info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH |

Intelligentes Raumluftüberwachungs-System Airtracker ist Bestseller im TEKA-Sortiment

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Produktvorteile und Synergieeffekte überzeugen: Nur sechs Monate nach der Produkteinführung schreibt der Airtracker mit durchschlagendem Markterfolg das jüngste Kapitel der TEKA-Geschichte.

"Unsere Erwartungen wurden bei weitem übertroffen", so Juniorchef Simon Telöken zu der neuen, intelligenten Innovation für die optimale Raumluftüberwachung im Industrie 4.0-Standard. "Schon während der Produktpremiere auf der Euroblech in Hannover gingen Bestellungen ein. Bis zum Jahresende konnten wir das Auftragsvolumen kaum bewältigen." Interessenten insbesondere aus dem Metallverarbeitenden Bereich wie Maschinenbau, Anlagenbau und Metallbau zeigen sich vor allem von den vielfältigen Möglichkeiten des Airtrackers überzeugt. So überwacht die smarte Produktinnovation von TEKA nicht nur die Raumluft in Industrie- und Fertigungshallen in puncto Feinstaubbelastung äußerst genau, sondern zeigt auch Parameter wie Luftfeuchtigkeit, Lärmbelastung und Raumtemperatur an. Dabei arbeitet der Airtracker sicher, schnell, exakt, automatisch und vernetzt.



"Der Aha-Effekt ist groß: Viele Airtracker-Anwender zeigen sich in positiver wie auch negativer Hinsicht von den eigenen Messergebnissen überrascht. Insofern hat der Airtracker nicht nur Transparenz geschaffen, sondern einen deutlichen Sensibilisierungsprozess in Gang gebracht", erklärt er weiter und dies insbesondere in Bezug auf die Einhaltung der Feinstaubgrenzwerte, die sich bis 2018 von 3,0 mg/m3 auf 1,25 mg/m3 verringern.



Überzeugt von der Produktinnovation zeigt sich auch die Fa. HA-BE Gehäusebau in Altheim bei Landshut. Dort ist der Airtracker seit März dieses Jahres im Schweißbereich der Fertigung im Einsatz und gekoppelt mit der Absauganlage. "Die Aitracker-Idee, Raumluft nicht nur zu überwachen, sondern deren Qualität auch automatisch steuern zu können, hat mich von Anfang an fasziniert und begeistert die Mitarbeiter. Bedarfsgerecht wird die Saugleistung der Anlagen hoch- und wieder heruntergefahren. Das ist ein zentraler Beitrag zur Mitarbeitergesundheit", betont Kian Kiarass von HA-BE.



Mit der Feinstaubbeobachtung und -steuerung einher geht ein größeres Bewusstsein für den Lärmschutz. Ob ein bestimmter Werkbereich im Lärmschutzbereich liegt oder nicht, lässt sich ebenso zuverlässig mit dem Airtracker ermitteln. Aber auch die exakte Anzeige von Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur, die je nach Fertigungsbereich die Produktion sensibel beeinflussen, befeuern die Nachfrage.



Kernabsatzmarkt für die neueste Innovation von TEKA ist momentan Deutschland. Hier wird deutlich nachgerüstet und neu installierte Anlagen werden kaum noch ohne Airtracker bestellt. Mit dem nächsten Software Update wird der Airtracker auch auf Grenzwerte anderer Länder geeicht. "Uns liegen bereits zahlreiche Nachfragen aus den Niederlanden, Österreich und der Schweiz vor", berichtet Telöken weiter. Für den Know-how-Transfer setzt TEKA auch bei seiner jüngsten Produkt-Innovation sein bewährtes Schulungskonzept ein. "2017 war für unser Kommunikations- und Schulungszentrum in Weseke ein Rekordjahr", berichtet der Junior-Chef. Zahlreiche Händler folgten der Einladung von TEKA und nutzten umfangreiche Produktpräsentationen im Live-Praxistest. "Plug and Play" - besonders beeindruckt

zeigten sie sich dabei von der einfachen Installation und Inbetriebnahme, ebenso wie von der leicht verständlichen Menüführung der Airtracker-App, die eine Fernüberwachung am Smart-Phone ermöglicht. Nicht zuletzt auch durch seine farbige Signalanzeige, die weit im Raum sichtbar ist, sorgt der Airtracker für ein sicheres Gefühl am Arbeitsplatz und gesundheitsunbedenkliche Raumluft.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Erwin Telöken (Tel.: 00492863/9282530), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 486 Wörter, 4187 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH

TEKA gehört im Bereich der Absauganlagen und Filtertechnologie zu den bedeutendsten Unternehmen. Auf Innovationskraft und Wirtschaftlichkeit sowie Zuverlässigkeit und Qualität liegt der Fokus von TEKA. Die Strukturen und Prozesse sind klar und zielgerichtet – sie unterstützen die Anforderungen der modernen Geschäftswelt. Saubere Luft am Arbeitsplatz ist besonders in der metallverarbeitenden Industrie ein Thema von großer Bedeutung. Aber auch für Betriebe in der Medizin- und Dentaltechnik oder der Elektronikindustrie ist ein reines Luftklima wichtig für reibungslose Produktionsprozesse und vor allen Dingen auch für die Gesundheit der Mitarbeiter.
Das Produkt-Portfolio von TEKA besteht aus standardisierten Modulen bis hin zu kompletten Systemlösungen und Sonderausführungen. Mit kompetenter Beratung, individuellen Lösungen und passgenauen Systemen arbeiten national und international über 100 TEKA-Mitarbeiter an einem Ziel: optimale Luft- und Klimabedingungen für die Kunden.
TEKA wurde 1995 von den heutigen Geschäftsführern Jürgen Kemper, Erwin Telöken und Ludger Hoffstädte gegründet. Der Firmensitz befindet
sich in Velen in Westfalen. Im benachbarten Borken-Weseke betreibt TEKA ein externes Schulungszentrum für spezielle Fachseminare sowie Produktschulungen
und -vorführungen.
Mit mobilen Absaug- und Filteranlagen von TEKA ist man in der Lage, flexibel auf wechselnde Arbeitsbedingungen zu reagieren. Für Situationen, in denen Stäube oder Rauche abgesaugt werden müssen, bietet TEKA eine passende Lösung: für die Metallbearbeitung (Schweißen / Lasern), die Elektroindustrie (Löten), Dental- und Medizintechnik oder auch für die Druckindustrie (Plotter).
Im Bereich der stationären Anlagen und Zentralanlagen bietet TEKA Geräte für mittleren und hohen Emissionsanfall mit vollautomatischer Abreinigung an.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH lesen:

TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH | 14.11.2017

CleanAir-Cube bietet Plus an Sauberkeit und Sicherheit

Ob Metall-, Verpackungs- oder chemische Industrie, Lager- oder Befüllungsbranche - die vielfältig einsetzbare Raumlüftung kommt überall dort zum Einsatz, wo die punktuelle Erfassung der schadstoffhaltigen Luft nicht ausreicht, um für ein gutes R...
TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH | 05.10.2017

Sensoren für bessere Raumluft in Betrieb und Büro

Ein schlechtes Raumklima, stickige Atemluft und Hitze können nicht nur zu Müdigkeit und Konzentrationsschwäche führen, sondern bergen ernstzunehmende Gefahren für die Gesundheit von Mitarbeitern. Doch wer kann schon objektiv sagen, wie es um die...
TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH | 22.08.2017

Mehr als eine Filteranlage - Die EcoCube ist der flexible Allrounder für die Absaugung

Als vielseitig einsetzbare Innovation hat sich EcoCubeseit der Markteinführung vor einem Jahr bereits zu einem Bestseller im TEKA-Sortiment entwickelt. So simpel wie möglich bei Montage, Wartung und Service und so effizient wie möglich in der Lei...