info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Telematik-Markt.de |

2017 qualifizierten sich zwölf weitere Unternehmen für die "TOPLIST der Telematik"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Verleihung des Telematik Awards 2017 am 3. September 2017 auf der IFA Berlin

Hamburg, 06.06.2017.



Für Transparenz und Orientierung innerhalb der Branche bietet die "TOPLIST der Telematik" bereits seit mehr als acht Jahren vielen Verbrauchern, Interessenten und der Branche selbst, einen Überblick über all jene Anbieter im deutschsprachigen Raum, welche sich einer Prüfung durch eine unabhängige Fachjury erfolgreich gestellt haben.





Sämtliche Anbieter dieser exklusiven Liste stellen sich in jedem Jahr neu dieser Prüfung jährlichen Prüfung in den Punkten Service, Support, Technologie und Datensicherheit unabhängige Fachjury und müssen diese bestehen, um weiterhin ein Mitglied dieses Netzwerks sein zu können.



Grundsätzlich alphabetisch geordnet, arbeitet im Hintergrund ein Ranking-System, welches die verschiedenen Anbieter mit Punkten für Gewinne und Nominierungen für den Telematik Award sowie Anwendertests belohnt. Diese Punkteordnung steht über der alphabetischen Sortierung und befördert die erfolgreichsten Anbieter an die Spitze der Liste.



In jedem Jahr qualifizieren sich weitere Unternehmen. Allein im ersten Halbjahr 2017 konnten sich weitere zwölf Unternehmen qualifizieren. Auch diese sind nun berechtigt, das Siegel zu führen, welches sie offiziell als ein Unternehmen der "TOPLIST der Telematik" ausweist und die sich mit einem umfassenden Profil in der TOPLIST präsentieren dürfen.







Für die TOPLIST der Telematik qualifizierte Unternehmen in 2017



Aventeon BV



comuniverse GmbH



Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH



Groeneveld ICT Solutions B.V.



Scania Deutschland GmbH



SFTelematik GmbH



SINOS GmbH



Software-Management GmbH



Soloplan GmbH



Tankkarten Service GmbH



T-Matix Solutions GmbH



TomTom BRIDGE







Jeder zweite achtet beim Einkauf auf Prüfzeichen



Egal ob Fachhandel, Internet, Kaufhaus oder Supermarkt: Für jeden zweiten Verbraucher in Deutschland sind Prüfzeichen beim Einkauf grundsätzlich relevant oder sehr relevant, so steht es im TÜV Rheinland-Verbraucherspiegel 2016. Wenn es um die konkrete Kaufentscheidung geht, zählt zunächst der Preis für 89 Prozent der Verbraucher, dann der jeweilige Hersteller oder die Marke (63 %), laut einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage von TÜV Rheinland zur Relevanz von Prüfzeichen beim Kauf von so genannten Non-Food-Artikeln - also Produkten außer Lebensmitteln.





Kriterien der Prüfzeichen müssen nachvollziehbar sein



"Prüfzeichen geben vielen Verbrauchern zusätzliche Orientierung beim Einkauf. Jeder dritte achtet sogar häufig oder immer darauf, ob das gewünschte Produkt über ein Prüfzeichen verfügt", so Holger Kunz, als Executive Vice President Products weltweit verantwortlich für die Produktprüfung bei TÜV Rheinland.



Wichtig ist den Konsumenten, dass die vergebenen Prüfzeichen eindeutige Kriterien erfüllen: 78 Prozent der Befragten halten es für wichtig, dass die Prüfer neutral und unabhängig sind, 77 Prozent wollen erkennen können, welchem Ziel die Prüfung diente.



(Methodik: Der TÜV Rheinland-Verbraucherspiegel 2016 basiert auf den Ergebnissen einer repräsentativen Online-Befragung im Februar 2016. Befragt wurden insgesamt 1.320 Personen in Deutschland, von denen wiederum 1.000 Personen beim Einkauf auf Prüfzeichen achten oder ein solches kennen. )







Die Halbwertzeit moderner Technologien



Es gibt vieles, was zum Zeitpunkt der Veröffentlichung sehr gut ist und vielleicht auch noch zehn Jahre später einen hohen Wert auf dem Markt hat. Auf Entwicklungen im Bereich der IT trifft dies jedoch oftmals nicht zu: zu schnell kommen Entwicklungen - zu ehrgeizig sind die Innovatoren der Branche. Beinahe wöchentlich werden Telematik-Systeme verbessert, durch Neuentwicklungen abgelöst oder von frischer Konkurrenz im Markt überholt. Kein Wunder also, dass die Mediengruppe Telematik-Markt.de in der etablierten TOPLIST der Telematik diese Umstände berücksichtigt.







Verleihung des Telematik Awards 2017 am 3. September 2017 auf der IFA Berlin



Die Bewerbungsfrist für den Telematik Award 2017 im Bereich der HUMAN-Telematik befindet sich in der finalen Phase und der Veranstalter ruft noch einmal alle Unternehmen auf, ihre Einreichung nicht zu verpassen. Bereits in der August-Ausgabe der Fachzeitung werden die Nominierten dieses renommierten Preises erstmals bekanntgegeben. Die feierliche Verleihung des Telematik Awards 2017 findet am 3. September 2017 auf der IFA Berlin statt. Gäste und Besucher können sich wieder auf ein spannendes Programm zur Verleihung freuen. Natürlich mit dem beliebten Telematik-Talk und praktischen Vorführungen.



In der letzten Ausgabe des Jahres erfolgt dann die printseitige Veröffentlichung der mit dem Telematik Award prämierten Unternehmen und Lösungen. Durchaus verständlich also, dass die kommenden beiden Ausgaben die auflagenstärksten des Jahres sind und im Zentrum des Interesses unserer Leserschaft stehen, die sich über die besten der Branche informieren wollen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054-540 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 717 Wörter, 5845 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Telematik-Markt.de lesen:

Telematik-Markt.de | 28.06.2017

Telematik Award 2017: Die Kategorien für Lösungen der Fahrzeug-Telematik

Hamburg, 27.06.2017. Der Telematik Award 2017 wird im jährlichen Wechsel für die Bereiche Fahrzeug- und Human-Telematik vergeben. Jedoch überschneiden sich beide Technologie-Bereiche an einigen Stellen. Aus diesem Grund bietet der diesjährige Tel...
Telematik-Markt.de | 28.06.2017

Gunvor-Raffinerie vollzieht Wechsel auf Implico OpenTAS im laufenden Betrieb

Hamburg/Ingolstadt, 28.06.2017. Das Software- und Beratungsunternehmen Implico hat in der Gunvor Raffinerie Ingolstadt ein großes Projekt zur Modernisierung der Verladung erfolgreich durchgeführt. An allen zwölf Füllbühnen wurde die Feldtech...
Telematik-Markt.de | 28.06.2017

HOYER entschiedet sich für Reifendruckkontrollsystem von Goodyear Proactive Solutions

Hanau, 28.06.2017. Die HOYER Mineralöl-Logistik GmbH, Teil des internationalen Logistikriesen HOYER Group, setzt auf das Reifendruckkontrollsystem (RDKS) von Goodyear Proactive Solutions. Der im November vergangenen Jahres auf den Markt gebracht...