cut-e verstärkt Aon-Bereich Assessment und Personalauswahl
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Aon Hewitt GmbH |

cut-e verstärkt Aon-Bereich Assessment und Personalauswahl

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Aon übernimmt führenden Anbieter für Talent-Bewertung und psychometrisches Assessment


Aon plc (NYSE:AON) übernimmt mit cut-e einen der weltweit führenden Anbieter von Online-Talent-Assessments mit Sitz in Hamburg. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht genannt.

Aon plc (NYSE:AON) übernimmt mit cut-e einen der weltweit führenden Anbieter von Online-Talent-Assessments mit Sitz in Hamburg. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht genannt.

"Weltweit schrumpft die Zahl der Erwerbstätigen, die Bindung der Belegschaften ist rückläufig und die Fluktuation bei jüngeren Arbeitnehmern wächst. Gleichzeitig verändert Big Data grundlegend die Art und Weise, wie Unternehmen Talente identifizieren, bewerten und auswählen", konstatiert Michael Burke, CEO Talent, Rewards & Performance bei Aon. "Mit der Übernahme von cut-e weiten wir unsere Assessment- und Auswahlkapazitäten auf zusätzliche Aufgabenbereiche und Regionen aus. Damit können wir unseren Kunden aussagekräftigere Erkenntnisse zur Verfügung stellen, die ihnen helfen, ihre Ergebnisse zu verbessern und die Volatilität zu reduzieren."

cut-e ist weltweit mit über 35 Niederlassungen präsent. Das Unternehmen bewertet jährlich über 12 Millionen Kandidaten in mehr als 70 Ländern - in über 40 Sprachen. Dabei kommen selbst entwickelte psychometrische Talent-Assessments, Online-Assessments sowie Interviews und Beratungsdienste zum Einsatz.

"Im aktuell engen Arbeitsmarkt kommt es für Arbeitgeber darauf an, schnell qualifizierte Kandidaten zu finden, die zur individuellen Unternehmenskultur passen", sagt Andreas Lohff, CEO von cut-e.
"In Kombination mit den fortschrittlichen Assessment-Tools und individuellen Talentlösungen von Aon Hewitt können wir Kunden im Bereich Assessment und Auswahl noch mehr Vorteile bieten."

Mit cut-e verfügt die globale Talent, Rewards & Performance Organisation von Aon Hewitt über nahezu 400 Assessment- und Auswahlexperten. Dazu zählen prämierte Betriebs- und Arbeitspsychologen, die Arbeitgeber in der wissenschaftlichen, datenbasierten Auswahl und Entwicklung von Mitarbeitern unterstützen. Zusammen weisen Aon und cut-e über 50 Jahre kontinuierliche Erfahrung im Assessment-Bereich auf. Gemeinsam beurteilen die Organisationen über 30 Millionen Bewerber. Dabei setzen sie einige der innovativsten, preisgekrönten Testverfahren in der Branche ein.

Die Gründer von cut-e Andreas Lohff, Achim Preuss, David Barrett und Espen Skorstad werden Führungspositionen in der Talent, Rewards & Performance Group von Aon übernehmen. Firmenkontakt
Aon Hewitt GmbH
Viola Mueller-Thuns
Luxemburger Allee 4
45481 Mülheim a.d. Ruhr
+49 208 70062620
pressegermany@aonhewitt.com
http://www.aonhewitt.com


Pressekontakt
ECCO Düsseldorf/EC Public Relations GmbH
Lutz Cleffmann
Heinrichstr. 73
40239 Düsseldorf
0211 23944921
lutz.cleffmann@ecco-duesseldorf.de
http://www.ecco-duesseldorf.de


Web: http://www.aonhewitt.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Viola Mueller-Thuns (Tel.: +49 208 70062620), verantwortlich.


Keywords: Assessment,Übernahme,Personalwesen,Talent-Bewertung,Hamburg

Pressemitteilungstext: 358 Wörter, 3066 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Aon Hewitt GmbH lesen:

Aon Hewitt GmbH | 01.02.2017

Betriebsrenten: Verwaltungsaufwand senken, Rendite erhöhen

"Viele europaweit tätige Unternehmen können mit einem zentralen europaweiten Pensionsfonds erheblichen Verwaltungs- und Kontrollaufwand einsparen", stellt Aon Hewitt Geschäftsführer Fred Marchlewski fest. Das Unternehmen hat die Umsetzbarkeit so ...
Aon Hewitt GmbH | 24.11.2016

"Gefangene am Arbeitsplatz" trüben das Arbeitsklima

München, 24. November 2016 - Rund acht Prozent der Arbeitnehmer weltweit sind "Gefangene am Arbeitsplatz". So bezeichnet eine neue Studie des Beratungsunternehmens Aon Hewitt Mitarbeiter, die zwar demotiviert sind, aber dennoch in ihrer Position aus...