info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
JS Research |

TerraX - bekommt Verstärkung im Management und erweitert ‚Dave's Pond'-Zone mit hochgradigen Bohrungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Das Unternehmen schnitt in einem 1,90 m breiten Abschnitt 13,96 g/t Gold sowie innerhalb eines 2,08 m breiten Abschnitts 10,90 g/t Gold.

Das kanadische Explorationsunternehmen TerraX Minerals Inc. (ISIN: CA88103X1087 / TSX.V: TXR) gab die Ernennung von Russell Starr und Rene Carrier zu Direktoren sowie des professionellen Geowissenschaftlers Alan Sexton zum Vizepräsident für Exploration bekannt.



Herr Starr ist erfolgreicher Bergbauunternehmer, der zuletzt als Direktor in einer leitenden Position des Management-Teams von Cayden Resources tätig war, welche im Jahr 2014 von Agnico Eagle übernommen wurde. Starr blickt auf 16-jährige Erfahrung bei globalen Investment-Banken sowie unabhängigen Investment-Unternehmen zurück wo er im Vertrieb, Handel und Investment-Banking gearbeitet hat. Er ist zurzeit Senior Vice President von Auryn Resources und hat ein MBA-Diplom von der Richard Ivey School of Business sowie einen Master of Economics-Diplom von der University of Victoria.



Herr Starr freut sich sehr auf die zusammenarbeit mit dem TerraX-Team und ist überzeugt davon, in den kommenden 24 Monaten einen beachtlichen Mehrwert für die TerraX-Aktionäre schaffen zu können.



Herr Carrier war vor der Übernahme durch Agnico Eagle ebenfalls als Direktor bei Cayden Resources tätig. Seit Mai 1991 fungiert er als Präsident des privaten Investment-Unternehmens Euro-American Capital Corporation. Er war Vizepräsident von Pacific International Securities Inc., wo er zehn Jahre lang aktiv war (bis 1991). Zwischen 2003 und 2010 war er Lead Director von International Royalty Corp (IRC), einem globalen Minerallizenzunternehmen, das sich mit dem Erwerb und der Erstellung von Rohstofflizenzen befasst hat, bis es im Jahr 2010 von Royal Gold Inc. übernommen wurde.



Ebenfalls wurde Alan Sexton, P.Geo., zum Vize-Päsident für Exploration ernannt. Sexton verbrachte einen Großteil seiner Karriere bei großen Bergbauunternehmen, insbesondere bei der Western Mining Corporation, wo er sieben Jahre lang - von der Entdeckung bis zur vorläufigen Machbarkeitsstudie - als Projekt-Manager des Goldprojektes ‚Meliadine' in Nunavut fungierte, das sich jetzt ebenfalls im Besitz von Agnico Eagle befindet. Herr Sexton ist außerdem technischer Experte für Umweltverträglichkeitsprüfungen (‚Environmental Impact Assessment') für mehrere Minenerschließungsprojekte in der Region Kivalliq in Nunavut für die Kivalliq Inuit Association. Und nicht zuletzt leitete er mehrere erfolgreiche Diamantbohrprogramme bei Goldprojekten in allen Teilen des ‚Abitibi Greenstone Belt' im Nordosten von Ontario, wozu er auch zahlreiche Mineralressourcenschätzungen nach National Instrument 43-101 Standard erstellte.



TerraX-CEO und Vorstandsvorsitzender Joseph Campbell freut sich um den Team-Zuwachs, denn "die umfangreiche Erfahrung in den Bereichen Finanzwesen, Marketing und Unternehmensführung wird TerraX und dessen Entwicklungsbestrebungen weiter voran bringen", zumal man weitere Entdeckungen in einem hochgradigen kanadischen Goldgebiet anstrebe. Das Board of Directors von TerraX besteht nun aus Joseph Campbell, Stuart Rogers, Elif Lévesque, Paul Reynolds, Russell Starr und Rene Carrier.



Außerdem gab TerraX - www.rohstoff-tv.net/c/mid,3074,Firmenpraesentationen - 22 Analyseergebnisse der kürzlich abgeschlossenen Winterbohrungen bekannt. Hierbei schnitt das Unternehmen in einem 1,90 m breiten Abschnitt 13,96 g/t Gold sowie innerhalb eines 2,08 m breiten Abschnitts 10,90 g/t Gold. Damit konnte die ‚Dave's Pond'-Zone auf 400 m ausgedehnt werden. Bisher wurden insgesamt 43 Löcher über 14.689 m in mehreren Zielbereichen der ‚Northbelt' und ‚Southbelt'-Zonen gebohrt. Davon sind 21 Analyseergebnisse noch ausständig, von denen 15 in der ‚Northbelt'-Zone in den Bereichen ‚Sam Otto', ‚Banting Lake', und ‚Jackson Lake' und sechs innerhalb der ‚Southbelt'-Zone niedergebracht wurden. Diese Bohrungen dienen zur weiteren Erkundung der hochgradigen Zielzonen ‚Con Shear' und ‚New Vein'.



Die acht Bohrungen über 2.300 Bohrmeter im Gebiet ‚Dave's Pond', innerhalb der ‚Sam Otto'-Liegenschaft, sollten einen Bereich von 400 m in Streichrichtung südlich und nördlich der Bohrung ‚TSO16-005' erkunden. In besagtem Loch wurde im vergangenen Jahr ein 11,50 m breiter Abschnitt mit 2,42 g/t Au geschnitten, in dem auch 2,40 m mit 9,89 g/t Au enthalten sind. Auch dieses mal lieferte der Bereich in den neuen Bohrlöchern sehr gute Gehalte. So z.B. in den Bohrungen ‚TSO17-015', die über 8,80 m 2,33 g/t Gold (Au) einschließlich 1,99 m mit 9,19 g/t Au schnitt. Die Bohrung ‚TSO17-016' durchteufte 3,32 m mit Gehalten von 6,96 g/t Au inklusive 2,08 m mit 10,90 g/t Au. Sehen lassen kann sich auch die Bohrung ‚TSO17-017', die über 2,00 m 4,82 g/t Au lieferte, während ‚TSO17-018' über 2,90 m 2,70 g/t Au schnitt. ‚TSO17-019' brachte 1,90 m mit 13,96 g/t Au hervor und ‚TSO17-020' lieferte über 3,00 m mit 2,18 g/t Au ebenfalls gute Ergebnisse.



Außerdem wurde eine neue Mineralisierungszone im Liegenden durchteuft. Diese Mineralisierungszone bietet hervorragendes Potenzial, da sie die gleichen Struktur-, Alterierungs- und Mineralisierungssignaturen aufweisen, die auch die hochgradigen Golderzzonen der ‚Con'-Mine prägen. In den Bohrlöchern ‚TSO17-017', ‚TSO17-019' und ‚TSO17-020' wurde aber auch eine Zone mit niedrigeren Goldgehalten durchteuft (7,08 m mit 0,57 g/t Au in Loch ‚TSO17-017' und 11,75 m mit 0,31 g/t Au in Loch ‚TSO17-019'), die aber eine gute Kontinuität in Streichrichtung und in der Tiefe aufweist. Hier werden im Sommer 2017 Folgebohrungen durchgeführt, um Golderzgänge mit höhergradiger Mineralisierung zu lokalisieren.



Innerhalb der ‚Walsh Lake'-Liegenschaft, im Nahbereich der ‚Mispickel'- und ‚Sam Otto'-Zonen wurden insgesamt 16 Löcher über 5.432 Bohrmeter niedergebracht. Diese Standorte sind von den Wassermassen des ‚Walsh Lake' bedeckt, weshalb hier nur im Winter gebohrt werden kann. In vier Zielbereichen wurden bisher 11 Löcher niedergebracht, wobei Magnetfeldsignaturen und die Ergebnisse aus obertägigen Probenahmen in begrenztem Umfang auf kleinen Inseln inmitten des Sees als Basis dienten. Ziel der Bohrungen ist es, herauszufinden, welche Strukturen auf Basis von Scherungen, Alterierungen und Mineralisierungen Potenzial für hochgradige Goldvorkommen vom Typ der Entdeckung bei ‚Mispickel' vorhanen sind. Zusätzlich wurden aber auch fünf Löcher gebohrt, mit denen eine stratigraphische Bohrlinie quer über die geologische Formation, welche die ‚Mispickel'-Zone beherbergt, gezogen wurde. Diese Löcher wurden 500 m südlich von ‚Mispickel' außerhalb der Zone mit bekannter Alterierung und Mineralisierung gebohrt.



Joseph Campbell, CEO von TerraX, erklärte: "Die hochgradigen Golddurchschneidungen mit mehreren Gramm bestätigen die Kontinuität der Struktur bei ‚Dave's Pond' in Streichrichtung." Dies bekräftige seine Annahme, dass sich in diesem Gebiet klassische, hochgradige Ziele mit Golderzgängen befinden, wie sie für die aus dem Archaikum stammenden Goldsysteme Kanadas typisch seien. "Die Konsistenz der Mineralisierung in Streichrichtung und in der Tiefe macht dieses Gebiet zu einem Expansionsziel, sobald die Bohrungen bei ‚Dave's Pond' im Juli 2017 wiederaufgenommen werden." ‚Dave's Pond' biete eine Ergänzung mit hochgradiger Mineralisierung zum benachbarten Zielbereich der ‚Sam Otto'-Zone, so Campbell abschließend.





Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte











Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.



Lesen Sie den kompletten Disclaimer unter www.js-research.de



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jörg Schulte (Tel.: 015155515639), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1248 Wörter, 9874 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: JS Research

Mein Name ist Jörg Schulte und ich beschäftige mich seit 1999 mit Börse und Aktienhandel. Seit 2004 liegt mein Fokus speziell auf Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Ich beobachte den Markt in diesen Segmenten nahezu täglich und habe die starken Schwankungen der letzten Jahre hautnah miterlebt. Trotz vieler Kontroversen gibt es jeden Tag neue Chancen und Entdeckungen.
Bei meinen Berichten und Updates schreibe ich über aussichtsreiche Edelmetall- und Rohstoffaktien. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Gold – und Silberminen. Zunehmend richte ich mein Augenmerk aber auch auf Basismetalle wie Kupfer, Eisenerz, Zink, Nickel oder andere kritische Metalle. Im Laufe der Zeit soll sich hier eine breite Abdeckung von ausgesuchten Minenwerten aus allen Sektoren wiederfinden, die ich kontinuierlich begleite und analysiere.
In der Mediathek greife ich vor allem auf die Videos des Internet TV-Portals Rohstoff-TV & Commodity-TV zurück, da die Qualität überzeugt und mir die Anschaulichkeit der Berichterstattung gefällt. Es geht mir insbesondere darum, den Sektor auch für weniger tief involvierte Interessierte greifbarer zu machen. Im Sender finden sich oftmals Videos zu den von mir betrachteten Firmen, was meinen Darstellungen einen zusätzlichen Blickwinkel verleiht.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von JS Research lesen:

JS Research | 23.10.2017

JSR-Wochenrückblick KW 42-2017

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, während der Dow Jones Index in der vergangenen Woche weitere rund 2 % zulegte notiert der DAX auf Vorwochenniveau. Damit zeigt der Dow Jones seit gut sechs Wochen eine sehr starke Performance von rund 7 %. Die Ind...
JS Research | 21.10.2017

Klondex Mines steigert Edelmetallproduktion im 3. Quartal um 24 %

Mit einem deutlichen Produktionsanstieg von 24 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum beendete der kanadische Edelmetallproduzent Klondex Mines (ISIN: CA4986961031 / TSX: KDX) sein 3. Geschäftsquartal 2017. Insgesamt 40.818 Unzen Goldäquivalent konnt...
JS Research | 21.10.2017

Wirecard liefert IKEA speziell entwickeltes Bezahlsystem

Der Markt für Zahlungsdienstleister innerhalb der EU ist schwer in Bewegung und von einer Vielzahl von Übernahmen und Fusionen geprägt. Dabei fällt auf, dass sich gerade Wirecard immer beser im Markt positioniert. Zwar haben neben Wiredard auch W...