info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Pflegeimmobilie Invest GmbH |

Anforderungen und Richtlinien an Pflegeheime

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Pflegeheime unterliegen bestimmten Anforderungen und Richtlinien. Doch wann ein Pflegeheim gut, ist nicht zuletzt eine ganz subjektive Einschätzung.



Der Entschluss in ein Pflegeheim zu gehen ist keiner, den man innerhalb von wenigen Minuten oder aufgrund einer spontanen Eingebung trifft. Vielmehr ist es in den meisten Fällen eine wohl überlegte Entscheidung. Oftmals sind es auch die Familienangehörigen, die diese Überlegung anstellen und im Falle einer schweren Erkrankung von Mutter oder Vater beispielsweise, diese Entscheidung treffen. Denn selbst wenn es heute viele Erleichterungen für Familienmitglieder gibt, die ein erkranktes Familienmitglied zu Hause pflegen möchten, ist es doch immer eine große Belastung, der sich nicht jeder auf Dauer gewachsen fühlt. Doch es stellt sich sowohl für den Betroffenen als auch für dessen Familie recht schnell die Frage, welches Pflegeheim gut ist, welches am besten geeignet ist, die individuellen Ansprüche und Bedürfnisse zu erfüllen. Es erscheint ganz logisch, dass diese Einschätzung sehr subjektiv getroffen wird, denn was dem einen gefällt und zusagt, kann von anderen völlig unpassend aufgefasst werden. Ob ein Pflegeheim nun wirklich gut ist, wird in jedem Fall zunächst subjektiv eingeschätzt. Die Anforderungen und Richtlinien an Pflegeheime jedoch bieten hier eine gute Basis, um mehr über die Ausstattung, Betreuung und speziellen Möglichkeiten eines Heimes zu erfahren beziehungsweise diese Faktoren mit den Gegebenheiten in anderen Pflegeheimen vergleichen zu können.

Welche Anforderungen und Richtlinien an Pflegeheimen sind ausschlaggebend?

Bevor man für sich selbst oder für einen Familienangehörigen die Entscheidung trifft, in ein Pflegeheim umzuziehen, sollte man sich mit den gesetzlichen Anforderungen und Richtlinien an Pflegeheime vertraut machen. Denn in diesem Punkt gibt es ganz bestimmte Bestimmungen, die erfüllt sein müssen, um zunächst ganz offiziell ein Heim als gut einzustufen. Neben den festgelegten baulichen Mindestanforderungen (Quelle: http://www.biva.de/dokumente/gesetze/Bund_Heimmindestbauverordnung.pdf, Zugriff: 01.03.2017) sind es immer auch Rahmenpläne zu einheitlichen Hygienevorschriften der einzelnen Bundesländer (Quelle: http://www.hygieneinspektoren-rlp.de/gesetze/Rahmenhygieneplan_Alten_Pflegeheime.pdf, Zugriff: 01.03.2017), welche für eine umfassende Bewertung herangezogen werden sollten. Darüber hinaus ist bei der Wahl des richtigen Heimes aber auch die regelmäßig durchgeführte Qualitätsüberprüfung durch den MDK, dem Medizinischen Dienst der Krankenversicherung, zu empfehlen. Die Untersuchungsergebnisse des MDK geht noch einmal mehr ins Detail und geben Aufschluss darüber, ob ein Pflegeheim auch in puncto Versorgung und Betreuung gut ist. Denn die Erfahrung hat gezeigt, dass Pflegeheime mit den gleichen baulichen Voraussetzungen zum Beispiel nicht immer die gleiche Lebensqualität für die Bewohner bieten.

Wer also vor der Qual der Wahl steht, für sich selbst oder für ein Familienmitglied das passende Pflegeheim zu finden, sollte diese Entscheidung niemals übereilt treffen. Zu viele Faktoren sind ausschlaggebend, damit man sich in diesem Heim wohl und geborgen fühlt. Neben den baulichen Voraussetzungen sollten immer auch die Betreuung, die Versorgung, die Umgebung sowie die Infrastruktur und das Freizeit- und Beschäftigungsangebot eine wichtige Rolle spielen, um sich ruhigen Herzens für das richtige Heim zu entscheiden. Denn das Leben im Pflegeheim sollte heute längst nicht mehr nur darin münden, einen Platz zu belegen, wo man einfach nur gut aufgehoben ist.

 

http://www.pflegeimmobilie-invest.de/wissen/aktuelles/aktuelles-detail/anforderungen-richtlinien-pflegeheime.html



Web: http://www.pflegeimmobilie-invest.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rolf Schmolke (Tel.: 071120526322), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 475 Wörter, 4089 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Pflegeimmobilie Invest GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Pflegeimmobilie Invest GmbH lesen:

Pflegeimmobilie Invest GmbH | 02.02.2017

Einzelzimmervorgabe bei Pflegeheimen bleibt

Grundsätzlich hat es die Sozialministerin von Baden-Württemberg, Frau Katrin Altpeter aber auf den Punkt gebracht. Die SPD-Politikerin verdeutlichte mehrmals den Bedarf an einer „geschützten Privat- und Intimsphäre in Heimen“. So sieht es Fra...
Pflegeimmobilie Invest GmbH | 02.02.2017

Betreiber von Pflegeimmobilien

Den richtigen Betreiber von Pflegeimmobilien finden.   Eines ist heute schon gewiss, dass der Bedarf an neuen Pflegeheimen nicht ohne private Investoren oder zu sanierenden Bestandsbauten gedeckt werden kann. Bei den Betreibern ist die am stärksten...