info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
US Gold Corp. / Dataram |

US Gold Corp. gibt Zusammenfassung des Keystone-Bohrprogramms 2016 und ein Update

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


US Gold Corp. gibt Zusammenfassung des Keystone-Bohrprogramms 2016 und ein Update

Bohrungen deuten das mögliche Vorkommen eines signifikanten großen Gold führenden Systems an.

Elko (Nevada), 13. Juni 2017. US Gold Corp. (NASDAQ: DRAM - - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297679) gibt ein detailliertes Update des Keystone-Bohrprogramms 2016 durch Dave Mathewson, Vice President und Head of Nevada Exploration.

US Gold Corps Erkundungs-Kernbohrprogramm Keystone in 2016 war dazu ausgelegt: 1) wichtige stratigrafische Informationen, aussichtsreiche Charakteristiken der Wirtsgesteinslithologie und hydrothermale Alterationseigenschaften an mehreren kritischen Orten der Keystone-Liegenschaft zu liefern. 2) wichtige Informationen hinsichtlich wichtiger Erzfallen wie zum Beispiel flach einfallende Gefügemerkmale einschließlich Falten und Verwerfungen sowie andere wichtige tektonische Eigenschaften, die vorhanden sein könnten, zu liefern. 3) bessere geochemische und geophysikalische Gesteinseigenschaften zu liefern, um die an der Oberfläche über die sehr ausgedehnte mögliche Goldlagerstättenentdeckung von Bezirksgröße gesammelten Daten besser zu interpretieren. 4) um in der Lage zu sein, diese wichtige frühe Information durch Bohrkernproben zu erhalten und die verschiedenen geologischen Merkmale und physikalischen, geochemischen und geophysikalischen Gesteinseigenschaften zur besseren Interpretation und weiteren Explorationsprogrammentwürfen gründlich zu untersuchen.

Im historischen Keystone-Bezirk wurden nur sehr wenige Kernbohrungen niedergebracht und keiner dieser Bohrkerne stand zur Untersuchung zur Verfügung, um ein Verständnis für die weitere Exploration aufzubauen. Von den ungefähr 150 Bohrungen, die in der Vergangenheit bis zu Durchschnittstiefen von ungefähr 300 Fuß niedergebracht wurden, waren viele herkömmliche Rotary-Bohrungen oder Rückspulbohrungen. Ein Großteil dieser Bohrungen wurde zu einer Zeit niedergebracht, in der man nur nach oberflächennahen oxidischen Goldlagerstätten suchte und zu einer Zeit mit gravimetrischer Brandprobe, die Nachweisgrenzen von ungefähr 1 Gramm Gold lieferte.

US Gold Corp. Keystone-Bohrprogramm 2016 setzte sich zusammen aus 5 vertikalen Bohrungen mit PQ-Durchmesser, der nach Bedarf auf NQ reduziert wurde. Die Gesamtlänge der Bohrungen betrug 7.342 Fuß (2.238m). Alle Bohrungen außer Key16-03c wurden bis zur vorgesehenen Endtiefe niedergebracht. Die Bohrung Key16-03c wurde aufgrund des Antreffens einer sehr starken Vertonung und Verkieselung aufgegeben und das Bohrloch konnte nicht für weitere Bohrversuche offengehalten werden. Dieses Zielgebiet wird Anfang 2017 einer zusätzlichen Bohrbewertung unterzogen werden.

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/40058/13062017_DE_US Gold Corp Provides 2016 Keystone Drill Program Summary and Update.001.jpeg

Folgend eine kurze Zusammenfassung einer jeden Bohrung. Siehe begleitende Keystone-Karte für Bohrstellen:

Bohrung Key16-01 wurde in der Zielzone Tip Tip bis in eine Tiefe von 1.519 Fuß niedergebracht. Oberes Deckgebirge wurde bis in eine Tiefe von 354 Fuß angetroffen, anschließend ein mäßig alterierter kalkhaltiger Schluffstein möglicherweise aus der devonischen Horse Canyon Formation. Eine stark deformierte vertonte und verkieselte Zone wurde zwischen 672 Fuß und 707 Fuß Tiefe angetroffen, möglicherweise eine flach einfallende Überschiebungsfläche und devonischer Wenban-Kalksteine in 732 Fuß Tiefe. Mehrere annähernd flache Brekzienzonen und 9 einzelne, gering mächtige bis mehrere Fuß mächtige Dazit-Lagergänge wurden am Ende der Bohrung in 1.519 Fuß Tiefe angetroffen. Der tektonische Charakter, die Alteration, das Brekziengefüge und die Lagergänge deuten an, dass die Bohrung fern von, aber vielleicht auch am Rand des aussichtsreichen durch Auslösung gebildeten Karstbrekzienkörpers liegt. Der Kalkstein der Upper Roberts Mountain Formation könnte am untersten Ende der Bohrung durchteuft worden sein. Vom Beginn bis nahe der Endtiefe der Bohrung wurden anomale Goldzonen angetroffen mit über 10ppb, bis zu 5 Fuß mit 1,74 g/t Au und vergesellschaftet mit anomalen Zonen, die Arsen, Antimon, Quecksilber und Zink enthalten.

Bohrung Key16-02c wurde in der Zielzone Range Front bis in eine Tiefe von 1.742 Fuß niedergebracht. Der obere Teil dieser Randzone wurde stark verworfen. Ein stark zerbrochener, mit Jaspis vermengter und Kalzitgängen durchzogener Kalkstein wurde bis in 260 Fuß Tiefe angetroffen. Unter dieser Zone bis 440 Fuß wurde stark zerbrochener verkieselter Horse Canyon angetroffen und darunter bis in 746 Fuß Tiefe stand stark zerbrochener Wenban-Kalkstein mit stellenweise starker Kalzitgangbildung an. Die vermischte sulfidierte zu Marmor und Hornfels umgewandelte, relativ gleichförmige, beinahe flach lagernde Roberts Mountain Formation wurde zwischen 746 Fuß und 1.638 Fuß durchteuft. Zwischen 1.638 Fuß und der Endtiefe der Bohrung in 1.742 Fuß wurde gleichmäßig gekörnter Granodiorit mit mittlerer Korngröße des Walti-Plutons angetroffen. Spärliche anomale Goldgehalte zusammen mit anomaler Pfadfindergeochemie wurde nur im oberen Teil der Bohrung hauptsächlich innerhalb der Horse Canyon Formation angetroffen.

Bohrung Key16-03c wurde bis in eine Tiefe von 753 Fuß niedergebracht. Diese Bohrung war eine Herausforderung ab der Oberfläche bis auf 753 Fuß Tiefe, wo sie aufgegeben wurde. Das Gestein war zerbrochen, eisenoxidreich, stellenweise verkieselt und stellenweise stark vertont bis zu einem massigen klebrigen Ton. Unsere Interpretation deutet an, dass wir im oberen Plate Sandstone begannen und im Ton die Bohrung einstellten. Ein Intrusionsgang von alteriertem Granodiorit wurde zwischen 251 und 293 Fuß angetroffen. Von ungefähr 630 Fuß Tiefe bis zum Ende der Bohrung in 753 Fuß war das Gestein beinahe bis zur Unkenntlichkeit durch Vertonung und Verkieselung umgewandelt. Diese Zone hatte ebenfalls mäßige bist beinahe durchgängig anomale Goldgehalte von bis zu 113 ppb und wurde durch eine mäßige bis starke Anomalie an Pfadfindermetallen begleitet einschließlich Arsen bis 1.115 ppm, Antimon bis 225 ppm, Quecksilber bis 5 ppm und Zink bis 3.640 ppm. Das Bohrlochende war ein Durcheinander und hatte ziemlich anomale Gehalte an Magnesium, Chrom und Kobalt. Diese Bohrung liegt innerhalb einer scheinbar ziemlich großen Alterationszone, die ebenfalls die historische Bohrung 89-2/90-1 einschließt; eine Bohrung mit 4,2 Fuß -Unzen (45m-Gramm) Gehalt-Mächtigkeit ungefähr 200 Fuß nördlich von Key16-03c. Diese aussichtsreiche Zielzone, die sich über eine beachtliche Entfernung nach Südosten fortzusetzen scheint, wird sobald der Zugang in 2017 möglich weiter verfolgt werden.

Bohrung Key16-04c wurde bis in eine Tiefe von 1.668 Fuß niedergebracht. Ähnlich der der Bohrung an der westlichen Randzone, Key16-02c, im Norden scheint diese Bohrung ebenfalls einige große Verwerfungen und Verschiebungen entlang dieses Teils des Höhenrückens. Es scheint, dass passend zu nahegelegenen Aufschlüssen diese Bohrung unterhalb des Kolluviums in 43 Fuß Tiefe die devonische Horse Canyon Formation durchteufte und einen ziemlich unalterierten aber gestörten Wenban-Abschnitt zwischen 98 Fuß und 533 Fuß. Eine 204 Fuß mächtige Jasperoid-Zone wurde zwischen 533 und 737 Fuß angetroffen. Dieser Jasperoid enthält schwach anomale Goldgehalte von 10 bis 79 ppb bei anomalen Arsen-, Quecksilber- und Antimongehalten. Der Kalkstein unterhalb dieses Jasperoid ist die schwach sulfidierte und mit kleinen Kalzitgängen durchzogene silurische Roberts Mountain Formation. Die Bohrung endete im schwach zu Hornfels umgewandelten Kalkstein der Roberts Mountains Formation.

Bohrung Key16-05c wurde bis in eine Tiefe von 1.660 Fuß niedergebracht. Diese Bohrung durchteufte den oberen Plate-Schiefer und Tonstein bis in eine Tiefe von 530 Fuß und anschließend zerbrochene, stellenweise brekziierte und verkieselte Horse Canyon Formation bis zu einer stark verkieselten und sulfidierten alterierten zerbrochenen Zone zwischen 965 und 1050 Fuß Tiefe. Der obere Plate-Shale und die Horse Canyon Formation besitzen stellenweise anomale Goldgehalte von 10 bis 50 ppb sowie anomale Arsen-, Quecksilber-, Antimon- und Zinkgehalte. Was der Ansicht nach Wenban ist, wurde in 1050 Fuß Tiefe angetroffen. Der Wenban besitzt starke Goldanomalien von 10 bis 52 ppb. Was der Ansicht nach die Roberts Mountain Formation zu sein scheint, wurde ab 1.600 Fuß Tiefe bis zum Bohrlochende angetroffen.

Mit den Bohrkernproben gibt es noch viel zu tun einschließlich Dichteuntersuchungen zur Gravitationsinterpretation, elektrische und Widerstandsstudien für IP- und CSMAT-Erkundungen, Gesamtgesteinsanalysen für lithologische Interpretationen und Alterationsinterpretationen sowie Fossiluntersuchungen für die Altersbestimmung.

Basierend auf den Gesamtergebnissen scheint ein tektonischer Trend, Alterationstrend und geochemischer Trend in Richtung der Ostflanke des Projekts offensichtlich zu sein. Die erste für 2017 geplante Bohrung Key17-1c wird eine vertikale Kernbohrung innerhalb des Zielgebiets East Margin North im weiteren hauptsächlich nach Nordnordwest streichenden tektonischen Trend Cortez sein. Diese Bohrung wird ebenfalls speziell in einem Gebiet angesetzt mit einer starken Anomalie geochemischer Pfadfinderelemente an der Oberfläche. Diese Bohrung liegt über eine Meile von der nächstgelegenen bekannten historischen Bohrung entfernt.

Schlussfolgerung des Bohrprogramms 2016:

1. Die Bohrungen in 2016 deuten an, dass möglicherweise auf Keystone ein beachtlich großes Gold führendes System des Carlin-Typs vorkommt.

2. Die Bohrungen Key16-1c, Key16-3c und Key16-5c trafen auf mächtige Alterationszonen mit anomaler Gold- und Pfadfindergeochemie. Vor allem die Bohrung durchteufte ein 880 Fuß mächtiges permissives Paket Wenban-Kalkstein, das stellenweise flach lagernde Brekzien d. h. Karstbrekzien und neun ungefähr flach lagernde individuelle dazitische Lagergänge innerhalb des 800 Fuß mächtigen Abschnitts einschloss; ebenfalls treten Entkalkung, Sulfidierung und Karbonisierung häufig in diesem 800 Fuß mächtigen Abschnitt auf.

3. Alle Bohrungen bestätigten das Vorkommen einer hochwertigen Wirtseinheit, die in Eigenschaft und Mächtigkeit den Wirtsgesteinen sehr ähnlich ist, wenn nicht identisch, die die Cortes-Lagerstätten im Nordwesten beherbergen.

4. Eine frühe detaillierte geologische Kartierung der Aufschlüsse bestätigt weiter die großen Ähnlichkeiten der Keystone-Lithostratigrafie mit dem Cortesz-Bezirk in vieler Hinsicht.

5. Es ist ebenfalls offensichtlich, dass ein sehr komplexes und möglicherweise langlebiges Intrusionssystem im frühen Tertiär, Eozän auf Keysone existierte. Die Intrusionstypen reichen von mafisch bis sehr siliziumreich und eine beachtliche Vielfalt struktureller Eigenschaften, einschließlich eruptiver Lavaströme und Trümmergesteine kommen ebenfalls vor.

6. Alle gewünschten Bestandteile deuten einen Bezirk mit beachtlichem Goldpotenzial auf Keystone an und US Gold Corp. kontrolliert die Abbaurechte des gesamten Bezirks.

Über US Gold Corp.
US Gold Corp. ist ein börsennotiertes Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Goldexploration gerichtet ist. US Gold Corp. verfügt über ein Portfolio an Erschließungs- und Explorationskonzessionsgebieten. Copper King befindet sich im Südosten von Wyoming und wurde im Jahr 2012 im Auftrag von Strathmore Minerals Corporation einer historischen vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (Preliminary Economic Assessment) durch Mine Development Associates unterzogen. Keystone ist ein Explorationskonzessionsgebiet im Cortez Trend in Nevada, das von Dave Mathewson identifiziert und konsolidiert wurde. Weitere Informationen über US Gold Corp. erhalten Sie unter www.usgoldcorp.gold.

Dataram ist ein unabhängiger Hersteller von Speicherprodukten und ein Anbieter von leistungsstarken Lösungen, die die Leistung von Servern, Arbeitsstationen, PCs und Laptops, die von führenden Herstellern wie Dell, Cisco, Fujitsu, HP, IBM, Lenovo und Oracle verkauft werden, steigern und deren Lebensdauer verlängern. Die Speicherprodukte und -lösungen von Dataram werden weltweit an Erstausrüster, Vertriebshändler, wertschöpfende Wiederverkäufer und Endverbraucher verkauft. Außerdem produziert und vermarktet Dataram eine Produktreihe an von Intel genehmigten Speicherprodukten für den Verkauf an Hersteller und Monteure von integrierter und Originalausrüstung. 70 Fortune-100-Unternehmen werden von Dataram beliefert. Das im Jahr 1967 gegründete Unternehmen ist ein Hersteller mit Sitz in den USA, der in den USA, Europa und Asien präsent ist. Weitere Informationen über Dataram erhalten Sie unter www.dataram.com.

Safe Harbor-Erklärung
Die in dieser Pressemitteilung angegebenen Informationen könnten zukunftsgerichtete Aussagen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse enthalten, wie etwa hinsichtlich des Explorationserfolgs von US Gold Corp., der Entwicklung neuer Dataram-Produkte, der Preisbestimmung und der Verfügbarkeit von Rohstoffen oder der zukünftigen finanziellen Performance des Unternehmens. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten sich erheblich von solchen Prognosen unterscheiden und unterliegen bestimmten Risiken, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Risiken infolge von Änderungen des Goldpreises und des Kostenaufwandes in der Bergbaubranche, Speicherchips, Änderungen bei der Nachfrage nach Speichersystemen, eines erhöhten Wettbewerbs in der Branche der Speichersysteme, Stornierungen von Bestellungen, Verzögerungen bei der Entwicklung und Kommerzialisierung neuer Produkte, Risiken in Zusammenhang mit Junior-Unternehmen, die Explorationsarbeiten durchführen und US Gold Corp. Konkurrenz machen könnten, sowie andere Risikofaktoren hinsichtlich US Gold, die im jüngsten jährlichen Geschäftsbericht (Annual Report) in Formular (Form) 10-K, im vierteljährlichen Geschäftsbericht in Formular (Form) 10-Q und im aktuellen Geschäftsbericht im Formular (Form) 8-K vom 23. Mai 2017 enthalten sind, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und unter www.sec.gov abgerufen werden können. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen und Annahmen des Unternehmens hinsichtlich zukünftiger Ereignisse. Obwohl das Management diese Erwartungen und Annahmen für vernünftig hält, unterliegen sie naturgemäß beträchtlichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, behördlichen und anderen Risiken, Eventualitäten und Ungewissheiten, die größtenteils schwer vorherzusehen sind und außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Investor-Relations-Abteilung von US Gold Corp.:
+1 800 557 4550
ir@usgoldcorp.gold
www.usgoldcorp.gold

In Europa:
Swiss Resource Capital AG - Jochen Staiger
info@resource-capital.ch - www.resource-capital.ch

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, US Gold Corp. / Dataram, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1956 Wörter, 15851 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von US Gold Corp. / Dataram lesen:

US Gold Corp. / Dataram | 26.06.2017

US Gold Corp. meldet Änderung von Börsenkürzel zu USAU

US Gold Corp. meldet Änderung von Börsenkürzel zu USAU Neues Börsenkürzel USAU spiegelt Schwerpunktlegung des Unternehmens auf Goldexploration besser wider Elko (Nevada), 26. Juni 2017. US Gold Corp. (NASDAQ: USAU - http://www.commodity-tv.ne...
US Gold Corp. / Dataram | 20.06.2017

US Gold Corp erwirbt 102 weitere Konzessionen im Projekt Keystone und erweitert damit das Goldexplorationsprojekt in Nevada deutlich

US Gold Corp erwirbt 102 weitere Konzessionen im Projekt Keystone und erweitert damit das Goldexplorationsprojekt in Nevada deutlich - Erweiterung der Grundflächen um 27 % im Anschluss an die positiven Ergebnisse aus dem Feldexplorationsprogramm 20...
US Gold Corp. / Dataram | 09.06.2017

CEO von US Gold Corp. spricht über jüngstes Update des Konzessionsgebiets Keystone

CEO von US Gold Corp. spricht über jüngstes Update des Konzessionsgebiets Keystone sowie über die Gründe, warum geopolitische Faktoren den Goldanlegern aufregende Zeiten bescheren Point Roberts (Washington), Delta (British Columbia), 8. Juni 201...