Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kult Hotel Auberge |

Burlesque Königin und Luxus-Dessous-Hersteller setzen auf das Berliner Kult Hotel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Das Auberge ist seit über 120 Jahren eine Anlaufstelle für zahlreiche Künstler: Auch Marlene von Steenvag wählte das Boutique Hotel am Wittenbergplatz für ein Projekt mit dem Wäschehersteller ESCORA.

Die Hotelinstitution wurde im Laufe der Jahre regelmäßig renoviert. Inhaberin Antje Last achtet jedoch stets darauf, den Charakter der alten Stadtvilla nicht zu verändern. Das schätzen nicht nur die Übernachtungsgäste des privat geführten Hotels. Auch verschiedene Künstler und Unternehmen nutzen die besondere Berliner Location gerne für Präsentationen oder Shootings: "Wir bieten ein einzigartiges Flair. Die hohen Decken, der Stuck, die Flügeltüren oder unser eleganter Salon sind in Berlin einzigartig. Das begeisterte unter anderem die renommierte Burlesque-Künstlerin Marlene von Steenvag. Somit wurde unser Hotel zur Kulisse eines Shootings der exklusiven Wäschemarke ESCORA. Das macht uns durchaus ein wenig stolz", so die Inhaberin Antje Last.



Die "Burlesque-Königin" Marlene von Steenvag war begeistert: "Abgesehen von einer wundervollen Ausstattung verfügt dieses kleine aber feine Hotel über ein ganz spezielles Ambiente, was für unsere Kampagne geradezu ideal gewesen ist. Dazu kommt ein familiärer und liebevoller Service durch die Mitarbeiter selbst".



Die Künstlerin und Schauspielerin inszenierte mit einem Kamerateam luxuriöse Damenwäsche unter dem Motto "Die Kunst der Verführung" in unterschiedlichen Räumlichkeiten des Boutique-Hotels gegenüber dem berühmten Kaufhaus KaDeWe. Der Damenwäschehersteller ESCORA zählt mit über 150 Jahren Firmenhistorie zu den ältesten Herstellern in diesem Segment. Die Produkte des Unternehmens stehen für exklusive und hochwertige Lingerie für die körperbewusste und moderne Frau, die das gewisse Extra sucht.



Marlene von Steenvag prägt die Kunstform Burlesque in Deutschland seit 2010 maßgeblich und steht zunehmend im Fokus der Öffentlichkeit. Nach ihrem Schauspielstudium an der East 15 Acting School in London und ihrem künstlerischen Debüt im Jahr 2009, zog die gebürtige Dortmunderin 2010 nach Berlin. Bis heute tanzt und modelt Marlene von Steenvag europaweit. In Berlin befindet sich auch ihre "Berlin Burlesque Academy". Zusätzlich zur Burlesque-Kunst beschäftigt sich die studierte Literaturwissenschaftlerin am liebsten mit Themen wie Postemanzipation und Selbstverwirklichung und warum dies entgegen dem Anschein nach etwas mit Nacktheit zu tun haben kann.



Fotografin: Zora Jurenkova für Escora


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Antje Last (Tel.: + 49 (30) 23 50 02 - 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 339 Wörter, 2786 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Kult Hotel Auberge lesen:

Kult Hotel Auberge | 03.04.2018

Kult Hotel Auberge wird zur Bühne für die Stars

Der umtriebige Entertainer Julian F.M. Stoeckel, der seine Gäste gerne im Kult Hotel Auberge unterbringt, rief nun ein weiteres Event ins Leben - Julian F.M. Stoeckel & Friends - Die Show. Eine Show, die Comedy, Parodie, Glamour, Tanz, Schauspiel, G...
Kult Hotel Auberge | 11.02.2018

Der Dschungel ist auch ins Berliner Kult Hotel eingezogen

Kult trifft Kult: Das kleine Boutique-Hotel im Herzen der deutschen Hauptstadt verfügt in Berlin ebenfalls über einen Kultstatus. Das ist nicht nur an den sehr guten Bewertungen im Internet erkennbar. Auch Julian F.M. Stoeckel setzt als Organisator...
Kult Hotel Auberge | 12.12.2017

Kult Hotel setzt auf Selbstgemachtes

Es wird weihnachtlich in der Berliner Hotelinstitution: Der Salon des Hotels - ein beliebter Treffpunkt im Herzen der Deutschen Hauptstadt - wird festlich geschmückt. Inklusive einem großen Christbaum. Darüber hinaus versorgt Antje Last ihre Gäst...