Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Designermöbel nicht nur fürs Bad: Memoria Elements by Christophe Pillet von VitrA Bad - Neuvorstellung 2017

Von VitrA Bad GmbH

Die Sehnsucht nach Großzügigkeit und damit nach Räumen ohne Begrenzung gehört zu den Megatrends unserer Zeit.

So werden beim offenen Wohnen mehrere Lebensbereiche zusammengefasst, statt sie durch Wände voneinander zu trennen. Im Fokus stehen hier vor allem die Geselligkeit und Gemütlichkeit, es geht um Weitläufigkeit und Helligkeit. Einrichtungsgegenstände müssen eine Designsprache sprechen, die sie flexibel einsetzbar macht.

Gestalterische Harmonie entsteht zum Beispiel durch eine verbindende Farbe oder Formensprache. Vor allem aber durch Mobiliar, das so konzipiert wurde, dass es frei im Raum stehen kann und somit den Zugriff von allen Seiten gewährt.

Die neuen Komplementärmöbel "Memoria Elements" - als drittes Teamprojekt von Stardesigner Christophe Pillet und dem VitrA Designteam entworfen - erfüllt diese Kriterien.

"Memoria Elements"
Transparenz ist das große Stichwort des offenen Wohnens. Hier bilden auch Schlafzimmer und Bad immer häufiger eine großzügige Einheit, die zum Entspannen und Verweilen einlädt und in der nur wenige Trennwände für Intimität sorgen: Separat bleibt nur der WC-Bereich. Der Übergang gestaltet sich optisch fließend, wenn das Interieur eine Verbindung schafft und wohnlichen Charakter hat. Ein typischer Fall für Memoria Elements:

"Memoria Elements ist eine einzigartige Kollektion und für uns eine wahr gewordene Vision. Mit dem drehbaren Schrank, den Regalen und den Sitzgelegenheiten lässt sich das Badezimmer explizit wohnlich gestalten. Zudem bieten die Elemente durchdachte Details und Funktionen, die nicht nur im Bad gut ankommen", sagt Claudio Conigliello, Marketingmanager bei VitrA Bad. "So bleibt man beim Einsatz der Möbel flexibel."

Der drehbare Schrank mit integrierter Garderobe ist multifunktional und ein besonders vielfältig einsetzbares Möbelstück. Er steht mal im Bad, mal im Schlafzimmer oder Eingangsbereich. In seinen Schubladen und Fächern können Handtücher ebenso wie Accessoires aufbewahrt werden. Die Kleiderstange hält Bademantel, Nachtwäsche oder den Trenchcoat knitterfrei.

So flexibel wie seine Nutzer sind auch die Bodenregale und Sitzgelegenheiten mit Stauraum, auf denen auch Homedeko oder Küchen-Utensilien ihren Platz finden.

Wie bei den Kollektionen Memoria und Memoria Black ist auch bei Memoria Elements die Handschrift des Designers deutlich zu erkennen: Keine Ablenkung vom Wesentlichen und eine einfache Klarheit beschreiben die Designsprache. Die Massivhölzer bei der Kollektion Memoria Elements kommen in Wood Oak oder American Oak. Teils werden sie von einem geradlinigen Rahmen in Schwarz umfasst. LEDs sorgen für ein angenehmes Licht und schaffen Ambiente.



VitrA Bad Produkte sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz im sanitären Fachhandel erhältlich und werden sowohl in den Showrooms des Handels, als auch im eigenen Showroom im Kölner Rheinauhafen präsentiert.
Weitere Informationen gibt es unter www.vitra-bad.de sowie über den Showroom und die Veranstaltungen unter www.vitra-studio.de.

17. Mrz 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Julie Ulrike Lanz/Pressekontakt (Tel.: +49 (0)221 / 21 00 61), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 430 Wörter, 3436 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von VitrA Bad GmbH


04.02.2019: Das Badezimmer wird zu einem neuen Ort der Geselligkeit, in dem man gerne Zeit verbringen und mit anderen teilen möchte. Die Kollektion Plural nimmt die Gewohnheiten und Rituale ihrer Benutzer auf und schafft neue Lösungen für Designer-Installationskomponenten. Plural inspiriert zu einem neuen Erleben geteilter Privatsphäre. Modularität und Individualität sind gefragt Bei Plural ist der Name Programm: Die Linie bietet eine Vielfalt an unterschiedlichen Größen und Formen, Oberflächen und Farbvarianten in einer anspruchsvollen Kombination aus massivem Holz und Keramik. Ein Gefühl d... | Weiterlesen

07.01.2019: "Wer die flexible Nutzbarkeit eines Bades schon bei der Planung und Produktwahl in den Vordergrund stellt, spart Sanierungs- und Umbaukosten, denn er ist besser für die Eventualitäten in der Zukunft gerüstet. Weil mit unseren heutigen Kollektionen ästhetisches Design und (barrierefreie) Funktionalität kein Widerspruch sind, lassen sich Generationenbäder leicht umsetzen", sagt Claudio Conigliello, Marketingmanager bei VitrA Bad. Ein Generationenbad ist so konzipiert, dass es sich an den - manchmal ganz spontanen - Wechsel der Lebensumstände anpasst. Ist ein Bad großzügig geplant, biet... | Weiterlesen

13.09.2018: Clevere Produktentwicklungen sind aus vielen Lebensbereichen nicht mehr wegzudenken. Das Bad wird smart Der technische Fortschritt macht auch vor der Badezimmertür nicht Halt und bietet ein Plus an Funktion und Komfort: Armaturen, die berührungslos funktionieren oder Waschtischunter-schränke, die mit einer sensorgesteuerten LED-Ambiente-Beleuchtung ausgestattet sind kommen bereits in vielen Haushalten sowie in Gastronomie und Hotellerie zum Einsatz. In puncto Sanitärkeramik zeigt sich vor allem bei WCs die enorme Entwicklung: Gerade erst sind spülrandlose WCs zum Standard avanciert - sc... | Weiterlesen