info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
I-Minerals Inc. |

I-Minerals veröffentlicht Update zu Arbeiten in Pilotanlage und ist auf Marcum Microcap Conference 2017 vertreten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


I-Minerals veröffentlicht Update zu Arbeiten in Pilotanlage und ist auf Marcum Microcap Conference 2017 vertreten

Vancouver, B.C., Kanada, 14. Juni 2017 - I-Minerals lnc. (TSX.V: IMA; OTCQB: IMAHF; Frankfurt 61M) (das Unternehmen) veröffentlicht ein Update zu den fortlaufenden Arbeiten in der Pilotanlage von Ginn Mineral Technologies (GMT) in Sandersville Georgia. Zusätzlich dazu sind weitere Arbeiten in der Pilotanlage des Minerals Research Laboratory (MRL) der North Carolina State University geplant. Primäres Ziel der Arbeiten in der Pilotanlage ist die Erzeugung von Mineralproduktproben, die im Rahmen der Marketingaktivitäten an potentielle Kunden verteilt werden sollen. Insbesondere haben mehrere Unternehmen aus dem Bereich der Biowissenschaft ihre Produkte erfolgreich im Labormaßstab getestet und benötigen jetzt, wo die Produktentwicklung die Phase der Pilotanlage mit größeren Mengen durchläuft, auch größere Mengen Halloysit.

GMT steht kurz davor, eine Ton-Pilotanlage abzuschließen, in der mehr als 2000 Pfund des Halloysits ULTRA HalloPure und rund 4500 Pfund Kaolin als Ausgangsmaterial für die Herstellung von Metakaolin erzeugt wurden. Die Sandfraktion aus dem Erz wurde vor Kurzem an das MRL geschickt und dort als Ausgangsmaterial für die Arbeiten der Pilotanlage mit Kalifeldspat und Quarz vorbereitet.

Das MRL hat vor Kurzem die Kalifeldspat-Pilotanlage abgeschlossen und rund 500 Pfund Kalifeldspat erzeugt und an unser Lager in Coeur dAlene gesandt. Die Qualität des Produkts war durchgehend außergewöhnlich gut: K2O14%, Fe2O30,06% und Al2O318%. Damit gehören diese Ergebnisse zu den besten verfügbaren K2O-Feldspat-Werten.

Für Anfang Juli ist ein Testprogramm bei FLSmidth (Bethlehem, PA) geplant, bei dem I-Minerals den Einsatz von Flash-Kalzinierung testen möchte. Das Programm soll testen, ob diese Technik ein möglicher Ersatz für die herkömmliche Kalzinierung sein könnte, um die physikalischen und chemischen Reaktionsfähigkeiten des Metakaolin-Endprodukts zu verbessern. Für die Flash-Kalzinierung wird eine geringere Stellfläche in der Verarbeitungseinrichtung benötigt. Weil somit für die Verarbeitung nur ein kleineres Gebäude nötig ist, könnte der Kapitalaufwand reduziert werden.

I-Minerals hat außerdem FLSmidth Krebs (Tuscon, Arizona) damit beauftragt, im Juli ein Testprogramm durchzuführen, um eine schematische Veränderung im Anlagekreislauf zu untersuchen. In diesem Testprogramm wird die Hydrozyklon-Technik verwendet, um Ton und Sandfraktionen mit einem Trennungspunkt von 325 mesh aus einer Probe von rund 1200 Pfund des rohen Primärtons zu trennen. Wenn die Hydrozyklon-Technik sich als erfolgreich herausstellen sollte, würde der geänderte Anlagekreislauf die Betriebskosten und die Gebäudefläche reduzieren.

Die Nachfrage nach unseren Halloysit-Produkten nimmt an Fahrt auf, meint Thomas Conway, President und CEO von I-Minerals. Immer mehr Anwendungsgebiete der Biowissenschaft durchlaufen den Kommerzialisierungsprozess und es scheint, als würde unser Produkt Hallopure den Bestand unserer Pilotanlage überschreiten. Das ist eine sehr aufregende Zeit für I-Minerals, weil HalloPure unser bei Weitem wertvollstes Mineralprodukt ist.

I-Minerals ist am 15. Juni 2017 auf der Marcum MicroCap Conference 2017 vertreten. The Marcum MicroCap Conference (www.marcumicrocap.com) ist eine national hochanerkannte Konferenz für börsennotierte Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von weniger als 500 Mio. $, um diese mit Fondmanagern und erstklassigen Investoren, die sich auf Small-Cap-Unternehmen konzentrieren, in Kontakt zu bringen. Über 2000 Investoren und andere Teilnehmer aus unterschiedlichen Industriezweigen im Micro-Cap-Bereich werden teilnehmen. Darunter auf den Risikomarkt und das untere Marktsegment ausgerichtete Private-Equity-Investoren, institutionelle Investoren, Directors, Investmentbanker, Buy-Side- und Sell-Side-Analysten sowie Mitglieder der Geschäftsleitung der ausstellenden Unternehmen und Dienstleister für Microcap-Unternehmen.

Die Konferenz wird von Marcum LLP organisiert, einer führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsfirma, die beim Public Company Accounting Oversight Board (PCAOB) registriert ist. Marcums Abteilung Assurance Division liefert topaktuellen Service und Beratung zu SEC-Accounting und Berichterstattung. Zu den Dienstleistungen gehören Jahresrechnungsprüfung gemäß PCAOB-Standards; Einhaltung von Steuervorschriften und dazugehörige Beratung; Due Diligence; vereinbarte Verfahren, interne Audit-Dienstleistungen; Dienstleistungen zur Einhaltung des Sarbanes-Oxley Acts, Abschnitt 404; Software, Unterstützung beim fachlichen Accounting sowie IPO-Assistance. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.marcumllp.com.

A. Lamar Long, CPG, hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß Vorschrift NI 43-101 den Inhalt dieser Pressemitteilung überprüft und genehmigt.

Über I-Minerals Inc.

I-Minerals erschließt auf seiner strategisch günstig gelegenen Helmer-Bovill-Liegenschaft im US-Bundesstaat Idaho zahlreiche Lagerstätten mit hochreinem, hochwertigem Halloysit, Quarz, Kalifeldspat und Kaolin. 2016 führten GBM Engineers LLC, die für das Projektmanagement und die Planung der Verarbeitungsanlage und der Infrastruktur zuständig waren, eine Machbarkeitsstudie zur Bovill-Kaolin-Lagerstätte durch. In der Machbarkeitsstudie wurde einschließlich OPEX und CAPEX ein Kapitalwert nach Steuern von 249,8 Mio. USD mit einem IZF nach Steuern von 25,8% berechnet. Der anfängliche Investitionsaufwand CAPEX wurde auf 108,3 Mio. Dollar bei einer Amortisationszeit nach Steuern von 3,7 Jahren geschätzt. Andere Ingenieursdienste wurden von HDR Engineering, Inc. (alle Umweltaspekte; Hydrologie / Hydrogeologie; Straßenführung); Tetra Tech, Inc. (Entwicklung von Lagerungsmöglichkeiten für die Rückstände); Mine Development Associates (Minenmodell; Erzplanung; Ressourcenschätzung) sowie SRK Consulting (U.S.) Inc. (Ressourcenschätzung) geleistet. Der Staat Idaho hat die Abbau- sowie die Wassergenehmigungen für das Projekt erteilt.

I-Minerals Inc.

Thomas M. Conway
Thomas M. Conway, President & CEO

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Alle Aussagen über potentielle Mineralisierungen und Ressourcen, Explorationsergebnisse und zukünftige Pläne und Ziele des Unternehmens sind zukunftsgerichtete Aussagen, denen verschiedene Risiken innewohnen. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den in dieser Pressemitteilung beschriebenen abweichen, was auf verschiedene Faktoren zurückzuführen ist, unter anderem: Preisänderung für Mineralrohstoffe weltweit, allgemeine Marktbedingungen, Risiken hinsichtlich der Mineralexploration, Risiken in Zusammenhang mit Entwicklungs-, Bau- und Abbaumaßnahmen, Unsicherheiten in Bezug auf die zukünftige Ertragslage sowie die Unsicherheit in Bezug auf die Beschaffung von zusätzlichem Kapital. Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen. Bitte englische Originalmeldung beachten.

Kontakt:

Barry Girling
877-303-6573 oder 604-303-6573 ext. 102
E-Mail: info@imineralsinc.com
Website: www.imineralsinc.com

Paul J. Searle, Investor Relations
877-303-6573 oder 604-303-6573 ext. 113
E-Mail: psearle@imineralsinc.com

WEDER DIE TSX VENTURE EXCHANGE NOCH DEREN REGULIERUNGSDIENSTLEISTER (GEMÄSS DER DEFINITION DES BEGRIFFS IN DEN RICHTLINIEN DER TSX VENTURE EXCHANGE) ÜBERNEHMEN VERANTWORTUNG FÜR DIE RICHTIGKEIT DIESER PRESSEMITTEILUNG.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, I-Minerals Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 987 Wörter, 8295 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von I-Minerals Inc. lesen:

I-Minerals Inc. | 29.08.2017

I-Minerals lnc.: Tests für neue Verarbeitungstechniken ergeben höheren Tonertrag; Potenzial für niedrigenden CAPEX und OPEX

I-Minerals lnc.: Tests für neue Verarbeitungstechniken ergeben höheren Tonertrag; Potenzial für niedrigenden CAPEX und OPEX -Hydrozyklone wurden zur Trennung der Sand- und Tonfraktion getestet - Schnitte waren schärfer, sodass der Halloysit-/Ka...
I-Minerals Inc. | 02.05.2017

I-Minerals erhält Genehmigung für Betriebs- und Wiedernutzbarmachungsplan

I-Minerals erhält Genehmigung für Betriebs- und Wiedernutzbarmachungsplan Vancouver, B.C., Kanada, 2. Mai 2017 - I-Minerals lnc. (TSX.V: IMA; OTCQB: IMAHF; Frankfurt 61M) (das Unternehmen) gibt bekannt, dass nach seiner Pressemitteilung vom 5. Ap...
I-Minerals Inc. | 25.04.2017

I-Minerals Halloysit-Granulat Hallopure TM erfolgreich als Gasabsorber für die Aufbereitung von Biogas zur Nutzung in Brennstoffzellensystemen verwendet

I-Minerals Halloysit-Granulat Hallopure TM erfolgreich als Gasabsorber für die Aufbereitung von Biogas zur Nutzung in Brennstoffzellensystemen verwendet Vancouver, B.C., Kanada, 25. April 2017 - I-Minerals lnc. (TSX.V: IMA; OTCQB: IMAHF; Frankfur...