Schilcherländer unterstützen "Schmetterlingskinder"
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Raiffeisenbank Schilcherland |

Schilcherländer unterstützen "Schmetterlingskinder"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Werner Lackner von der Raiffeisenbank Schilcherland über die Verantwortung von Eltern und Großeltern, Schmetterlinge und Geschenke mit Mehrwert.


Die Spezialisten der Raiffeisenbank Schilcherland bieten eine umfassende Vorsorgeberatung an, mit Lösungen, die sich an die Möglichkeiten und Bedürfnisse der Kunden anpassen.

Herr Lackner, Sie sind zertifizierter Experte für nachhaltige Geldanlagen. Was heißt das?
Werner Lackner: Wenn Sie heute ihr Geld für Sie arbeiten lassen wollen, sprich Ihr Kapital in Form von Aktien, Fonds oder Anleihen in Unternehmen investieren, können das verantwortungsbewusste Unternehmen sein oder solche, die sich wenig um die Umwelt oder um ihre Mitarbeiter kümmern. Sie haben die Wahl. Raiffeisen bietet spezielle Fonds an, die nachweislich ausschließlich nachhaltig agierende Unternehmen beinhalten. Sie verstoßen nicht gegen ein Ausschlusskriterium wie z.B. Kinderarbeit, Zwangsarbeit, Menschenrechtsverletzungen, Waffenproduktion, Diskriminierung von Minderheiten, Kernkraft, Chlorchemie, Gen-/Bio-Technologie oder Tierversuche.

Und seinen Teil zu einer "besseren" Welt kann jeder beitragen?
Werner Lackner: Natürlich. Und kann es auch ab dem ersten Atemzug. Das liegt in der Verantwortung der Eltern und Großeltern eines Kindes. Je früher man beginnt etwas anzusparen, desto mehr Kapital wird am Ende zur Verfügung stehen. Für die Erfüllung eines Traumes, für die Finanzierung einer Ausbildung oder für den Start der eigenen Pensionsvorsorge.

Wie helfen Sie den Schilcherländern dabei?
Werner Lackner: In den Bankstellen St. Stefan, St. Josef und Bad Gams sagen wir "Gib den Kindern Flügel" und zeigen individuelle Lösungswege. Für jeden Anspruch ist etwas dabei: Für die Großeltern, die für ihre Enkel etwas ansparen wollen. Für frischegebackene Eltern oder Familien, wo die Kinder schon älter sind, oder Tauf- und Firmpaten, die nach einem Geschenk mit Mehrwert suchen.

... und kreieren nebenbei die größte Schmetterlingswiese der Steiermark.
Werner Lackner: Diese Idee kam uns, als wir nach einer Metapher fürs Vorsorgen gesucht haben. Zuerst ist da eine Raupe, die frisst. Dann verpuppt sie sich, profitiert vom "Angesparten" und fliegt als wunderschöner Schmetterling ins Leben hinaus. Die Zukunft - nicht nur der Weststeiermark - liegt in den Kindern. Das dürfen wir nicht vergessen. Für jedes Kind im Schilcherland ist ein Schmetterling reserviert. Und für jeden Schmetterling, den wir der Schmetterlingswiese hinzufügen können, spendet die Raiffeisenbank Schilcherland zusätzlich EUR 10,- an den Verein DEBRA zur Unterstützung der "Schmetterlingskinder". Auch das ist eine Form von Nachhaltigkeit. Kontakt
Raiffeisenbank Schilcherland
Peter Jöbstl
St. Stefan 21
8511 St. Stefan
+43346381267923
peter.joebstl@rb-schilcherland.at
http://www.rb-schilcherland.at


Web: http://www.rb-schilcherland.at


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Jöbstl (Tel.: +43346381267923), verantwortlich.


Keywords: Vorsorge, Veranlagung, Fondssparen, Ablebensschutz, Rendite, Geldgeschenk

Pressemitteilungstext: 361 Wörter, 2755 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Raiffeisenbank Schilcherland


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema