Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Anforderungen und Richtlinien an Pflegeheime

Von Garant Invest GmbH

Pflegeheime unterliegen bestimmten Anforderungen und Richtlinien. Doch wann ein Pflegeheim gut, ist nicht zuletzt eine ganz subjektive Einschätzung.

Der Entschluss in ein Pflegeheim zu gehen ist keiner, den man innerhalb von wenigen Minuten oder aufgrund einer spontanen Eingebung trifft. Vielmehr ist es in den meisten Fällen eine wohl überlegte Entscheidung. Oftmals sind es auch die Familienangehörigen, die diese Überlegung anstellen und im Falle einer schweren Erkrankung von Mutter oder Vater beispielsweise, diese Entscheidung treffen. Denn selbst wenn es heute viele Erleichterungen für Familienmitglieder gibt, die ein erkranktes Familienmitglied zu Hause pflegen möchten, ist es doch immer eine große Belastung, der sich nicht jeder auf Dauer gewachsen fühlt. Doch es stellt sich sowohl für den Betroffenen als auch für dessen Familie recht schnell die Frage, welches Pflegeheim gut ist, welches am besten geeignet ist, die individuellen Ansprüche und Bedürfnisse zu erfüllen. Es erscheint ganz logisch, dass diese Einschätzung sehr subjektiv getroffen wird, denn was dem einen gefällt und zusagt, kann von anderen völlig unpassend aufgefasst werden. Ob ein Pflegeheim nun wirklich gut ist, wird in jedem Fall zunächst subjektiv eingeschätzt. Die Anforderungen und Richtlinien an Pflegeheime jedoch bieten hier eine gute Basis, um mehr über die Ausstattung, Betreuung und speziellen Möglichkeiten eines Heimes zu erfahren beziehungsweise diese Faktoren mit den Gegebenheiten in anderen Pflegeheimen vergleichen zu können.

Welche Anforderungen und Richtlinien an Pflegeheimen sind ausschlaggebend?

Bevor man für sich selbst oder für einen Familienangehörigen die Entscheidung trifft, in ein Pflegeheim umzuziehen, sollte man sich mit den gesetzlichen Anforderungen und Richtlinien an Pflegeheime vertraut machen. Denn in diesem Punkt gibt es ganz bestimmte Bestimmungen, die erfüllt sein müssen, um zunächst ganz offiziell ein Heim als gut einzustufen. Neben den festgelegten baulichen Mindestanforderungen (Quelle: http://www.biva.de/dokumente/gesetze/Bund_Heimmindestbauverordnung.pdf, Zugriff: 01.03.2017) sind es immer auch Rahmenpläne zu einheitlichen Hygienevorschriften der einzelnen Bundesländer (Quelle: http://www.hygieneinspektoren-rlp.de/gesetze/Rahmenhygieneplan_Alten_Pflegeheime.pdf, Zugriff: 01.03.2017), welche für eine umfassende Bewertung herangezogen werden sollten. Darüber hinaus ist bei der Wahl des richtigen Heimes aber auch die regelmäßig durchgeführte Qualitätsüberprüfung durch den MDK, dem Medizinischen Dienst der Krankenversicherung, zu empfehlen. Die Untersuchungsergebnisse des MDK geht noch einmal mehr ins Detail und geben Aufschluss darüber, ob ein Pflegeheim auch in puncto Versorgung und Betreuung gut ist. Denn die Erfahrung hat gezeigt, dass Pflegeheime mit den gleichen baulichen Voraussetzungen zum Beispiel nicht immer die gleiche Lebensqualität für die Bewohner bieten.

Wer also vor der Qual der Wahl steht, für sich selbst oder für ein Familienmitglied das passende Pflegeheim zu finden, sollte diese Entscheidung niemals übereilt treffen. Zu viele Faktoren sind ausschlaggebend, damit man sich in diesem Heim wohl und geborgen fühlt. Neben den baulichen Voraussetzungen sollten immer auch die Betreuung, die Versorgung, die Umgebung sowie die Infrastruktur und das Freizeit- und Beschäftigungsangebot eine wichtige Rolle spielen, um sich ruhigen Herzens für das richtige Heim zu entscheiden. Denn das Leben im Pflegeheim sollte heute längst nicht mehr nur darin münden, einen Platz zu belegen, wo man einfach nur gut aufgehoben ist.

http://www.pflegeimmobilie-invest.de/wissen/aktuelles/aktuelles-detail/anforderungen-richtlinien-pflegeheime.html

 

27. Mrz 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rolf Schmolke (Tel.: 0711 / 20 52 63 22), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 474 Wörter, 4088 Zeichen. Artikel reklamieren

Mit der Gründung von Pflegeimmobilie Invest haben wir unsere über 35-jährige und fundierte Erfahrung der GARANT Immobilien Unternehmensgruppe gebündelt. Mehr als 230 Immobilienmakler in 39 Maklerbüros machen GARANT zum einem der größten Unternehmen für Immobilien im Süden von Deutschland.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Garant Invest GmbH


11.12.2017: Wir leben mittlerweile in einer Gesellschaft, in der sich der Mindestlohn nach und nach durchsetzt, auch im Bereich Pflege. Was die Politiker, allen vorweg Frau Merkel im Dezember 2016 aussagten, war indes den betroffenen Pflegekräften sowie Gewerkschaften und auch Heimbetreibern schon viel länger klar: Pflegekräfte müssen besser bezahlt werden!   Viele werden sich unter Umständen fragen, warum diese Forderung immer noch nicht vom Tisch ist; jetzt, wo auch Pflegefachkräfte den gesetzlichen Mindestlohn erhalten. In diesem Zusammenhang muss man auch erwähnen, dass die Vergütung im Pfleg... | Weiterlesen

20.11.2017: Bisher sind Pflegeimmobilien noch so stark als Anlageobjekt und Altersvorsorge in Erscheinung getreten. Bedenkt man aber, dass unsere stetig alternde Gesellschaft bereits im Jahr 2030 zu den ältesten der Welt gehören wird, scheint es nur allzu leicht nachvollziehbar, dass man in eine entsprechende Pflegeimmobilie statt Eigentumswohnung investiert. Doch welche Vorteile bietet eine solche Pflegeimmobilie gegenüber Eigentumswohnungen und anderen Anlageformen? Bezieht man die Frage ganz allgemein auf den Wachstumsmarkt der Zukunft, nämlich den Markt der Pflege, so wird schnell deutlich, dass d... | Weiterlesen

Pflegeimmobilie: Ihre Sicherheit für jetzt und in der Zukunft

Kapital in Immobilien anzulegen, ist von jeher keine schlechte Idee, bietet diese Anlagemöglichkeit doch eine gute Rendite. Als besonders sicher und vor allem risikoarm gilt hingegen eine Anlage in eine Pflegeimmobilie: Ihre Sicherheit für jetzt und in de

11.10.2017
11.10.2017: Der demographische Wandel wird es auch in den kommenden Jahren mit sich bringen, dass immer mehr ältere und pflegebedürftige Menschen altersgerechten Wohnraum benötigen. Neben den klassischen Anlagemöglichkeiten in eine Immobilie steht zurzeit aber die Investition in eine Pflegeimmobilie zunehmend hoch im Kurs. Immerhin bietet diese Anlagemöglichkeit ein hohes Maß an Sicherheit und birgt kaum ein Risiko in sich. Damit eine Pflegeimmobilie Ihre Sicherheit für jetzt und in der Zukunft aber auf lange Sicht garantieren kann, gilt es einiges zu diesem Thema zu wissen und zu beachten. Grunds... | Weiterlesen