info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Causales - Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH |

Ausschreibung der Kulturmarken Awards 2017 startet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Der innovativste Wettbewerb im europäischen Kulturmarkt wird in sieben Kategorien ausgeschrieben


Am 29. Mai 2017 beginnt zum elften Mal die Ausschreibung des innovativsten Wettbewerbs für Kulturmanagement, -marketing und -sponsoring. Bis zum 31. August haben Kulturanbieter, -Kultursponsoren und Kulturtourismusregionen die Möglichkeit, ihre Bewerbung in sieben Wettbewerbskategorien einzureichen. Eine 37-köpfige Expertenjury aus Wirtschaft, Kultur, Medien und Wissenschaft entscheidet unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Oliver Scheytt, Präsident der Kulturpolitischen Gesellschaft am 29. September  über die Nominierungen. Die Preisträger der Kulturmarken Awards werden am 09. November auf der Kulturmarken-Gala „Night of Cultural Brands“ im legendären Wintergarten  in Berlin vor 500 Gästen aus Wirtschaft, Kultur, Medien und Politik geehrt. Unter https://kulturmarken.de/veranstaltungen/kulturmarken-award finden Sie detaillierte Wettbewerbsunterlagen.



Der Wettbewerb wird 2017 in folgenden Kategorien ausgeschrieben:

  • Europäische Kulturmarke des Jahres
  • Europäischer Kulturmanager/in des Jahres
  • Europäische Kulturtourismusregion des Jahres
  • Europäische Trendmarke des Jahres
  • Europäischer Kulturinvestor des Jahres
  • Europäisches Bildungsprogramm des Jahres
  • Preis für Stadtkultur

Seit 12 Jahren zeigt der Kulturmarken Award das große Potenzial des europäischen Kulturmarktes auf. Mit über 950 eingereichten Bewerbungen und insgesamt 52 namhaften Preisträgern entwickelte sich der Preis zum wichtigsten Wettbewerb im Kultur- Business. Die in allen Kategorien verliehene Preisskulptur AURICA steht für die Exzellenz, Attraktivität und Vielfalt des Kulturmarktes und versinnbildlicht die wertvolle Vermittlungsarbeit von  Kulturanbietern und das herausragende Engagement von Kultursponsoren in Europa.

Zu den Preisträgern der letzten Jahre gehörten unter anderem das Institute du Monde Arabe, das Burgtheater Wien, die Schirn-Kunsthalle, die Bregenzer Festspiele und das Dortmunder U als Europäische Kulturmarken. Darüber hinaus konnten BayerKultur, die Mercedes Benz Bank, Migros und BMW mit dem Guggenheim-Lab als Europäische Kulturinvestoren ausgezeichnet werden. Udo Kittelmann (Nationalgalerie Berlin), Thomas Girst (BMW-Group), Volker Ludwig (Grips-Theater), Hedy Graber (Migros) und Jürgen Flimm wurden unter anderem als Europäische Kulturmanager geehrt.

Initiator des Kulturmarken-Awards ist die Causales - Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring. Der Kulturmarken-Award wird gefördert von den Premiumpartnern, BayerKultur, Tagesspiegel, HORIZONT, ARTE-Magazin,  Deutschen Welle TV, Kulturplakatierung und Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie sowie der bcsd – Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing und über 35 weiteren Medien- und Eventpartnern. 

 

Pressekontakt: Causales - Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH, Geschäftsführer Hans-Conrad Walter, Bötzowstraße 25, 10407 Berlin, Telefon: +49 30 53 214 391, Fax: +49 30 53 215 337, E-Mail: walter@causales.de, www.kulturmarken.de, www.cultural-brands.com, Fotomaterial: www.kulturmarken.de/presse/pressefotos



Web: http://www.kulturmarken.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hans-Conrad Walter (Tel.: 03053214391), verantwortlich.


Keywords: Kulturmarken-Award, Aurica, Causales, Night of Cultural Brands, Kulturmarken-Gala

Pressemitteilungstext: 278 Wörter, 2734 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Causales - Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH

Der Name „Causales“ ist Programm: In der Philosophie versteht man unter „Causa“ (lat. für Grund, Ursache) einen Sachverhalt der objektiven Realität, der einen anderen Sachverhalt – die Wirkung – hervorbringt (vgl. Kausalität). Die Causales – Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH berät seit 12 Jahren Wirtschaftsunternehmen in der strategischen Planung von Sponsoringprozessen und findet die attraktivsten Kulturprojekte für deren gesellschaftliches Engagement. Kulturprojekte berät Causales in Markenbildungsprozessen und findet für sie die geeigneten Sponsoren aus der Wirtschaft. Zu unseren Kerndienstleistungen gehören: Marketing- und Sponsoringberatung, Erstellung von Marketing und Sponsoringkonzepten, Matching von Kultur und Wirtschaft für Sponsoringkooperationen. Seit Gründung hat Causales über 125 Kulturanbieter und Wirtschaftsunternehmen beraten und über 270 Sponsoringpartnerschaften zwischen Kultur, Wirtschaft und Medien im deutschsprachigen Raum mit einem siebenstelligen Gesamtvolumen vermittelt. Den Vermittlungsprozess steuern wir über ein einmaliges, qualitatives Netzwerk aus 44.000 europäischen Kontakten.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Causales - Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH lesen:

Causales - Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH | 18.04.2017

Jahrbuch Kulturmarken 2018 - Der Verkaufskatalog mit Kultursponsoring-Lizenzen

  Kulturanbieter kommunizieren im Rahmen von redaktionellen Anzeigen ihre Sponsoring-Lizenzen und bieten anhand von sponsoringrelevanten Parametern wie inhaltlichen Alleinstellungsmerkmalen, der geografischen Verortung, Besucherzielgruppen, Infrast...
Causales - Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH | 16.02.2017

„Digital. Und mit allen Sinnen!“

Globale ökonomische und soziale Entwicklungen sowie digitale Transformationsprozesse sind die großen Herausforderungen für den Kulturmarkt im 21. Jahrhundert. Kulturpolitisches Umdenken ermöglicht Partizipation und die Übernahme kultureller Vera...
Causales - Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH | 17.01.2017

Kultur bietet große Emotionen und ist eine beliebte Bühne für Sponsoren

2017 wird ein gutes Jahr für unsere Kultur. Und es wird auch ein gutes Jahr für den europäischen Kulturmarkt, denn die öffentliche Förderung von Kultur ist in Europa auf hohem Niveau, und das soll auch so bleiben. Wir haben eine ausgeprägte kul...