Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Expertenforum: Gesellschaft im demographischen Wandel

Von WirtschaftsHaus Service GmbH

Veranstaltung über die Themen Gesellschaft im demographischen Wandel / Altersgerechte Wohnkonzepte der Zukunft

Am 25. April 2017 findet ab 19 Uhr im XII Apostel in Hannover eine Podiumsdiskussion statt, die unterschiedliche Blickwinkel und Konzepte als Antwort auf den demographischen Wandel vereint und den Dialog fördert.

Die demographische Veränderung, die Deutschland durchläuft ist nicht mehr aufzuhalten. Gab es 2012 noch 543.000 über 80-jährige, die in Deutschland lebten werden es 2050 bereits 1,1 Millionen sein. Immer mehr Menschen benötigen einen Pflegeplatz, was steigende Kostenaufwände sowohl für die älter werdende Bevölkerung als auch für die Wirtschaft bedeutet. Waren es 2007 noch 2,2 Mio. Menschen der deutschen Bevölkerung, die pflegebedürftig waren, werden bis 2050 bereits 4,5 Mio. pflegebedürftige Menschen prognostiziert. So entsteht ein immer höherer Personal- und Zeitaufwand für Pflegeeinrichtungen und dessen Betreiber, die bewältigt werden müssen ohne die Qualität der Arbeit und somit die Lebensqualität von Pflegebedürftigen zu reduzieren. Diese Problematik erfordert neue Konzepte und veränderte Vorgehensweisen.

Mit kurzen Vorträgen diskutieren verschiedene Experten zu dieser Thematik, bieten Lösungsansätze und treten in den offenen Dialog. Dr. Henning Scherf, ehemaliger Oberbürgermeister Bremens, berichtet über eine Senioren-Wohngemeinschaft, die er gemeinsam mit seiner Frau und sechs Freunden gegründet hat. Mit seinen Büchern wie "Gemeinsam statt einsam" und "Mehr leben - Warum Jung und Alt zusammen gehören" beschäftigt er sich seit mehreren Jahren mit der Thematik des Älterwerdens.

Mariella Gräfin von Faber Castell als Schirmherrin des Lebensherbst e.V. informiert über die tägliche Arbeit und Missstände in der Versorgung pflegebedürftiger Menschen. Ihr Verein organisiert unter anderem Senioren-Treffpunkte und unterstützt Pflegeeinrichtungen, um die Lebensqualität der älteren Menschen zu steigern und gegen drohende Vereinsamung aber auch Altersarmut zu kämpfen. Sandro Pawils, Vorstand der WirtschaftsHaus AG, erläutert die Planung und Entwicklung zeitgemäßer Seniorenzentren anhand aktueller Projekte wie der neusten Pflegeimmobilie der WirtschaftsHaus Gruppe in Mandelsloh (Neustadt am Rübenberge). Marcus Mollik, Pflegeexperte und ehemaliger Vorstand der Alloheim Gruppe, beleuchtet verschiedene Pflegekonzepte der Zukunft sowie die ethische Verantwortung von Betreibergesellschaften.

Der Eintritt der Veranstaltung ist frei, eine Anmeldung unter www.wirtschaftshaus.de/expertenforum ist erforderlich.

Titel: Gesellschaft im demographischen Wandel. Altersgerechte Wohnkonzepte der Zukunft.
Zeit: 25. April, 19 Uhr (18:30 Uhr Einlass)
Ort: XII Apostel - Apostelhalle Hannover (Pelikanplatz 2/4, 30177 Hannover)
Veranstalter: WirtschaftsHaus AG, Steinriede 14, 30827 Garbsen

16. Mrz 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Raik Lubitz (Tel.: +49 5131 4611-410), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 372 Wörter, 3093 Zeichen. Artikel reklamieren

Über WirtschaftsHaus Service GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von WirtschaftsHaus Service GmbH


08.06.2017: Allein in 2017 wird das Unternehmen dafür bundesweit noch rund 1535 Pflegeappartements in den eigenen Vertrieb überführen. 12 weitere Pflegeeinrichtungen, Bestandsimmobilien wie Neubauten, hat das Unternehmen dazu nach erfolgreich durchgeführten Vorabanalysen in das eigene Portfolio aufgenommen. Sie verteilen sich auf Standorte in Schleswig-Holstein, Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Neben der stationären Pflege bieten diese Einrichtungen dabei zumeist auch Angebote für betreutes Wohnen und die ambulante Pflege. Entwickelt wurden alle n... | Weiterlesen

12.12.2016: "HERR SCHERF, DER VERSTORBENE MARCEL REICH-RANICKI HAT MAL GESAGT, ALT ZU WERDEN SEI MIES. SIE SEHEN DAS ANDERS, ODER?" Ja. Ich halte das Alter für eine Chance. Wir dürfen in einer Zeit leben, in der sich das Leben ständig verlängert. Die Ärzte und die Statistiken sagen zudem, dass das Alter nicht zwangsläufig mit Gebrechen verbunden ist. Gerade die Menschen, die jetzt älter werden, sind körperlich fit. Das ist was Tolles. Ich bin einer von denen, die sich darüber freuen, dass sie älter werden dürfen. "IN IHREM BUCH »GRAU IST BUNT« HABEN SIE BESCHRIEBEN, DASS GERADE ÄLTERE MENS... | Weiterlesen

13.11.2016: Es gibt so unendlich viele Möglichkeiten, zu inves­tieren. Nur der Blick in die Zeitungsüberschriften einer einzigen Woche verrät die Bandbreite dieses Themas: Der Flughafen Salzburg will mehrere Millionen Euro in ein neues Terminal investieren. Der Automobilzulieferer Continental plant, künftig verstärkt in seine Produktions­stätten in Mexiko zu investieren - im Schnitt 150 Millionen Euro jährlich. Der saudi­arabische Staatsfonds investiert gar mehr als 3 Milliarden Euro in den Taxi­Dienst Uber. Und die Gemeinde Südeichsfeld in Thüringen investiert bescheidene 123.000 Euro in den... | Weiterlesen