info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
eh-systemhaus – Harzmann & Epple OHG
 |

Integration der FLEET-Abfahrtskontrolle in TachoPlus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


eh-systemhaus zeigt auf der transport logistic 2017 eine flexible Lösung für alle Fahrzeugtypen unabhängig von anderen Systemen


Krauchenwies, den 24.4.2017–Sowohl Fahrer als auch Halter sind für den betriebs- und verkehrstüchtigen Zustand eines Fahrzeugs verantwortlich – das regeln Paragraph 23 der Straßenverkehrsordnung und Paragraph 31 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung. Die Pflicht zur Feststellung von Fahrzeugmängeln, die man bei einer "zumutbaren Prüfung" erkennen kann, machen eine Abfahrtskontrolle vor Fahrtbeginn unerlässlich. eh-systemhaus integriert jetzt die FLEET-Abfahrtskontrolle in TachoPlus und hat dazu die bestehende Android-App erweitert. Diese und weitere Neuerungen stellt das Unternehmen in München auf der transport logistic 2017 am TachoPlus Stand 525 in Halle B2 vor.



"Von Beginn an haben unsere Softwareprogramme Fahrer, Dispo wie auch den Spediteur und Fahrzeughalter bei der Einhaltung sämtlicher rechtlicher Vorgaben stets umfassend unterstützt und dabei angekündigte Gesetzesvorgaben vorausschauend berücksichtigt", betont Burghard Toschek, verantwortlich für Marketing und Vertrieb bei eh-systemhaus mit Sitz in Krauchenwies. Inhaber von Verkehrsunternehmen sind seit Inkrafttreten der Verordnung 165/2014 im März 2016 nicht nur verpflichtet, ihr Fahrpersonal im ordnungsgemäßen Gebrauch des Kontrollgerätes zu unterweisen. Sie müssen die korrekte Verwendung auch durch regelmäßige Überprüfung sicherstellen und außerdem die Abfahrtskontrollen dokumentieren. Mit der zur transport logistic eingeführten Integration der FLEET-Abfahrtskontrolle in TachoPlus weist die hochmoderne Lösung für das automatische Management der Daten aus dem digitalen Tachografen nicht nur auf Lücken bei der Eingabe hin, sondern macht jetzt den Überblick über sämtliche Abfahrtskontrollen des gesamten Fuhrparks noch einfacher.

 

Automatisierte Abfahrtskontrolle unabhängig von Fremdsystemen

Loggt sich der Fahrer vor Fahrtbeginn über die neue FLEET-Abfahrtskontroll-App zum Informations- und Managementsystem FLEETFUHRPARK IM System ein, startet automatisch die Abfrage. Dabei kann sich der Fahrer manuell über seine persönlichen Zugangsdaten oder mittels eines für die Führerscheinkontrolle auf dem Dokument aufgebrachten RFID-Tags identifizieren. Ist dem Mitarbeiter ein Fahrzeug zugewiesen, wird dieses für die Abfahrtskontrolle angezeigt. Es lassen sich jedoch auch andere Fahrzeuge oder zusätzlich Anhänger auswählen. Für jeden Fahrzeugtyp können Kunden dieser Lösung von eh-systemhaus individuelle Prüfvorgaben hinterlegen – egal ob für Auflieger, Satttelzug, Silofahrzeug, Transporter oder auch Pkw. Als Neuerung kann der Fahrer die durchgeführte Kontrolle nun mit seiner Unterschrift abzeichnen. Sämtliche in FLEET erfassten Daten werden mit einem Zeitstempel versehen an TachoPlus übertragen. Dort ist ab sofort für die archivierungsrelevanten Fahrzeuge im Zeitstrahl bei den Fahrerdetails auch die erledigte Abfahrtskontrolle sichtbar – falls Mängel auftreten, ergänzt um eine kurze Zusammenfassung. "Der Werkstattleiter kann sich per Knopfdruck sämtliche Mängelberichte aufrufen und hat so immer einen aktuellen Überblick", erklärt Burghard Toschek. "Mehrfach hintereinander am gleichen Fahrzeug festgestellte, noch nicht behobene Beanstandungen werden nicht doppelt aufgeführt, sondern mit Zeitangabe um die erneute Meldung ergänzt.!"

 

Verkehrsleiterbericht zeigt aktuellen Stand der Verstöße aus Todsündenliste

Seit Januar dieses Jahres gilt die EU-Verordnung 2016/403, die eine gemeinsam von allen Mitgliedsstaaten vorgelegte Liste von schwerwiegenden Verstößen gegen EU-Vorschriften im gewerblichen Straßenverkehr beinhaltet – die sogenannte Todsündenliste. Im Risikoeinstufungsverfahren werden die Verstöße aller Fahrer nach Schweregrad als "schwerwiegende" oder "schwerste" Verstöße eingestuft und summiert. Wird gegen ein Kraftverkehrsunternehmen ein Verfahren zur Beurteilung der Zuverlässigkeit eingeleitet, kann dieses die Transportlizenz verlieren. TachoPlus bietet nun als Verstoßauswertung einen Verkehrsleiterbericht, mit dem der Inhaber alle Fahrer und das eigene Haftungsrisiko stets im Blick hat.

  

Expertentag auf der transport logistic 2017 am Stand 525 in Halle B2

 

"Die Überschreitung der wöchentlichen Höchstarbeitszeit von 48 Stunden wird als schwerwiegender Verstoß gewertet, sofern die Arbeitszeit bereits einmal auf 60 Stunden erhöht wurde. Als sehr schwerwiegend gilt die Überschreitung der wöchentlichen Lenkzeit auf 65 bis 70 Stunden. Bei mehreren hundert Fahrern ist es für Fuhrparkinhaber aber beruhigend zu wissen, dass TachoPlus die einzelnen Verstöße aller Mitarbeiter auswertet und auf Knopfdruck eine Risikoeinstufung liefert", sagt Burghard Toschek. "Zur Messe stellen wir das Kontrolltool gemäß der Verordnung 403-2016 wie auch die Integration der FLEET-Abfahrtskontrolle in TachoPlus erstmals vor und zeigen damit auf, wie unsere Softwarelösungen das Fuhrparkmanagement einfacher und kosteneffizienter machen können." Vom 9. bis 12. Mai stellt TachoPlus auf der transport logistic München in Halle B2 am Stand 525 aus. Am Messe-Mittwoch lädt das Unternehmen zum Expertentag ein: Fachleute für Fuhrparkmanagement, Lohn- und Spesenabrechnung, Telematik, Verkehrs- und Arbeitsrecht sowie Vertreter der Kontrollbehörden – so auch Olaf Horwarth, offizielles Mitglied im Fahrtenschreiber-Forum der EU, vermitteln ihr Know-how und beantworten die Fragen der Messegäste.
www.eh-systemhaus.de

 

Pressekontakt:

Antje Efkes-Kommunikations – Management

Tel.: 07551 947 7700 

ae@efkes.com 

www.efkes.com

 

eh-systemhaus – Harzmann & Epple OHG


Die eh-systemhaus – Harzmann & Epple OHG als Systemhaus für Fuhrpark-Management-Systeme zählt zu den führenden Entwicklern und Anbietern umfassender Komplettlösungen für das Datenmanagement des digitalen Tachografen und die Ermittlung der betriebswirtschaftlichen Kennzahlen mit dem Ziel der Prozessoptimierung und Kostenreduzierung in den Kundenunternehmen. Der Fokus liegt hierbei auf praxisorientierten und anwenderfreundlichen Produkten, die sich auf einfachste Art und Weise in die bestehende EDV-Landschaft integrieren lassen. Führende Lösungen sind die individualisierbare Software FLEETFUHRPARK IM System für ein effektives und effizientes Prozessmanagement eines modernen Fuhrparks jeglicher Größe sowie die für alle Unternehmensgrößen geeignete Software TachoPlus für die Kontrolle und Archivierung der Fahrer- und Fahrzeugdaten aus dem digitalen Tachografen nach den aktuellen EU-Vorschriften. Geschäftsführer der eh-systemhaus – Harzmann & Epple OHG sind Jörg Harzmann und Ralf Epple. Der Unternehmenssitz ist Krauchenwies in Baden-Württemberg. www.eh-systemhaus.de

 

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Antje Efkes (Tel.: 07551-94 777 00), verantwortlich.


Keywords: FLEET-Abfahrtskontrolle, TachoPlus, eh-Systemhaus, transport logistic, Software

Pressemitteilungstext: 746 Wörter, 6573 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema