Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Ingenics AG in der Kategorie "Mittelstand" ausgezeichnet

Von Ingenics AG

Verleihung des Ludwig-Erhard-Preises 2017

Bei der Verleihung des Ludwig-Erhard-Preises 2017 wurde die Ingenics AG für ihr EFQM Exzellenzprogramm in der Kategorie „Mittelstand“ ausgezeichnet. Finanzvorstand (CFO) Carlos Schmidt und Director Center of Competence Bernd Hutter nahmen in Berlin die Urkunde entgegen.
(Ulm/Berlin) - Bei der Verleihung des Ludwig-Erhard-Preises 2017 wurde die Ingenics AG für ihr EFQM Exzellenzprogramm in der Kategorie "Mittelstand" ausgezeichnet. Finanzvorstand (CFO) Carlos Schmidt und Director Center of Competence Bernd Hutter nahmen in Berlin die Urkunde entgegen.

Die Ingenics AG aus Ulm hat es beim Ludwig-Erhard-Preis 2017 ins Finale geschafft und wurde in Berlin in der Kategorie "Mittelstand" ausgezeichnet. Damit erreichte sie als erste deutsche Unternehmensberatung das Prädikat Silber im Excellence Index.

In Kooperation mit der Standortinitiative "Deutschland - Land der Ideen" lobt die Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V. den Ludwig-Erhard-Preis aus. Dieser Deutsche Excellence Preis wird für unternehmerische Spitzenleistungen "made in Germany" vergeben. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Energie, bewerben können sich Organisationen und Unternehmen, die sich durch ein ganzheitliches Managementsystem und den nachhaltigen Erfolg ihrer Geschäftstätigkeit auszeichnen und dabei nach Spitzenleistungen streben. Kernelemente des Excellence-Gedankens sind eine nachhaltige Kundenorientierung, Qualität und Innovation.

Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung sprach der bekannte Autor Dr. Dr. Cay von Fournier ("Hidden Champions des Mittelstands") über die Werteorientierung deutscher Unternehmen; die Urkunden übergab der als langjähriger Chefredakteur der "Wirtschaftswoche" bekannte 1. Vorsitzende der Ludwig-Erhard-Stiftung, Roland Tichy. In ihrer Laudatio würdigte die Jury die gleichbleibend hohen professionellen Leistungen der Ingenics AG, insbesondere in den Bereichen Strategie, Mitarbeiter und Partner: Bei der Mitarbeitergewinnung und -bindung sowie bei der aktiven Beteiligung an der Hochschul- und Universitätsausbildung spiele das Unternehmen eine Vorreiterrolle, sodass die Einführung und Entwicklung von Innovationen umfangreich gefördert würden.

Der Finanzvorstand der Ingenics AG, Carlos Schmidt, freute sich über die hervorragende Platzierung, die das Unternehmen bereits im ersten Jahr nach Einführung des EFQM Exzellenzprogramms erreichte. Die Auszeichnung sei für Ingenics auch deshalb eine nachdrückliche Bestätigung, weil deutlich werde, wie sich die "interne Exzellenz" unmittelbar auf die Qualität der Beratung und zum Nutzen der Kunden auswirke: "Die Verpflichtung auf Exzellenz und Best Practice nehmen wir nicht nur ernst; sie wird so auch von Kunden, Mitarbeitern und der Jury wahrgenommen." Bernd Hutter, Director Center of Competence, ergänzt: "Da wir intern lean und digital arbeiten, ist bei Ingenics auch in dieser Hinsicht die kontinuierliche Verbesserung aller Geschäftsprozesse Programm."

Der EFQM Excellence Ansatz ist eine bekannte Methode der strategischen Organisationsentwicklung, den über 3.000 Organisationen in Deutschland zur systematischen Unternehmensentwicklung anwenden. Diese Organisationen sollen dauerhaft herausragende Ergebnisse erzielen und einen hohen Nutzen für die Kunden schaffen, gemeinsam mit ihren Mitarbeitern die Zukunft gestalten und mit Vision, Inspiration und Integrität geführt werden. Veränderungen sollen aktiv gesteuert, Innovation sowie Kreativität gefördert werden, wobei die Fähigkeiten laufend weiterzuentwickeln sind und die Zukunft nachhaltig zu gestalten ist.

In Deutschland vertritt die Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V. (ILEP) diesen auf Selbst- bzw. Fremdreflexion der eigenen Leistung im Kontext der Situation und der strategischen Ausrichtung basierenden Ansatz, dessen Umsetzung mit einem Set von Maßnahmen gefördert wird. Firmenkontakt
Ingenics AG
Helene Wilms
Schillerstraße 1/15
89077 Ulm
0731-93680-233
helene.wilms@ingenics.de
http://www.ingenics.de


Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Hartmut Zeeb
Hohenheimer Straße 58a
70184 Stuttgart
0711-60 70 719
info@zeeb.info
http://www.zeeb.info
04. Jul 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Helene Wilms (Tel.: 0731-93680-233)">Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Helene Wilms (Tel.: 0731-93680-233), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 525 Wörter, 4387 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Ingenics AG

Die Ingenics AG ist ein international agierendes Beratungsunternehmen, das sich seit 40 Jahren branchenübergreifend als Strategie- und Projektpartner für mittelständische und Großunternehmen erfolgreich positioniert hat. Das Ingenics Leistungsportfolio in Form von Strategieberatung, Prozess- und Organisationsberatung sowie Planung und Umsetzung ist auf die gesamte Wertschöpfungskette ausgerichtet. Das Unternehmen versteht sich als Experte und Impulsgeber im Bereich der digitalen Transformation und entwickelt immer wieder neue, innovative Industrie-4.0-fähige Lösungen mit Zukunftspotential. Die Ingenics AG mit Hauptsitz in Ulm beschäftigt weltweit über 580 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 15 Standorten.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 7 + 1

Weitere Pressemeldungen von Ingenics AG


Produktions-Cockpit 4.0 ist das Shopfloor Management der Zukunft

Ingenics Projekt bei der Medic AG: Generierung von Business Intelligence durch kluge Nutzung und Verknüpfung vorhandener Daten

18.10.2017
18.10.2017: (Ulm/ Bülach, CH) - In unzähligen Unternehmen stehen große Mengen von Daten zur Verfügung. Doch wo sich die operativen Führungskräfte diese Daten aufwändig nach der Methode "go and see" am Shopfloor beschaffen müssen, bleiben sie häufig ungenutzt. Dabei kann ihre Erschließung und Nutzung zur Generierung von unmittelbar wirksamer Business Intelligence maßgeblich zur Optimierung von Produktion und Logistik beitragen, ohne dass große Beträge investiert werden müssen. Am besten werden sie über eine Cockpitlösung - als "Produktions- oder Logistikcockpit 4.0" - nutzbar gemacht. Die W... | Weiterlesen

"Konkrete Handlungsanleitungen aus der Zukunftswerkstatt"

17. Ulmer Gespräche der Ingenics AG zu "Arbeitsorganisation 4.0"

04.10.2017
04.10.2017: (Ulm) - Der Umzug der Ulmer Gespräche der Ingenics AG hat sich gelohnt. Im Congress Centrum Ulm genossen am 28. September 2017 rund 250 Gäste sowie zahlreiche Ingenics Mitarbeiter die hochkarätige Veranstaltung zum Thema "Arbeitsorganisation 4.0 - Digitalisierung als Wertschöpfungspotenzial" mit Vorträgen und Diskussionen, angeregten Unterhaltungen und einer erweiterten Partnerausstellung in einem entspannten Rahmen. Die Redebeiträge beleuchteten unterschiedlichste Aspekte der Zukunft der Produktionsarbeit. Ingenics CEO Prof. Oliver Herkommer konnte die Bühne in der Gewissheit betreten... | Weiterlesen

"Technologieunternehmen in Deutschland brauchen sich nicht zu verstecken"

Ingenics CEO besucht Start-up-Hotspots Silicon Valley und Tel Aviv

28.09.2017
28.09.2017: (Ulm) - Deutsche Technologieunternehmen brauchen sich vor internationalen Start-up-Hotspots wie dem Silicon Valley oder Tel Aviv nicht zu verstecken. Zu dieser Erkenntnis ist Prof. Oliver Herkommer, CEO der Ingenics AG, auf seinen jüngsten Reisen nach Kalifornien und Israel gelangt. Deutsche Unternehmen lägen bei der Anwendung von digitalen Lösungen in der Industrie vorne und auch die Start-up-Kultur sei auf einem guten Weg, obwohl die Venture-Capital-Geber noch immer vergleichsweise zurückhaltend seien. Der boomende Technologiestandort Tel Aviv - die Region zwischen Tel Aviv und Jerusale... | Weiterlesen