info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
myPension Altersvorsorge GmbH |

IDD or not to be? Versicherungsbranche braucht zuerst transparente Produkte

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


myPension-Video zeigt den Konflikt bei der Vermittlung durch Berater


myPension-Video zeigt den Konflikt bei der Vermittlung durch Berater(Frankfurt/Main, 11. Mai 2017) Bei einer Befragung nach Vertrauen in Berufsgruppen ("Trust in Professions") landeten die Versicherungsvertreter auf dem vorletzten Platz, knapp vor den Politikern. ...

(Frankfurt/Main, 11. Mai 2017) Bei einer Befragung nach Vertrauen in Berufsgruppen ("Trust in Professions") landeten die Versicherungsvertreter auf dem vorletzten Platz, knapp vor den Politikern. Kein Wunder, vor dem Hintergrund des Interessenkonflikts beim Vertrieb von Versicherungen. Das heute veröffentlichte myPension Video veranschaulicht das Problem.
Bei der Rentenversicherung ist das Vermittlermodell noch immer der gängige Vertriebsweg. Die typische Abschlussprovision des Vermittlers beträgt 4 Prozent der Beiträge, die der Kunde über die gesamte Laufzeit seines Versicherungsvertrags einzahlt. Bei einem monatlichen Beitrag von 200 Euro und einer Laufzeit von 30 Jahren ist also eine Provision von 2.880 Euro fällig!
Man darf sich nicht wundern, dass viele Versicherungsvermittler ihre Empfehlungen nach der Provision ausrichten. Bei der myPension Rentenversicherung bekommt der Vermittler keine Provision, eine Empfehlung ist daher unwahrscheinlich. Dabei ist die myPension Rentenversicherung in Sachen Anlage, Kosten und Flexibilität der Konkurrenz weit voraus. Das aktuelle Video veranschaulicht den vorbestimmten Konflikt auf sympathische Weise.

"In 2018 kommt die IDD. Diese EU-Vermittlerrichtlinie verpflichtet Vermittler dazu, die Art und Quelle ihrer Vergütung offenzulegen. Das ist sicher ein wichtiger Schritt. Ebenso wichtig ist aber, dass der Verbraucher leistungsstarke Produkte erhält, die ihm ohne Vermittlerprovision verkauft werden. Das eingesparte Geld kann der Kunde besser für seine Altersvorsorge verwenden" sagt Rogier Minderhout, Geschäftsführer von myPension. Firmenkontakt
myPension Altersvorsorge GmbH
Rogier Minderhout
TechQuartier Platz der Einheit 2
60327 Frankfurt
069 348 755 10
service@mypension.de
http://mypension.de/


Pressekontakt
Simons Team
Heinz-Josef Simons
Am Köttersbach 4
51519 Odenthal
0171-3177157
hajo@simons-team.de
http://ex-prezz.de


Web: http://mypension.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rogier Minderhout (Tel.: 069 348 755 10), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 265 Wörter, 2248 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: myPension Altersvorsorge GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von myPension Altersvorsorge GmbH lesen:

myPension Altersvorsorge GmbH | 05.05.2017

Initiatoren der "Deutschlandrente" bringen gute Gedanken zum falschen Schluss - private Vorsorge ist keine staatliche Aufgabe

(Frankfurt/Main, 5. Mai 2017) Union und Grüne in Hessen wollen der schleppenden privaten Altersvorsorge neuen Schub verleihen. Deren Kritik am vorhandenen System ist berechtigt. Ein staatlicher Rentenfonds ist jedoch nicht erforderlich. myPension bi...
myPension Altersvorsorge GmbH | 18.04.2017

CDU zweifelt an Garantien für die Altersvorsorge - myPension zeigt wie es geht

(Frankfurt/Main, 18. April 2017) Anlässlich des anstehenden Wahlkampfes diskutiert die CDU über die Nachteile von Garantien bei der Altersvorsorge. Zurecht, denn Garantien beeinträchtigen die Vermögensbildung und führen somit zu weniger Wohlstan...
myPension Altersvorsorge GmbH | 20.02.2017

myPension: Markus Kümpel neuer CMO

(Frankfurt, 20. Februar 2017) Das Frankfurter InsurTech myPension meldet einen prominenten Neuzugang. Mitte Februar hat Markus Kümpel die Position des Chief Marketing Officers (CMO) übernommen. Der 27-Jährige bringt eine Ausbildung in der Versiche...