info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
JS Research |

US Gold Corp. expandiert weiter und erwirbt 102 weitere Konzessionen im ‚Keystone'-Projekt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Geplant hat das Unternehmen für dieses Jahr noch einiges. So sollen sich Erkundungarbeiten über das gesamte Konzessionsgebiet erstrecken, wobei der Erwerb weiterer Konzessionen nicht ....

Aufgrund der sehr positiv verlaufenden Feldexplorationsarbeiten und der Auswertung der geophysikalischen Daten sieht US Golds (NASDAQ: DRAM) Management um Edward Karr noch erhebliches Potenzial, weshalb man im Laufe dieses Jahres weitere 102 Konzessionen für das ‚Keystone'-Projekt im aussichtsreichen ‚Cortez'-Trend mittels Abstecken erworben hat. Dadurch wurde der Landbesitz des Unternehmens um 27 % vergrößert. Diese 102 Konzessionen erstrecken sich über eine Grundfläche von rund 8 qkm. Durch die zusätzlich erworbenen Landflächen im östlichen und südöstlichen Bereich des Konzessionsgebiets ‚Keystone' in Eureka County (Nevada) besitzt das Unternehmen nun 479 nicht patentierte Bergbaukonzessionen über eine Grundfläche von 38 qkm, die sich zu 100 % im Besitz von US Gold Corp. befinden. Da es sich nicht um Pachtflächen handelt fallen für das Unternehmen keinerlei weitere Kosten an, außer den jährlichen Staats- und Grundgebühren.



Drei der fünf vertikalen Kernbohrlöcher, die Ende 2016 niedergebracht wurden, lieferten neue wichtige Informationen über die goldhaltige Muttergesteinsstratigrafie und lithologische Informationen über die Muttergesteinseinheit. Im östlichen Bereich des Distrikts, in dem bisher weniger Explorationsarbeiten stattgefunden haben, zeichnet sich aber dennoch ein mögliches Ziel für eine hochwertige Goldlagerstätte ab. Deshalb plant das Unternehmen in diesem Jahr auch hier ein wenig aktiver zu werden.



‚Keystone' umfasst einen Intrusionskuppelkomplex aus dem frühen Tertiär mit umfangreichen mesothermalen bis epithermalen Alterationszonen in den freiliegenden Einheiten der oberen Platte. Zudem treten permissive Einheiten der Kalksteinformationen Horse Canyon und Wenban (Devon) sowie Roberts Mountain (Silur) zutage. Der ‚Keystone'-Distrikt weist deutliche geologische und geochemische Ähnlichkeiten mit dem von Barrick Gold kontrollierten ‚Cortez'-Distrikt auf.



"Keystone bietet großes Potenzial mit distriktweiter Bedeutung", sagte Dave Mathewson, der Vice President und Head of Nevada Exploration "Ich bin seit mehr als 30 Jahren immer wieder im Konzessionsgebiet ‚Keystone' tätig und glaube, dass ‚Keystone' eine der besten Explorationschancen in Nevada bietet. Zum ersten Mal in der Geschichte dieses Distrikts unterliegt er der Kontrolle eines einzelnen Unternehmens. US Gold Corp. Und seine Aktionäre werden bestimmt von den Explorationsprogrammen profitieren. Wir sind von diesem Projekt sehr überzeugt und freuen uns darauf, mit dem Fortschreiten unseres Explorationsprogramms 2017 weitere Updates bereitzustellen."



Geplant hat das Unternehmen für dieses Jahr noch einiges. So sollen sich Erkundungarbeiten über das gesamte Konzessionsgebiet erstrecken, wobei der Erwerb weiterer Konzessionen nicht ausgeschlossen ist. Ebenfalls soll eine Digitalisierung sämtlicher analoger Daten zum Aufbau einer geologischen Datenbank für das Konzessionsgebiet erfolgen. Ein eingehendes Kartierungsprogramm zur genauen Identifizierung der geologischen Eigenschaften des Konzessionsgebiets soll eingeleitet und zusätzliche Schwerkraftmessungen, unter Leitung von J L Wright Geophysics, sollen durchgeführt werden, um die Abgrenzungen von Bohrzielen besser zu definieren. Parallel dazu sollen zusätzliche Boden- und Gesteinsprobenahmen sowie geochemische Bewertung zur weiteren Bestätigung von Zielgebieten durchgeführt werden. Nach Abschluss dieser arbeiten und der Festlegung von weiteren Bohrzielen, sollen die Bohrungen genehmigt werden.



"Ich verfolge bei der Exploration immer einen prozessorientierten, modellgestützten Ansatz", erklärte Dave Mathewson. "Dieser Ansatz kam auch bei Gold Standard Ventures (NYSE: GSV) in Hinblick auf die ersten Entdeckungen im Projekt ‚Railroad' zum Tragen. Auch ‚Keystone' bietet unglaubliches Potenzial, da die Anzeichen für das Goldlagerstättensystem, die permissiven Gesteinsformationen, das geologische strukturelle Milieu und die Lage in Nevada eine ideale Ausgangsbasis für eine mögliche Entdeckung und die bergmännische Gewinnung schaffen." Er sei davon überzeugt, dass der aktuelle Grundbesitz nach dem Erwerb der 102 zusätzlichen Claims nun effektiv jeden Teil des sichtbaren Systems und seiner möglichen Erweiterungen abdeckt.



"Die zusätzlich erworbenen Flächen bieten unseres Erachtens beachtliches Explorationspotenzial für den nun insgesamt wesentlich größeren Grundbesitz. Nach dem Erwerb der zusätzlichen 102 Konzessionen werden wir das Projekt nun weiter erkunden und erschließen", ergänzte Edward Karr, Präsident und CEO von US Gold Corp. Man werde auch weiterhin Bohrziele festlegen, Genehmigungen einholen und Bohrungen niederbringen. US Golds ‚Keystone'-Projekt befände sich unweit einer der größten Minen in Nordamerika und Dave Mathewson sei überzeugt davon, dass es eines der besten Explorationskonzessionsgebiete in Nevada ist.



US Gold Corp. ist ein kanadisches, börsennotiertes Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Goldexploration gerichtet ist. Das Unternehmen verfügt über ein Portfolio an Erschließungs- und Explorationskonzessionsgebieten. ‚Keystone' ist ein Explorationskonzessionsgebiet im ‚Cortez'-Trend in Nevada, das von Dave Mathewson identifiziert und konsolidiert wurde. Neben dem ‚Keystone'-Projekt besitzt das Unternehmen noch das ‚Copper King'-Projekt in Wyoming, über das schon eine Vormachbarkeitsstudie im dem Jahr 2012 angefertigt wurde.



Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte



















Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.



Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.



Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jörg Schulte (Tel.: 015155515639), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1218 Wörter, 10227 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: JS Research

Mein Name ist Jörg Schulte und ich beschäftige mich seit 1999 mit Börse und Aktienhandel. Seit 2004 liegt mein Fokus speziell auf Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Ich beobachte den Markt in diesen Segmenten nahezu täglich und habe die starken Schwankungen der letzten Jahre hautnah miterlebt. Trotz vieler Kontroversen gibt es jeden Tag neue Chancen und Entdeckungen.
Bei meinen Berichten und Updates schreibe ich über aussichtsreiche Edelmetall- und Rohstoffaktien. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Gold – und Silberminen. Zunehmend richte ich mein Augenmerk aber auch auf Basismetalle wie Kupfer, Eisenerz, Zink, Nickel oder andere kritische Metalle. Im Laufe der Zeit soll sich hier eine breite Abdeckung von ausgesuchten Minenwerten aus allen Sektoren wiederfinden, die ich kontinuierlich begleite und analysiere.
In der Mediathek greife ich vor allem auf die Videos des Internet TV-Portals Rohstoff-TV & Commodity-TV zurück, da die Qualität überzeugt und mir die Anschaulichkeit der Berichterstattung gefällt. Es geht mir insbesondere darum, den Sektor auch für weniger tief involvierte Interessierte greifbarer zu machen. Im Sender finden sich oftmals Videos zu den von mir betrachteten Firmen, was meinen Darstellungen einen zusätzlichen Blickwinkel verleiht.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von JS Research lesen:

JS Research | 17.08.2017

Ascendant Resources weist ersten Monatsgewinn seit der Minenübernahme aus

Gute Nachrichten aus Honduras, wo Ascendant Resources Produktion sehr gut läuft. Wie bereits im ersten Quartal 2017 konnte der kanadischen Zink-, Silber- und Bleiminenbereiber auch im abgelaufenen Quartal die Produktion in der unternehmenseigenen 'E...
JS Research | 17.08.2017

Diggers & Dealers

Vom 6. bis 8. August traf sich in Kalgoorlie, 600 Kilometer östlich der Millionenstadt Perth in Westaustralien die Crème de la Crème vor allem aus dem Gold- und Industriemetallbergbau. Doch auch andere aufstrebende Sektoren wie Lithium waren ein g...
JS Research | 16.08.2017

Bitcoin versus Gold

Die Kryptowährung Bitcoin, einst von Internet-Freaks zum Bezahlen erschaffen, scheint vielen in unserer digitalen Welt als ein erfolgversprechendes Finanzmittel. Banken wären überflüssig. Oft wird Bitcoin visuell als Goldmünze dargestellt. Dabei...