Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Stiftung Warentest prüft Anbieter der sogenannten „24-Stunden-Betreuung“ – Hausengel punktet bei allen Kriterien

Von Hausengel GmbH

  Eine häusliche Betreuung durch osteuropäische Betreuungskräfte ist schon längst kein Nischenphänomen mehr. Die Betreuung in häuslicher Gemeinschaft ist für mehrere Hunderttausend Menschen in Deutschland die Versorgungsform erster Wahl. Für die Stiftung Warentest Grund genug, sich die Hauptakteure dieser Branche genauer anzusehen. Mit deutlichen Ergebnissen.  

Insgesamt 13 Agenturen wurden in den Test der Stiftung Warentest einbezogen, der die Kriterien Vermittlung, Leistung rund um die Vermittlung, Kundeninformationen, Mängel in den Verträgen zum Nachteil der Kunden sowie sonstige Mängel in den Verträgen (etwa Entsenderecht und Arbeitsrecht) untersucht hat. Aufgrund der Komplexität der Branche kürt die Stiftung Warentest in diesem Fall nicht wie gewohnt einen Testsieger oder vergibt Testurteile in Form von Noten, sondern bewertet alle getesteten Agenturen mit einem schriftlichen Fazit.

 

Hausengel mit deutlichen Vorteilen für Familien und Betreuungskräfte

 

Auch die seit über zwölf Jahren am Markt tätigen Hausengel wurden in den Test der Stiftung Warentest einbezogen. Das Unternehmen punktet deutlich in der Vermittlung einer Betreuungskraft sowie den Leistungen rund um die Vermittlung. So erhalten Interessenten und Kunden der Hausengel eine besonders gute Unterstützung und Begleitung nach der Vermittlung. Mit den Informationen, die Hausengel den Interessierten und Kunden zur Verfügung stellt, hebt sich Hausengel von allen anderen getesteten Agenturen ab.

  

Vertragsklarheit ausschließlich bei Hausengel 

 

Der Qualitätsanspruch des Unternehmens zeigt sich aber vor allem im Hinblick auf die Verträge, hier hat Hausengel im Vergleich die Nase deutlich vorne. Alle anderen getesteten Agenturen weisen, im Gegensatz zu Hausengel, deutliche bis sehr deutliche Mängel in den Verträgen zum Nachteil des Kunden auf. Darüber hinaus schult Hausengel als einziges getestetes Unternehmen seine Betreuungskräfte und bereitet sie so in besonderem Maße auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe in den Privathaushalten vor. 

„Das Ergebnis von Stiftung Warentest bestätigt uns in unserem Anspruch, dass sich Betreuungskräfte und Familien bei uns rundum versorgt fühlen sollen. Dazu zählen für uns nicht nur die reine Vermittlung, sondern im besonderen Maße auch die Leistungen rund um eine Vermittlung. Hierunter fallen in unseren Augen, neben einer anerkannten Pflegeberatung und diversen Zusatzleistungen, auch transparente Verträge und Informationen für Familien und Betreuungskräfte, ebenso wie eine intensive Schulung unserer Hausengel“, macht Simon Wenz, Gründer und Geschäftsführer der Hausengel Unternehmensgruppe, seinen Qualitäts- und Transparenzanspruch deutlich.

 

Die Hausengel Unternehmensgruppe ist bundesweit tätig und bietet neben der Vermittlung von osteuropäischen Betreuungskräften auch anerkannte und zertifizierte Pflegeberatung, Versorgung mit Pflegehilfsmitteln, ambulante Fachpflege sowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten an. Als einziges Unternehmen im Test vermittelt Hausengel Betreuungskräfte mit deutscher Gewerbeanmeldung.

 

 

Über die Hausengel GmbH

 

Nach dem Grundsatz „rundum versorgt“ bietet die Hausengel Betreuungsdienstleistungen GmbH bereits seit 2005 sowohl ambulante Pflege durch examiniertes Pflegefachpersonal als auch „24-Stunden-Betreuung“ im eigenen Zuhause durch osteuropäische Betreuungskräfte. Die Hausengel Akademie, der hauseigene Weiterbildungsträger an dem alle Betreuungskräfte der Hausengel ausgebildet werden, ist nach den AZAV-Richtlinien der Bundesagentur für Arbeit zertifiziert. Das Unternehmen ist Gründungsmitglied des Verband für häusliche Betreuung und Pflege (VHBP e.V.), der sich für einheitliche Qualitätsstandards in der häuslichen Versorgung einsetzt. Juliane Bohl, Mitarbeiterin der Hausengel Betreuungsdienstleistungen GmbH ist darüber hinaus stellvertretende Vorsitzende des VHBP e.V.

 

Kontakt
Hausengel GmbH | Juliane Bohl | juliane.bohl@hausengel.de | Tel.: +49 89 8189735 146 | Mobil: +49 151 42656955

 

 

 

 

 

 

02. Mai 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Juliane Bohl (Tel.: +49 89 8189735 146 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 480 Wörter, 4064 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Hausengel GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Hausengel GmbH


21.11.2016: Das von Springer Pflege und Hausengel entwickelte E-Learning-Programm für die häusliche Betreuung von Pflegebedürftigen setzt einen bundesweiten Qualitätsstandard, der Ausstrahlungswirkung auf die gesamte Branche der häuslichen Versorgung haben wird. Mit dem Zertifikatskurs „Betreuungskraft im häuslichen Umfeld“, der 23 Module und 230 Unterrichtseinheiten umfasst, bieten die beiden Branchenprimusse einen Kurs für Weiterbildungsinteressierte, die im ambulanten bzw. häuslichen Umfeld Betreuungs- und Grundpflegeleistungen erbringen möchten. Damit spricht der in mehreren Sprachen vorl... | Weiterlesen

31.10.2016: Die gesetzliche Unfallversicherung ist ein Zweig des deutschen Sozialversicherungssystems. Zu den beitragspflichtigen Unternehmen zählen bei der BGW unter anderem die von kirchlichen, humanitären oder sozialen Trägerinnen und Trägern geführten Einrichtungen der freien Wohlfahrtspflege, freigemeinnützige und private Krankenhäuser sowie Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen. Alle Hausengel Betreuungskräfte zählen nun ebenfalls dazu, da diese ihre Dienstleistungen im Bereich der Betreuung in häuslicher Gemeinschaft (sogenannte „24-Stunden-Betreuung“) als selbständige Unterneh... | Weiterlesen

Unionsplan zur Legalisierung der Schwarzarbeit in der Pflege

Entsprechende Modelle sind am Markt bereits existent

15.01.2014
15.01.2014: "Viele Menschen wissen sich in ihrer Not nicht anders zu helfen und beschäftigen Pflegekräfte aus Osteuropa, oftmals illegal und ohne Sozialabgaben zu zahlen. Hier müssen wir den Weg zurück in die Legalität ebnen", sagte der gesundheitspolitischen Sprechers der CDU/ CSU-Bundestagsfraktion Jens Spahn in der Welt am Sonntag. Bundesweit würden Schätzungen des Deutschen Instituts für angewandte Pflegeforschung in Köln zu folge, bis zu 400.000 Frauen überwiegend in Schwarzarbeit arbeiten. Um den Status der Frauen zu legalisieren, sind offenbar mehrere Möglichkeiten im Gespräch. Denkbar ... | Weiterlesen