info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kootenay Zinc Corp. |

KOOTENAY ZINC CORP.: Update zu den geophysikalischen Messungen, Genehmigungen und Bohrungen im Projekt Sully

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)



KOOTENAY ZINC CORP.: Update zu den geophysikalischen Messungen, Genehmigungen und Bohrungen im Projekt Sully

Vancouver, Kanada, 19. April 2017 - Kootenay Zinc Corp. (das Unternehmen) (CSE:ZNK; OTCQB:KTNNF; FWB:KYH) freut sich, über die aktuellen Entwicklungen in seinem Explorationsprojekt Sully unweit von Fort Steele (BC) zu berichten. Die Bedingungen haben sich mit dem bevorstehenden Frühlingsbeginn deutlich verbessert und das Projektteam konnte mit mehreren parallelen Arbeiten beginnen, einschließlich der Vorbereitungen für die Niederbringung von Bohrloch SY17-12 im Zielgebiet E1S.

Geophysikalische Messungen
Excel Geophysics hat seit Aufnahme der Arbeiten am 12. April 2017 weitere 180 Stationen zur Messung des Gravitationsfelds eingerichtet, wodurch der Abstand zwischen den Messstationen nun etwa 20 m x 20 m entspricht. Die neuen Gravitationsuntersuchungen werden der genaueren Bestimmung von Bohrzielen bei dieser Anomalie dienen, aber auch dabei helfen, den angemessenen Abstand zwischen den Messstationen zur Entwicklung entsprechender Massenmodelle für die anderen Anomalien bei Sully zu ermitteln. Sobald die Arbeiten bei E1 abgeschlossen sind, wird das geophysische Messpersonal seine Arbeiten bei E2, E3 und E4 fortsetzen, um diese kürzlich identifizierten Gravitationsanomalien, die einen größeren Umfang aufweisen, genauer zu beschreiben.

Genehmigungen und begleitende Studien
Das Projektteam berichtet, dass es die Genehmigung (Notice of Work) für alle geplanten Bohrungen bei Sully einschließlich der Untersuchungen bei den Anomalien E2, E3 und E4, die Ende 2016 identifiziert wurden, erhalten hat. Sobald zusätzliche Informationen zu den Bohrzielen erfasst wurden, wird das Team im weiteren Feldsaisonverlauf die Zugangsmöglichkeiten prüfen und bestimmen, welche Bohrziele vorrangig zu untersuchen sind, so dass die Bohrungen im Laufe der Saison nahtlos fortgeführt werden können.

Bohrloch SY17-12 im Zielgebiet E1S Target
FB Drilling ist am Projektstandort eingetroffen und errichtet nun ein neues Bohrsystem rund 50 Meter südlich des Standorts von SY17-11, um das Zielgebiet E1S wie zuvor beschrieben zu untersuchen. Die Bohrungen erfolgen nach demselben Verfahren und Ansatz wie die zuvorigen Bohrlöcher; u.a. werden Hilfsmittel zur Minimierung der Abweichung des Bohrlochs verwendet, damit der ausgerichtete Kern für die Messung der strukturellen Eigenschaften eingesetzt werden kann. Diamantbohrloch SY17-12 wird mit einer Neigung von -45 Grad nach Osten ausgerichtet und das Ziel sollte in einer Tiefe von 200 bis 300 Metern durchteuft werden.

Wie in einer vorherigen Pressemeldung berichtet wurde, soll die Bestimmung neuer Bohrziele bei E1S einen Machbarkeitsnachweis erbringen, insbesondere dass die angegebenen Gravitationsmassen durch Massivsulfide entstanden sind. Im Erfolgsfall werden die Bohrungen auf die Erprobung aller EAST-Anomalien erweitert, sobald die entsprechenden Massenmodelle fertiggestellt sind. Das Team beim Projekt Sully freut sich bereits auf die Erprobung und Ermittlung der Zusammensetzung dieser Gravitationsmassen.

Über das Unternehmen

Kootenay Zinc Corp. ist ein Mineralexplorations- und -erschließungsunternehmen mit Sitz in Vancouver (British Columbia), das zurzeit das Konzessionsgebiet Sully konzentriert. Das Hauptaugenmerk des Unternehmens ist auf die Entdeckung umfassender sedimentär-exhalativer (SEDEX)-Lagerstätten gerichtet.

Das Konzessionsgebiet Sully umfasst 1.375 Hektar und befindet sich etwa 30 Kilometer östlich von Kimberley (British Columbia). Es liegt oberhalb von Gestein ähnlichen Alters und Ursprungs wie jenes, das die erstklassige Lagerstätte Sullivan von Teck Resources Ltd. beherbergt. Sullivan wurde 1892 entdeckt und gilt als eine der größten SEDEX-Lagerstätten der Welt. Während einer 100-jährigen Lebensdauer wurden bei Sullivan etwa 150 Millionen Tonnen Erz produziert, einschließlich etwa 300 Millionen Unzen Silber, acht Millionen Tonnen Zink und acht Millionen Tonnen Blei. Die äquivalente Schichtebene bei Sullivan, die sich am Rand desselben Beckens gebildet hat, ist auch im Konzessionsgebiet Sully vorhanden. Das Unternehmen weist darauf hin, dass frühere Ergebnisse oder Entdeckungen auf umliegendem Land nicht zwangsläufig auf Ergebnisse hinweisen, die im Konzessionsgebiet Sully erzielt werden können.

Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Paul Ransom, P.Geo., Project Manager des Unternehmens, einer qualifizierten Person (Qualified Person) gemäß den Standards of Disclosure for Mineral Projects von National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt.

KOOTENAY ZINC CORP.

i. A.: -
Hugh Rogers
Director
info@kootenayzinc.com

Suite 800-1199 West Hastings Street
Vancouver, B.C. V6E 3T5


Zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die zukunftsgerichtete Informationen gemäß dem anwendbaren Wertpapiergesetz darstellen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen, die sich auf das Konzessionsgebiet Sully beziehen, Angaben zum Zeitplan und Inhalt bevorstehender Arbeitsprogramme, geologische Interpretationen, die Kosten und den Zeitplan zukünftiger Explorationen und Erschließungen, zusätzliche Kapitalanforderungen sowie andere Aussagen hinsichtlich finanzieller und geschäftlicher Pläne des Unternehmens. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und basieren zwangsläufig auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Prognosen zukünftiger Ergebnisse, Schätzungen von noch nicht bestimmbaren Mengen sowie auf Annahmen des Managements basieren. Sämtliche Aussagen, die sich explizit oder implizit auf Prognosen, Erwartungen, Annahmen, Pläne, Ziele, Vermutungen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen beziehen (die oftmals, jedoch nicht immer, mittels Begriffe oder Phrasen wie erwartet oder erwartet nicht, wird erwartet, geht davon aus oder geht nicht davon aus, plant, schätzt, beabsichtigt oder mittels Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, wonach bestimmte Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen könnten, würden oder werden), sowie Variationen solcher Begriffe und ähnliche Ausdrücke stellen keine historischen Tatsachen dar und könnten zukunftsgerichtete Aussagen sein. Zukunftsgerichteten Aussagen basieren zwangsläufig auf einer Reihe von Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich tatsächliche Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Solche Aussagen und Informationen basieren auf zahlreichen Annahmen hinsichtlich aktueller und zukünftiger Geschäftsstrategien und des Umfeldes, in dem das Unternehmen in Zukunft tätig sein wird, einschließlich des Preises von Zink und anderen Metallen, der erwarteten Kosten sowie der Fähigkeit, Ziele zu erreichen. Obwohl solche Schätzungen und Annahmen vom Management des Unternehmens als vernünftig angesehen werden, unterliegen sie erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen und behördlichen Ungewissheiten und Risiken. Zukünftige Aussagen unterliegen einer Vielzahl an Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Aktivitäten, Leistungen oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf: (i) Risiken in Zusammenhang mit Preisschwankungen von Zink, Grundmetallen und anderen Rohstoffen; (ii) Risiken und Ungewissheiten in Zusammenhang mit der Interpretation von Explorationsergebnissen; (iii) Risiken in Zusammenhang mit der Ungewissheit von Explorationen und Kostenschätzungen sowie mit der Möglichkeit unerwarteter Kosten und Ausgaben; (iv) die Ressourcenexploration und -erschließung, die ein spekulatives Geschäft darstellen; (v) einen Verlust oder eine Aufgabe der Beteiligung an Konzessionsgebieten seitens des Unternehmens oder die Unfähigkeit, die erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen zu erhalten; (vi) strengere Umweltgesetze und -bestimmungen; (vii) die Unfähigkeit des Unternehmens, im Bedarfsfall zusätzliche Gelder aufzubringen; (viii) die Möglichkeit, dass zukünftige Explorations-, Erschließungs- oder Abbauergebnisse nicht den Erwartungen des Unternehmens entsprechen; (ix) Explorations- und Erschließungsrisiken, einschließlich Risiken in Zusammenhang mit Unfällen, Equipment-Ausfällen, Arbeitsstreitigkeiten oder anderen unerwarteten Schwierigkeiten oder Unterbrechungen der Explorations- und Erschließungsarbeiten; (x) die Konkurrenz; (xi) potenzielle Verzögerungen von Explorations- und Erschließungsarbeiten oder bei der Erstellung geologischer Berichte oder Studien; (xii) die Ungewissheit der Profitabilität anhand der Verlusthistorie des Unternehmens; (xiii) Risiken in Zusammenhang mit Umweltbestimmungen und entsprechenden Verpflichtungen; (xiv) Risiken in Zusammenhang mit der Unfähigkeit, die Akzeptanz der Gemeinde, Abkommen und Genehmigungen (im Allgemeinen soziale Genehmigung bezeichnet) aufrechtzuerhalten; (xv) Risiken in Zusammenhang mit dem Erhalt und der Aufrechterhaltung aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen, Lizenzen und Konzessionen in Zusammenhang mit den kontinuierlichen Explorationen und Erschließungen der Projekte des Unternehmens; (xvi) Risiken in Zusammenhang mit den Ergebnissen rechtlicher Schritte; (xvii) politische und behördliche Risiken in Zusammenhang mit dem Abbau und der Exploration; (xviii) Risiken in Zusammenhang mit der aktuellen Weltwirtschaftslage; sowie (xix) andere Risiken und Ungewissheiten in Zusammenhang mit den Erkundungsgebieten, den Konzessionsgebieten und der Geschäftsstrategie des Unternehmens. Diese und andere Risiken könnten dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse und Ereignisse erheblich davon unterscheiden. Es gibt keine Gewissheit, dass die geplante Exploration wie geplant oder überhaupt abgeschlossen werden wird oder dass im Konzessionsgebiet Sully wirtschaftliche Ressourcen entdeckt oder erschlossen werden. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten sich daher erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden, beinhalten, jedoch nicht beschränkt auf die kontinuierliche Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen, die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage, den Verlust wichtiger Directors, Angestellter oder Berater, Equipment-Ausfälle, die Unfähigkeit von Vertragspartnern, ihren vertraglichen Verpflichtungen nachzukommen, sowie von Dienstleistern in Rechnung gestellte Gebühren. Investoren werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Ereignisse darstellen, weshalb man sich aufgrund der grundsätzlichen Ungewissheit zukunftsgerichteter Aussagen nicht darauf verlassen sollte. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf das angegebene Datum und das Unternehmen ist nicht verpflichtet - sofern nicht ausdrücklich gesetzlich vorgeschrieben -, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu ändern, sei es als Folge von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder Ergebnissen oder aus anderen Gründen. Weder die Canadian Securities Exchange noch deren Regulierungsdienstleister übernehmen die Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kootenay Zinc Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1493 Wörter, 12420 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Kootenay Zinc Corp. lesen:

Kootenay Zinc Corp. | 12.04.2017

Kootenay Zinc Corp. peilt Ziel E1 South bei Projekt Sully an

Kootenay Zinc Corp. peilt Ziel E1 South bei Projekt Sully an Vancouver (Kanada), 12. April 2017. Kootenay Zinc Corp. (CSE: ZNK, OTCQB: KTNNF, FSE: KYH) (das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Team bei seinem Projekt Sully nun eine de...