info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
tredition GmbH |

Myalgische Enzephalomyelitis vs. Chronic Fatigue Syndrom - Sachbuch über eine unsichtbare Pandemie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Katharina Voss will in ihrem Buch "ME - Myalgische Enzephalomyelitis vs. Chronic Fatigue Syndrom" eine missverstandene Krankheit besser verständlich machen.

Ein Großteil der Ärzteschaft akzeptiert ME (Myalgische Enzephalomyelitis) nicht als Krankheit und sagt, dass alles nur in den Köpfen der Patienten geschieht, obwohl die WHO ME bereits vor 40 Jahren als neurologische Krankheit klassifizierte. Die Myalgische Enzephalomyelitis ist eine der unbekanntesten, aber dennoch häufigsten chronischen Krankheiten junger und mittelalter Erwachsener westlicher Industrienationen. Seit Jahrzehnten werden die Erkrankten von der medizinischen Profession missachtet und vernachlässigt. Oft erhalten Patienten einfach den Rat sich auszuruhen, positiv zu denken oder sich in psychologische Behandlung zu begeben. Dabei ist der Leidensdruck der Betroffenen oft hoch - und kaum jemand verschafft Abhilfe. So wurde etwa biomedizinische Erforschung dieser Krankheit immer wieder von politisch Verantwortlichen verhindert.



Die Autorin Katharina Voss will in ihrem Buch "ME - Myalgische Enzephalomyelitis vs. Chronic Fatigue Syndrom" aufklären, Verständnis schaffen und helfen. Sie teilt im ersten Teil ihres Buches umfassende historische und medizinische Fakten rund um die Krankheit Myalgische Enzephalomyelitis. Im zweiten Teil beschreibt sie, warum diese Krankheit zu einer Art Stiefkind des Gesundheitssystems wurde und heute oft verleugnet wird. Der dritte Teil des Buches beschäftigt sich mit einer Auswahl aufsehenerregender Ergebnisse der neueren biomedizinischen ME/"CFS"-Forschung.



"ME - Myalgische Enzephalomyelitis vs. Chronic Fatigue Syndrom" von Katharina Voss ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-2494-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Nadine Otto (Tel.: 040.41 42 778.00), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 290 Wörter, 2556 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: tredition GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von tredition GmbH lesen:

tredition GmbH | 19.02.2018

Abenteuer Deutschland - Sachbuch mit biographischen Bezügen setzt sich mit Deutschland auseinander

Die deutsche Politik ist ohne Zweifel von Problemen geplagt und das vorliegende Sachbuch setzt sich kritisch mit der aktuellen Situation auseinander. Der Autor verließ in den 60er Jahren seine Heimat am Mittelmeer, wo er eine gesicherte Zukunft hät...
tredition GmbH | 19.02.2018

Glaube, Liebe, Hoffnung, Tod - fesselndes Sachbuch setzt sich mit den Weltreligionen auseinander

Die fünf Weltreligionen haben einiges gemeinsam, aber unterscheiden sich auch in vielen Punkten. "Glaube, Liebe, Hoffnung, Tod" macht sich den Glauben zum Thema und zeichnet die Religionen der Welt in der Reihenfolge ihrer Entstehung vom Beginn der ...
tredition GmbH | 19.02.2018

Was fehlt eigentlich - Kurzgeschichten über das Universum der Jugend

Die Jugend ist eine Zeit, an die sich viele Erwachsene mit Nostalgie erinnern. Doch niemand verleugnet, dass die Jahre als Teenager und junge Heranwachsende ohne Herausforderungen und Schmerzen verlaufen. Die Kurzgeschichten-Sammlung des Südtiroler ...