info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
tredition GmbH |

Wilhelm Stieber (1818-1882) - eine Enthüllungsgeschichte über einen Mann und seine alternative Wirklichkeit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Hilmar-Detlef Brückner zeigt in "Wilhelm Stieber (1818-1882)" die bunte Wirklichkeit eines faszinierenden Lebens.

War Wilhelm Stieber wirklich der Gründer und Leiter des ersten modernen geheimen Nachrichtendienstes, wie es von vielen Autoren der verschiedensten Länder immer wieder behauptet wurde, oder sind diese alle einer geschickten Irreleitung zum Opfer gefallen? Diese neue Biografie geht dieser Aussage nach und findet interessante Fakten, die zeigen, dass es Stieber selbst war, der einige Unwahrheiten über sich selbst, sein Leben und seine eigene Bedeutung als Wahrheiten verbreitete. Nicht, dass Stieber darauf angewiesen gewesen wäre ... Im Gegenteil, die hier vorgelegte erste ausführliche und auf der Grundlage gesicherter und nachprüfbarer Fakten erstellte Biografie Wilhelm Stiebers zeigt die bunte Wirklichkeit seines Lebens, die bei näherer Betrachtung die von ihm geschaffene alternative Wirklichkeit in jeglicher Beziehung in den Schatten stellt.



Hilmar-Detlef Brückner legt mit "Wilhelm Stieber (1818-1882)" keine Biographie im eigentlichen Sinn vor, sondern eine Enthüllungs-Story, welche die Wahrheit hinter den vielen Behauptungen und Informationen, die in Büchern, Nachschlagwerken oder im Internet über den angeblichen "ersten Chef eines modernen geheimen Nachrichtendienstes" zu lesen sind. Die faszinierende und aufschlussreiche Biografie von Hilmar-Detlef Brückner zeigt, dass manche historische Charaktere einen zweiten Blick wert sind. Eines der Highlights des Buches ist die Aufdeckung des von Stieber mit freundlicher Unterstützung des Kanzlers Otto von Bismarck begangenen Identitätsdiebstahls, auf den mehr als hundert Jahre später zwei prominente Spiegel-Redakteure hereinfallen werden.



"Wilhelm Stieber (1818-1882)" von Hilmar-Detlef Brückner ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-1383-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Nadine Otto (Tel.: 040.41 42 778.00), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 312 Wörter, 2707 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: tredition GmbH

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder die Kamphausen Mediengruppe im Kunden-Portfolio.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von tredition GmbH lesen:

tredition GmbH | 19.10.2017

Abwehr von Erkältung - Soforthilfe bei drohender Erkältung durch den Immun-Turbo

Die Schulmedizin steht Erkältungskrankheiten nach wie vor hilflos gegenüber, es gibt keine Medikamente die sofort heilen oder vorbeugend einen Ausbruch einer Erkältung verhindern können. Lediglich die Symptome können etwas gelindert werden, aber...
tredition GmbH | 19.10.2017

In fünf Schritten zur Powerpraxis - Servicequalität für Physiotherapeuten und Masseure

In einer Zeit, in der die Krankenkassen immer mehr sparen wollen, ist das Leben für Physiotherapeuten und Masseure nicht einfach. Die Leistungen dieser Therapien werden oft nicht mehr abgedeckt und viele Patienten können sich die Behandlungen aus e...
tredition GmbH | 17.10.2017

Störtebeker - Noten und Text eines spannenden Musicals

Es ist auch heute noch umstritten, ob es den legendenumwobenen Störtebeker wirklich gegeben hat. Das ändert jedoch nichts daran, dass seine Person und Geschichte Leser fasziniert. Das vorliegende Musical rund um den legendären Piraten handelt von ...