info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SofTrust Consulting GmbH |

Ver-E-Mailen wir unsere Zukunft?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Ein provokantes Diskussionspapier des E-Communication-Spezialisten Günter Weick sieht den Wirtschaftsstandort Deutschland durch die aktuelle Nutzung elektronischer Medien gefährtet.

Pullach, 27. März 2017. Seit über 16 Jahren beraten Günter Weick und seine Kollegen von SofTrust Consulting Unternehmen und Behörden wie diese elektronische Kommunikationsmittel optimal einsetzen können. Obwohl sie genügend Aufträge haben, sind die SofTrust-Berater unzufrieden. Ihrer Meinung nach übersehen selbst viele ihrer Auftraggeber die wahre Problematik von "E-Mail, Instant Messaging & Co.". SofTrusts Frontmann für elektronische Medien, Günter Weick, hat nun ein Papier mit provokanten Statements veröffentlicht, mit dem er eine Diskussion anregen möchte.



Kernaussagen des Papiers:



- Unsere Wirtschaft basiert auf Wissen und Kommunikation.



- Den unzweifelhaften kurzfristigen Vorteilen der elektronischen Kommunikation stehen bei intensiver Nutzung massive langfristige Gefahren gegenüber.



- Wird diesen Gefahren nicht begegnet, unterminieren sie die Grundpfeiler unseres Wohlstandes.



- Konkret entstehen aus einem falschen Umgang mit elektronischer Kommunikation unter anderem folgende negativen Effekte:



o psychische und mentale Erschöpfung reduzieren die Leistungsfähigkeit der gesamten Belegschaft

o zentrale Fähigkeiten wie Initiative, Kreativität und Prioritätensetzung sowie soziale Kompetenz gehen verloren

o das geringe Qualitätsbewusstsein bei der Kommunikation kann auf das generelle Qualitätsbewusstsein durchschlagen wodurch Produkte und Prozesse schlechter werden



- Unternehmen agieren - wenn überhaupt - mit ihren E-Mail-Effizienzprojekten hauptsächlich auf Nebenkriegsschauplätzen.



- Darauf zu hoffen, die "junge Generation" könne besser mit den neuen Medien umgehen, ist unsinnig. Denn die nachwachsenden Mitarbeiter sind bezüglich elektronischer Medien sogar schlechter positioniert als die bestehenden.



- Unternehmen und Gesellschaft müssen handeln wenn sie die Gefahren abwenden wollen. Jedes Warten macht Änderungen schwerer und teurer.



Das Papier steht unter der Adresse http://www.softrust.com/Diskussionspapier_Gefahren-von-Elektronischer-Kommunikation zur Verfügung.



Informationen zu SofTrust Consulting und dem Angebot zum besseren Umgang mit E-Mail gibt es unter SofTrust Consulting. (http://www.softrust.com)



492 Worte

4.031 Zeichen (mit Leerstellen)

Abdruck frei


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Günter Weick (Tel.: 0043-650 33 33 634), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 315 Wörter, 2898 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SofTrust Consulting GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SofTrust Consulting GmbH lesen:

SofTrust Consulting GmbH | 22.05.2017

E-Communication-Kultur immer wichtiger für Unternehmen

Pullach, 23.5.2017. Lange Zeit wurde den Mitarbeitenden überlassen, wie sie mit elektronischen Kommunikationsmitteln arbeiten. E-Mail-Flut, geringe Professionalität und Ineffizienz waren die Folgen. Inzwischen ergreifen Unternehmensleitungen zunehm...
SofTrust Consulting GmbH | 15.05.2017

Coaching reduziert E-Mail-Last von Managern

Pullach, 15.5.2017. E-Mail ist einer der größten Zeitfresser für Führungskräfte, weshalb immer mehr Manager für sich nach Wegen suchen, effektiver und effizienter mit der elektronischen Kommunikation umzugehen. Das Vor-Ort-Coaching von SofTrust...
SofTrust Consulting GmbH | 15.05.2017

Benchmark-Test für E-Communication

Pullach, 18.5.2017. Über Information-Overload zu klagen gehört im Berufsleben fast schon zum guten Ton. Doch wie schlimm (oder gut) ist es wirklich? Eine Standortbestimmung verschafft Klarheit und zeigt den Verantwortlichen Optimierungsmöglichkeit...