info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CVM GmbH Solarenergie |

Zukunftsenergie Deutschland 4 - BHKW und Photovoltaik

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die Sonne ist idealer Rohstofflieferant, jetzt profitieren von 6% p.a. auf 8% steigend.


Zukunftsenergie Deutschland 4 ist aufgrund der Konstruktion als gewerblich geprägte Personengesellschaft ein begünstigtes Betriebsvermögen. Dadurch lässt sich eine Beteiligung unter bestimmten Voraussetzungen steuerbegünstigt / steuerfrei übertragen. Zukunftsenergie Deutschland 4 ein attraktives Investment.

Der Energiemix aus Sonnenenergie und Blockheizkraft ist interessant, weil beide Systeme die Umwelt und die Ressourcen schonen. In der Photovoltaik ist die Sonne als kostenfreier und immer aktiver Rohstofflieferant ideal. Durch Ankauf und Betrieb von Energieerzeugungsanlagen können wir die Energiewende mit Hilfe der Anleger fördern. Gleichzeitig werden Nutzer eines BHKW unabhängig vom lokalen Stromanbieter und produzieren kostengünstig eigene Energie. Schöner Nebeneffekt: Überschüssige Energie wird in das Netz eingespeist und bringt dem Lieferanten zusätzliche Erträge monetärer Art.

Jede dritte kWh wird inzwischen durch erneuerbare Energien erzeugt. Bis zur völligen Abschaltung der Kernkraftwerke, dem mittelfristigen Verzicht auf Kohlekraftwerke und dem Wandel in Wärmeversorgung und Verkehr hin zur Nutzung elektrischer Energie ist noch sehr viel Ausbau-Potenzial vorhanden. Die logische Konsequenz im Denken: Die Sonne scheint nahezu immer, kostenfrei und die Vergütungen durch den Staat runden das Gesamtpaket ab. Eine lohnenswerte Anlage, die bei unseren Produkten bislang sogar immer über der Prognose lag.

Photovoltaik-Anlagen bis zu einer Leistung von 750 kW unterliegen nicht der Ausschreibung, sondern sind
weiter berechtigt, eine fixe EEG-Vergütung von aktuell rd. 11 ct/kWh zu erhalten. Mit den richtigen Modulen
und sachgemäßer Handhabung erwirtschaften diese Anlagen rentable und planbare Erträge.

Deutscher Beteiligungspreis für Zukunftsenergie Deutschland 4 in der Kategorie TOP nachhaltiges Investmentvermögen. Diese Auszeichnung wird von einer unabhängigen Jury des renommierten Magazins Beteiligungsreport, bestehend aus Redaktion, Fachjournalisten und Sachwert-Spezialisten, vergeben. Zukunftsenergie Deutschland 4 hat die Jury überzeugt. Mit der Investition in Photovoltaik-Anlagen und in Blockheizkraftwerke stellt ZED 4 einen sich ergänzenden und zukunftsorientierten Energiemix dar.

Das erfolgreiche Konzept Zukunftsenergie Deutschland 4, welches für 2015 bereits 6 % ausgezahlt hat und für 2016 sogar 11 % (inkl. Sonderausschüttung), wird Anlegern sicher auch in Zukunft viel Freude machen".

Zukunftsenergie Deutschland 4 ist bereits investiert in eine Dachsolaranlage mit einer Megawatt Leistungskapazität, die bereits seit 2011 in Betrieb ist. Deshalb wird der Strom der Anlage noch nach dem damals gültigen Einspeisetarif des Erneuerbare- Energien-Gesetzes (EEG) vergütet. Dieser liegt noch bei attraktiven 26,07 Cent pro Kilowattstunde. Aktuell bekommen die Betreiber für neue Dachanlagen dieser Größenordnung laut EEG noch maximal 8,91 Cent pro Kilowattstunde für den Solarstrom. Der Ankauf von weiteren Photovoltaik-Anlagen ist bereits erfolgt.

Zukunftsenergie Deutschland 4 auf einen Blick:

Investition in Photovoltaik-Anlagen und Blockheizkraftwerke in Deutschland

Langfristige Vergütung durch EEG und Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz (KWKG)

Hohe Investitionsquote

Strenge Investitionskriterien sichern die Qualität der Vermögensanlage

Nur Qualitäts-Anlagen

Keine Fertigstellungs- und Betreiberrisiken

Vollwartungsvertrag

Kompetenzteam bestehend aus kaufmännischer und technischer Betriebsführung, Sachverständigen, Ingenieurbüros und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften

Anlagedauer: Geplant bis Ende 2025 (ca. 9 Jahre)

Hohe Auszahlungen 6 % p.a. steigend auf 8 %

Hoher Gesamtmittelrückfluss ca. 168 %

Konservative Kalkulation

Unabhängiger Treuhänder und Mittelverwendungskontrolleur

Sonderkonditionen für Bürger aus der Region und für Anleger von Solarenergie-Nord, Solarenergie 2 & 3, Solarpark-Meldorf, Solarpark-Achtrup

Sie zeichnen direkt zu Bestkonditionen!

Weitere Informationen unter http://www.zukunftsenergien-deutschland.de
Tel. 0800 22 100 22 gebührenfrei Kontakt
CVM GmbH Solarenergie
Stefanie Lorenzen
Heie-Juuler-Wäi 1
25920 Risum-Lindholm
04661 - 941305
04661-941306
info@zukunftsenergien-deutschland.de
http://www.zukunftsenergien-deutschland.de


Web: http://www.zukunftsenergien-deutschland.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefanie Lorenzen (Tel.: 04661 - 941305), verantwortlich.


Keywords: zed4, zukunftsenergie-deutschland, photovoltaik-investition, energiefonds, photovoltaik-geldanlage, photovoltaik-investieren, solar-beteiligung, umwelt-fonds, solar-fonds, fonds-erneuerbare-energien,

Pressemitteilungstext: 538 Wörter, 4525 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: CVM GmbH Solarenergie


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CVM GmbH Solarenergie lesen:

CVM GmbH Solarenergie | 01.08.2017

Zukunftsenergie Deutschland 4 ein idealer Mix aus Photovoltaik und BHKW

Nach intensiven Verhandlungen mit drei Generalunternehmern werden neue Photovoltaik-Anlagen für die Vermögensanlage ZUKUNFTSENERGIE DEUTSCHLAND 4 erworben. Die Rahmenbedingungen sind verhandelt, die GU verfügen über ausreichend Standorte und Kapa...
CVM GmbH Solarenergie | 26.09.2011

Solarenergie 3 Deutschland von Neitzel & Cie. kommt in Kürze mit 8 % Frühzeichnerbonus!

Deutlich vor dem Ende der ursprünglichen Zeichnungsfrist, hat Neitzel & Cie. 15 Millionen Euro Kommanditkapital für ihr neues Beteiligungsangebot Solarenergie 2 Deutschland platziert. Erst Anfang April dieses Jahres war der Vertriebsstart erfolgt....
CVM GmbH Solarenergie | 31.08.2011

Ausgezeichneter Solarfonds "Bester Solarfonds Deutschlands" Solarenergie 2 Deutschland auf der Zielgerade

Der erzeugte Solarstrom wird zu den alten Tarifen des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) des Jahres 2010 in das Netz eingespeist. Die Vergütung für den erzeugten Solarstrom von 28,43 bzw. 31,29 Cent pro Kilowattstunde steht für die gesamte Laufzeit...