIMA AirConcept GmbH
Jens E. Reißmann
Seiferitzer Allee 7
08393 Meerane

Telefon: +49 (0) 3764 79560-0
E-Mail: j.reissmann@duftmarketing.de
Internet: http://www.duftmarketing.de/de/#news1

16. Mrz 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jens Reissmann (Tel.: 03764-795600), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 629 Wörter, 4868 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von REIMA AirConcept GmbH


02.03.2017: Als Weltneuheit präsentiert das sächsische Duftmarketing-Unternehmen, REIMA AirConcept GmbH aus Meerane, auf der EUROSHOP 2017 in Düsseldorf das erste seriell gefertigte Video-Duft-Display, den AromaStreamer® 1400. Das formschöne Video-Duft-Display verfügt über einen großen 42 Zoll (107 cm) LCD-Bildschirm, zwei Lautsprecher und ein serienmäßig integriertes Raumduftgerät. Hier trifft Design auf Funktionalität und Mehrwert, denn mit dem Display können gleichzeitig drei Sinne (Sehen, Hören, Riechen), von Konsumenten und Besuchern auf emotionalste Weise angesprochen werden. Das hoc... | Weiterlesen