info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

Caledonia schüttet vierteljährliche Dividende in Höhe von 6,875 US-Cent pro Aktie aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Erneute Quartalsdividende von 6,875 US-Cents pro Caledonia-Aktie!

St Helier, 4. Juli 2017: Caledonia Mining Corporation ("Caledonia" oder das "Unternehmen - https://www.youtube.com/watch?v=2aK4oL_Y9Yw&index=18&list=PLBpDlKjdv3yrtJgU748Qq7eaRUpid3YYq&t=24s) gibt heute bekannt, dass ihr Board of Directors eine Dividende ausschütten wird. Diese beläuft sich auf 6 7/8 US-Cent (0,06875 US-Dollar) für jede Stammaktie des Unternehmens. Dieser Betrag repräsentiert die abgeänderte Dividendenpolitik nach der vor Kurzem abgeschlossenen Konsolidierung der Stammaktien des Unternehmens auf Basis 1:5.

Hier die entsprechenden Daten zur erhöhten Dividende:



• Ex-Tag der Dividendenausschüttung für registrierte Aktien: 12. Julil 2017



• Ex-Tag der Dividendenausschüttung für Aktienbeteiligungen in Zentralverwahrung in Großbritannien (CREST Depositary Interests/CDI): 13. Juli 2017



• Dividendenstichtag: 14. Juli 2017



• Versanddatum Dividendenscheck: 28. Julil 2017



In Kanada und Großbritannien registrierte Aktionäre und Inhaber von Depositary Interests erhalten die Dividende jeweils in kanadischem Dollar und Pfund Sterling ausbezahlt. Für die Berechnung der Dividendenzahlungen in kanadischem Dollar und Pfund Sterling gelten die Wechselkursraten der Bank of Canada am Dividendenstichtag um 12 Uhr Mittag.

Chief Executive Officer Steve Curtis sagte:



"Caledonia wird weiterhin vierteljährlich eine Dividende ausschütten, die jetzt aber 6,875 US-Cent betragen wird, was die erfolgreiche Aktienkonsolidierung auf Basis 1:5 reflektiert, die das Unternehmen Ende Juni 2017 durchführte.



"Für 2017 visieren wir eine Produktion von 52.000 bis 57.000 Unzen in der Mine Blanket an, während wir aufgrund unseres Investitionsplans unser Ziel, ein Produktionsanstieg auf jährlich 80.000 Unzen bis 2021 anstreben. Ich bin zuversichtlich, dass bei einem anhaltenden Produktionsanstieg in der Mine Blanket die Kosten pro produzierter Unze Gold bei entsprechender Verbesserung der Geldschöpfung weiter fallen werden.



Caledonia hält weiterhin daran fest, Dividenden an die Aktionäre auszuschütten bei gleichzeitiger Beibehaltung einer robusten Bilanz."

Caledonias Dividendenstrategie



Caledonias Strategie einer Maximierung des Shareholder-Value beinhaltet auch eine quartalsmäßige Dividendenausschüttung, die der Board of Directors im Jahr 2014 einführte.

Am 3. Juli 2017 genehmigte der Board eine geänderte quartalsmäßige Dividendenausschüttung, wobei der Betrag der vierteljährlichen Dividende um das Fünffache von 1,375 US-Cent pro Aktie auf 6,875 US-Cent pro Aktie angehoben wurde, um die Ende Juni 2017 durchgeführte Aktienkonsolidierung auf Basis 1:5 zu reflektieren. Der Nettoeffekt ist die Beibehaltung des Gesamtbetrags der vierteljährlichen Dividendenausschüttung gewesen.

Caledonia hat seit 2013 den Aktionären Dividenden gezahlt, die insgesamt einem Betrag von 1,51 USD pro Aktie (nach Aktienkonsolidierung) entsprechen.

Die erwartete Jahresdividende von 27,5 US-Cent mit quartalsmäßiger Ausschüttung zu gleichen Teilen wird voraussichtlich beibehalten. Caledonia wird sich weiterhin um eine solide Finanzlage bemühen, und ist damit zufrieden, dass ihre geplante Wachstumsstrategie ohne Fremdfinanzierung umgesetzt werden kann.

Auswirkungen der Firmensitzverlegung von Kanada nach Jersey (Kanalinseln)



Im Anschluss an die Verlegung des Firmensitzes von Kanada nach Jersey mit Wirkung zum 19. März 2016 fällt die Dividende nicht mehr unter die kanadische Kapitalertragssteuer sowie das kanadische Einkommensteuergesetz.



Über Caledonia Mining



Nach der Umsetzung der Indigenisierung in Simbabwe ist Caledonias primäres Aktivum eine 49 %-Beteiligung an einer aktiven Goldmine in Simbabwe ("Blanket"). Caledonias Aktien notieren in Kanada an der Toronto Stock Exchange unter dem Kürzel "CAL", am Londoner AIM unter dem Kürzel "CMCL" sowie an der amerikanischen OTCQX unter dem Kürzel "CALVD". Caledonia beantragt zurzeit eine Notierung ihrer Aktien an der NYSE MKT LLC ("NYSE MKT") und vorausgesetzt der Erfüllung der Kotierungsvoraussetzungen wird Zulassung zum Handel Mitte Juli erwartet. Das Unternehmen beabsichtigt, gleichzeitig mit der Zulassung am NYSE MKT den Handel ihrer Stammaktien am OTCQX einzustellen.



Zum 31. März 2017 belief sich Caledonias Barguthaben auf 11,7 Millionen USD. Geplant ist, die Produktionsmenge auf Blanket von 50.351 Unzen im Jahr 2016 auf rund 80.000 Unzen im Jahr 2021 zu steigern. Im Jahr 2017 liegt das Produktionsziel für Blanket bei 52.000 bis 57.000 Unzen. Caledonia wird das Quartalsergebnis per 30. Juni 2017 voraussichtlich am 14. August 2017 veröffentlichen.



Weitere Informationen erhalten Sie über:



Caledonia Mining Corporation Plc

Mark Learmonth

Tel: +44 1534 679 802

marklearmonth@caledoniamining.com

WH Ireland

Adrian Hadden/Ed Allsopp

Tel: +44 20 7220 1751



Maurice Mason

Tel: +44 759 078 1139

mauricemason@caledoniamining.com

Blytheweigh

Tim Blythe/Camilla Horsfall/Megan Ray

Tel: +44 20 7138 3204







In Europa

Swiss Resource Capital AG

Jochen Staiger

info@resource-capital.ch

www.resource-cpaital.ch



Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen



Informationen und Statements in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Fakten sind, sind "zukunftsgerichtete Informationen" im Sinne der gültigen Wertpapiergesetze. Sie enthalten Risiken und Unsicherheiten, die sich unter anderem auf Caledonias gegenwärtige Erwartungen Absichten, Pläne und Ansichten beziehen. Zukunftsgerichtete Informationen sind häufig an Begriffen wie "erwarten", "glauben", "annehmen", "Zielsetzung", "Plan", "Ziel", "beabsichtigen", "schätzen", "können", "sollen", "mögen" und "werden" oder an Negativformen dieser Ausdrücke bzw. an ähnlichen Begriffen, die auf zukünftige Ergebnisse oder andere Erwartungen, Ansichten, Pläne, Zielsetzungen, Annahmen, Absichten oder Aussagen über zukünftige Ereignisse oder Leistungen hindeuten, zu erkennen. Beispiele für zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung sind u.a.: Produktionsvorgaben, Schätzungen der zukünftigen/geplanten Produktionsraten und unsere Pläne und Zeitvorgaben hinsichtlich weiterer Explorationen, Bohrungen und Erschließungsarbeiten, die Fähigkeit die Kotierungsstandards an der NYSE MKT zu erfüllen und der Zeitpunkt der Zulassung an der NYSE MKT. Diese zukunftsgerichteten Informationen basieren teilweise auf Annahmen und Faktoren, die sich ändern oder als unrichtig erweisen, könnten. Dies könnte dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen direkt bzw. indirekt zum Ausdruck gebracht wurden. Solche Faktoren und Annahmen beinhalten - ohne Einschränkung darauf - auch: das Unvermögen, eine Ressourcen- und Vorratsschätzung zu erstellen; den Gehalt und Gewinnungsgrad des abgebauten Erzes gegenüber den Schätzungen; den Erfolg zukünftiger Explorations- und Bohrprogramme; die Zuverlässigkeit von Bohrungen, Probenahmen und Analysedaten; Annahmen zur Ungenauigkeit des repräsentativen Charakters der Mineralisierung; den Erfolg der geplanten metallurgischen Untersuchungen; erhebliche Unterschiede zwischen Kapital- und Betriebskosten und deren Schätzungen; Verzögerungen beim Erhalt der notwendigen Regierungs-, Umwelt- oder anderweitigen Projektgenehmigungen oder deren Nichterhalt; Inflation; Änderungen der Wechselkurse; Schwankungen bei den Rohstoffpreisen; Verzögerungen bei der Projekterschließung, Verzögerungen beim Erhalt der Genehmigung zur Zulassung an der NYSE MKT, dem Versagen die Kotierungsanforderungen an der NYSE MKT zu erfüllen sowie andere Faktoren.



Aktionäre, potenzielle Aktionäre und interessierte Anleger sollten bedenken, dass diese Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Zu solchen Faktoren zählen unter anderem: Risiken hinsichtlich der Ungenauigkeit der Mineralvorrats- und Mineralressourcenschätzungen; Schwankungen des Goldpreises; Risiken und Gefahren in Verbindung mit der Mineralexploration, der Erschließung und dem Bergbau; Risiken hinsichtlich der Kreditwürdigkeit oder der Finanzlage der Zulieferer, der Veredlungsbetriebe und anderer Parteien, die mit dem Unternehmen in Geschäftsbeziehung stehen; kein (ausreichender) Versicherungsschutz zur Deckung der Risiken und Gefahren; Mitarbeiterbeziehungen; Beziehungen zu und Forderungen von Kommunen und indigenen Bevölkerungsgruppen; politische Risiken; Verfügbarkeit und steigende Kosten für Personal und Ausrüstung; der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung einschließlich der Risiken des Erhalts und der Sicherung von notwendigen Lizenzen und Genehmigungen; Sinkender Mengen oder Erzgehalte der Mineralvorräte während des Abbaus; die globale Finanzlage; die aktuellen Ergebnisse der gegenwärtigen Explorationsaktivitäten; Änderungen der Endergebnisse von Wirtschaftlichkeitsgutachten und Projektparametern, um unerwartete Wirtschaftsfaktoren und andere Faktoren zu berücksichtigen; Risiken von gestiegenen Kapital- und Betriebskosten; Umwelt-, Sicherheits- oder Behördenrisiken; Enteignung; der Besitzanspruch des Unternehmens auf die Liegenschaften einschließlich des Besitzes dieser; Zunahme des Wettbewerbs in der Bergbaubranche um Liegenschaften, Gerätschaften, qualifiziertes Personal und deren Kosten; Risiken hinsichtlich der Unsicherheit der zeitlichen Planung der Ereignisse einschließlich Steigerung der geplanten Produktionsraten, der Notierung an der NYSE MKT und Währungsschwankungen. Die Aktionäre werden davor gewarnt, sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen. Von Natur aus beinhalten zukunftsgerichtete Informationen zahlreiche - sowohl allgemeine als auch spezifische - Annahmen, typische Risiken und Unsicherheiten, die dazu beitragen können, dass Prognosen, Vorhersagen und verschiedene zukünftige Ereignisse nicht eintreten.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jochen Staiger (Tel.: +41713548501), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1278 Wörter, 11151 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 27.07.2017

Uranium Energys erfolgreiches Bohrprogramm rechtfertigt Zusatzbohrungen

Das auf Uran fokussierte US-amerikanische Unternehmen Uranium Energy Corp. (ISIN: US9168961038 / Nasdaq: UEC) wird das bislang durchweg erfolgreiche Bohrprogramm um sein In-situ-Uran-Gewinnunsprojekt ‚Burke Hollow‘ ausweiten. Wie das Unternehm...
Swiss Resource Capital AG | 27.07.2017

US Gold Corp.‘s Chefgeologe landet nächsten Coup

Am 30. Juni 2017 erwarb US Gold Corp. den kompletten ‚Gold Bar North‘-Distrikt. „Folge dem Gold“ lautet das Motto des hauseigenen Goldexperten und Chefgeologen Dave Mathewson, der erst bei Newmont für enormen Wertzuwachs gesorgt hat, späte...
Swiss Resource Capital AG | 26.07.2017

Gold gegen Wertverlust

Kosten für Treibstoff, Nahrung und Wohnraum sind in den letzten Jahrzehnten enorm angestiegen. Eine Rechnung der Briten - bei uns dürfte es zwar wegen der damals stärkeren D-Mark und heute des Euros nicht ganz so hoch sein, tendenziell aber ähnl...