info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hannan Metals Limited |

Hannan meldet erste Mineralressourcenschätzung für Kilbricken in Irland

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Hannan meldet erste Mineralressourcenschätzung für Kilbricken in Irland

Angezeigte Ressource von 2,6 Mio. t mit 8,8 % Zn-Äq und abgeleitete Ressource von 1,7 Mio. t mit 8,2 % Zn-Äq

Vancouver (Kanada). Hannan Metals Limited (TSX-V: HAN, OTCPK: HANFF) (Hannan oder das Unternehmen) freut sich, eine erste Ressourcenschätzung für die zu 100 Prozent unternehmenseigene Zink-Blei-Silber-Kupfer-Lagerstätte Kilbricken in Irland bekannt zu geben.

Zu den Höhepunkten zählt Folgendes:

- Angezeigte Mineralressource von 2,7 Mio. t mit 8,8 % Zn-Äq, einschließlich 1,4 Mio. t mit 10,8 % Zn-Äq

- Abgeleitete Mineralressource von 1,7 Mio. t mit 8,2% Zn-Äq, einschließlich 0,6 Mio. t mit 10,4 % Zn-Äq

- Diese Ressourcenschätzung ist die erste für die Lagerstätte Kilbricken, die in puncto Tonnen und Gehalt zu den besten zehn Grundmetalllagerstätten zählt, die in Irland entdeckt wurden (Daten von der Website von Irish Exploration, Mining Division - http://www.mineralsireland.ie/nr/rdonlyres/750104b8-c1aa-45f4-8641-ae8b0d37c364/0/zinclead.pdf).

- Bei Kilbricken kommen zwei Mineralisierungsarten vor. Die obere Chimney-Zone weist die klassische irische schichtgebundene Mineralisierung auf, die von Hannan angepeilt wurde (über zehn Prozent Zinkäquivalent). Dieser Körper wurde in einem 750 mal 200 Meter großen Gebiet gebohrt und weist eine durchschnittliche Mächtigkeit von zwölf Metern auf. Die untere Fort-Zone wurde später als die Zone Chimney gefunden und mit weniger Bohrlöchern erprobt. Sie befindet sich in einer Struktur, ist niedriggradiger, mit durchschnittlich 40 Metern jedoch mächtiger und wurde in einem 400 mal 200 Meter großen Gebiet bebohrt.

- Von besonderer Bedeutung ist die Tatsache, dass die erste Ressource auf allen Ebenen erweitert werden kann - von der Ressourcen- bis zur Erkundungsgebietebene. Hannan hat bereits mit einem Bohrprogramm zur Ressourcenerweiterung begonnen.

CEO und Chairman Michael Hudson sagte: Die erste Ressource ist ein bedeutsamer Meilenstein für Hannan. Sie verdeutlicht das hochgradige Potenzial der Lagerstätte und macht Kilbricken zu einer der besten zehn Grundmetalllagerstätten, die bis dato in Irland entdeckt wurden. Dies ist ein bedeutsamer erster Erfolg in einem Land, das in puncto seit den 1950er Jahren entdecktes Zink pro Quadratkilometer die Nummer eins der Welt ist.

Obwohl diese Ressource bereits beträchtlich ist, ist sie nach wie vor in alle Richtungen offen und weist hervorragendes Potenzial für eine Erweiterung auf. Wir führen zurzeit ein Ressourcenerweiterungsprogramm mit einem Bohrgerät durch und werden schon bald weitere Bohrgeräte zum Standort entsenden. Wir sind in der Lage, unsere Explorations- und Erweiterungsprogramme unter Anwendung der umfassenden technischen Datenbanken und des umfassenden Verständnisses der Grenzen der Mineralisierung durchzuführen und somit die Voraussetzungen für weitere Entdeckungen zu schaffen.

Update der Ressourcenerweiterungsbohrungen

Von besonderer Bedeutung ist die Tatsache, dass die erste Ressource auf allen Ebenen erweitert werden kann - von der Ressourcen- bis zur Erkundungsgebietebene. Hannan hat bereits mit einem Bohrprogramm zur Ressourcenerweiterung begonnen. Beim Bohrprogramm 2017 gibt es drei Ziele:

1. Weitere Beschreibung des Untertagepotenzials im Umfeld des aktuellen Ressourcengebiets (siehe Abbildung 1). Die Bohrungen sind in diesem Gebiet nun im Gange und die ersten Bohrergebnisse werden voraussichtlich in den kommenden drei Wochen eintreffen. Bisher wurden zwei Bohrlöcher auf 1.365 Metern abgeschlossen.

2. Erprobung konzeptueller und fortgeschrittener Explorationsziele innerhalb von einem bis fünf Kilometern, die im Rahmen der jüngsten strukturellen und stratigrafischen Interpretation neu verarbeiteter seismischer 2-D- und 3-D-Daten, der Lithogeochemie und der Bodenchemie definiert wurden (siehe Abbildung 2)

3. Suche nach einer erstklassigen Mineralisierung innerhalb der 40 Kilometer des kaum erkundeten Waulsortian-Horizonts, der in den 32.223 Hektar großen Untersuchungskonzessionen vorkommt, die sich zu 100 Prozent im Besitz von Hannan befinden

In den unten stehenden Tabellen 1, 2 und 3 sind die gesamten angezeigten und abgeleiteten Ressourcen für jeden Mineralkörper sowie eine Aufschlüsselung der Ressourcen nach Standort unter Anwendung unterschiedlicher unterer Cutoff-Gehalte angegeben. In den Abbildungen 1 und 2 sind die Mineralressourcengebiete, die Ressourcenerweiterungsziele, die Diamantbohrlöcher sowie die historischen Erkundungsgebiete auf unterschiedlichen Ebenen zu sehen.


Tabelle 1: Angezeigte Mineralressourcen bei der Lagerstätte Kilbricken, Basisfall eines unteren Cutoff-Gehalts von 5 % Zn-Äq

Zone KategorCutoff-GeTonnen Zn Pb Ag Cu %Zn-Äq SG
ie halt (%) (%) (g/t) (%)

Zn-Äq (%)
ChimneAngezei5 1.369.05,6 4,2 66 0,1 10,8 3,5
y gt 00


Fort Angezei5 1.287.03,7 1,4 34 0,5 6,7 3,0
gt 00


GesamtAngezei5 2.656.04,7 2,9 50 0,3 8,8 3,2
gt 00

Tabelle 2: Abgeleitete Mineralressourcen bei der Lagerstätte Kilbricken, Basisfall eines unteren Cutoff-Gehalts von 5 % Zn-Äq
Zone KategorCutoff-GeTonnen Zn Pb Ag Cu %Zn-Äq SG
ie halt (%) (%) (g/t) (%)


Zn-Äq (%)
ChimneAbgelei5 635.0005,9 3,6 61 0,1 10,4 3,4
y tet

Fort Abgelei5 1.046.03,4 2,5 30 0,3 6,8 3,0
tet 00

GesamtAbgelei5 1.681.04,4 2,9 41 0,2 8,2 3,1
tet 00

Tabelle 3: Angezeigte und abgeleitete Mineralressourcen der Zonen Chimney und Fort unter Anwendung unterschiedlicher unterer Cutoff-Gehalte von Zn-Äq. Der Basisfall von 5 % Zn-Äq. ist hervorgehoben.
Zone KategorCutoff-GeTonnen Zn Pb Ag Cu %Zn-Äq SG
ie halt (%) (%) (g/t) (%)

ChimneAngezei4 1.444.05,4 4,1 64 0,1 10,4 3,4
y gt 00

Fort Angezei4 1.452.03,6 1,4 33 0,5 6,5 2,9
gt 00

ChimneAbgelei4 682.0005,7 3,5 58 0,1 10,0 3,3
y tet

Fort Abgelei4 1.194.03,2 2,4 30 0,3 6,5 3,0
tet 00

ChimneAngezei5 1.369.05,6 4,2 66 0,1 10,8 3,5
y gt 00

Fort Angezei5 1.287.03,7 1,4 34 0,5 6,7 3,0
gt 00

ChimneAbgelei5 635.0005,9 3,6 61 0,1 10,4 3,4
y tet

Fort Abgelei5 1.046.03,4 2,5 30 0,3 6,8 3,0
tet 00

ChimneAngezei6 1.291.05,8 4,4 67 0,1 11,1 3,5
y gt 00

Fort Angezei6 790.0004,4 1,5 34 0,5 7,5 3,0
gt

ChimneAbgelei6 586.0006,1 3,8 63 0,1 10,8 3,4
y tet

Fort Abgelei6 876.0003,5 2,7 31 0,3 7,0 3,0
tet

ChimneAngezei7 1.173.06,0 4,5 70 0,1 11,5 3,5
y gt 00

Fort Angezei7 407.0004,8 1,3 43 0,8 8,5 3,0
gt

ChimneAbgelei7 536.0006,3 3,9 66 0,1 11,2 3,4
y tet

Fort Abgelei7 267.0004,2 2,6 44 0,5 8,3 3,0
tet
Hinweis: Der Zinkäquivalentwert wurde unter Anwendung folgender Formel berechnet: Zn-Äq (%) = Zn (%) + (Cu (%) * 2,102) + Pb (%) * 0,815) + (Ag (g/t) * 0,023). Es wurden Preise von 2.587 Dollar pro Tonne Zink, 5.437 Dollar pro Tonne Kupfer, 2.108 Dollar pro Tonne Blei und 18,44 Dollar pro Unze Silber angenommen.

Details der Mineralressourcenschätzung

Die Mineralressourcenschätzung gemäß National Instrument 43-101 wurde von Geoff Reed, MAUSIMM (CP), von Reed Leyton Consulting Pty. Ltd. (Reed Leyton) aus Sydney (Australien) berechnet. Die Ressource gilt per 10. Juli 2017.

Reed Leyton schätzte die Mineralressource bei Kilbricken unter Anwendung einer 222 Bohrlöcher auf 118.000 Metern umfassenden Bohrdatenbank, die zwischen 2010 und 2012 von Lundin Mining Ltd. erstellt worden war. Die Ressource wurde unter Anwendung mineralisierter Abschnitte von 76 Bohrlöchern und einer umfassenden Neuinterpretation der Geologie durch Hannan berechnet. Die Ressource beinhaltet keine der von Hannan im Jahr 2017 durchgeführten Bohrungen.

Es wurde eine Reihe von Querschnitten und Ebenenplänen verwendet, um dreidimensionale Drahtgittermodelle unter Anwendung ungefährer Cutoff-Gehalte von einem und drei Prozent Zinkäquivalent für die Zonen Chimney und Fort zu erstellen. Alle Analysen wurden zusammengesetzt, wobei der Großteil auf eine Länge von zwei Metern zusammengesetzt wurde. Die Mindestlänge betrug einen halben Meter. Für Zink wurde kein oberer Cutoff-Gehalt angewendet. In der Zone Chimney wurde jedoch ein oberer Cutoff-Gehalt für die Blei- und Kupfermineralisierung und in der Zone Fort für die Kupfer- und Silbermineralisierung angewendet.

Die Blockmodellgehalte innerhalb der Drahtgittermodelle wurden in Vulcan mittels Ordinary Kriging mit sekundären Prüfmodellen mittels Inverse Distance Square interpoliert. Bei allen Proben wurden klassische Dichtigkeitsmessungen (relative Dichte SG) durchgeführt. Die angezeigten Mineralressourcen wurden von mindestens zwei Bohrlöchern innerhalb eines Probenabstands von 30 Metern definiert, während die restliche Mineralisierung mit einem Probenabstand von über 30 Metern als abgeleitete Mineralressource definiert wurde.

Bei den oben gemeldeten Mineralressourcen des Basisfalls wurde ein unterer Cutoff-Gehalt von fünf Prozent Zinkäquivalent (Netto-Schmelzertragswert von 60 US-Dollar pro Tonne, basierend auf potenziellen Untertage-Abbauszenarien) angewendet.

Der Zinkäquivalentwert wurde unter Anwendung folgender Formel berechnet: Zn-Äq (%) = Zn (%) + (Cu (%) * 2,102) + Pb (%) * 0,815) + (Ag (g/t) * 0,023). Es wurden Preise von 2.587 Dollar pro Tonne Zink, 5.437 Dollar pro Tonne Kupfer, 2.108 Dollar pro Tonne Blei und 18,44 Dollar pro Unze Silber angenommen. Für alle Metalle wird eine äquivalente Gewinnung angenommen.

CIM-Definitionen wurden für Mineralressourcen angewendet. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und ergaben keine wirtschaftliche Machbarkeit. Es gibt keine Gewissheit, dass die gesamte Mineralressource, oder Teile davon, jemals in Mineralreserven umgewandelt wird.

Eine metallurgische Gap-Analyse wurde von Dr. Kurt Forrester von ARN Perspective Ltd. anhand eines Berichts von SGS Mineral Services, Lakefield Facility, vom September 2010 mit dem Titel An Investigation by High Definition Mineralogy into the mineralogical characteristics of Fourteen Rock Samples from A Carbonate Hosted Base Metal Deposit, Ireland, prepared for Lundin Mining Exploration durchgeführt und am 30. März 2017 (https://www.hannanmetals.com/news/2017/hannan-mineralogical-analysis-for-the-kilbricken-project-ireland/) gemeldet. Die wichtigste Erkenntnis anhand der verfügbaren Informationen ist, dass ein herkömmlicher Blei-Zink-Flotationskreislauf bei Kilbricken wahrscheinlich absatzfähige Mineralkonzentrate ergeben würde. Daher wird angenommen, dass Blei und Silber in einem Bleikonzentrat abgebaut werden und ein separater Kupferkreislauf erforderlich sein könnte.

Über das Projekt Kilbricken

Das Projekt Kilbricken befindet sich im Zink-Silber-Blei-Kupfer-Konzessionsgebiet Clare, das neun Untersuchungskonzessionen mit einer Größe von insgesamt 32.223 Hektar umfasst. Das Projekt befindet sich in County Clare (Irland), dessen westliches Ende 1,5 Kilometer östlich der Stadt Ennis liegt.

Das Konzessionsgebiet liegt oberhalb einer Sandstein- und Kalksteinsequenz aus dem oberen Devon bzw. dem unteren Karbon. Die Stratigrafie erscheint einfach, wobei die Einheiten aufrecht und für gewöhnlich im gesamten Konzessionsgebiet von konsistenter Mächtigkeit sind. Graben- und/oder spätere Strukturen scheinen die geogische Beschaffenheit zu verkomplizieren, insbesondere in den mineralisierten Gebieten. Die Sequenz aus dem unteren Karbon beinhaltet den Waulsortian-Kalkstein, der den Großteil der bedeutsamen Zink-Blei-Sulfidlagerstätten Irlands beherbergt, wie etwa die Lagerstätten Lisheen (Ressource von 18,9 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 15,0 Prozent Zink und Blei vor dem Abbau) und Galmoy (Ressource von 6,2 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 12,4 Prozent Zink und Blei vor dem Abbau). Diese Daten stammen von der Website von Irish Exploration, Mining Division unter http://www.mineralsireland.ie/.

Bei Kilbricken gibt es zwei mineralisierte Körper: die obere Chimney-Zone und die untere Fort-Zone. Beide weisen einen Zusammenhang mit von Nordwesten nach Südosten verlaufenden Erweiterungsverwerfungen auf. Die Zone Chimney - das ursprüngliche Entdeckungsgebiet - wurde in einem 750 mal 200 Meter großen Gebiet in einer Tiefe zwischen 440 und 530 Metern unterhalb der Oberfläche intensiv bebohrt und weist eine durchschnittliche Mächtigkeit von zwölf Metern auf. Die Mineralisierung wird von einer fehlgeschlagenen Verbindungsrampe zwischen zwei Erweiterungsverwerfungssegmenten begrenzt. Sie ist an der Basis des Waulsortian-Kalksteins schichtgebunden. Die Zone Fort wurde zu einem späteren Zeitpunkt des Lundin-Programms entdeckt, wird in einem Gebiet von 400 mal 200 Metern in einer Tiefe von 480 bis 720 Metern unterhalb der Oberfläche bebohrt und weist eine durchschnittliche Mächtigkeit von 40 Metern auf. Der mineralisierte Körper ist keilförmig und verläuft bis zum Muttergestein. Er folgt einem Gebiet mit umfassender Auflösung des Kalkstein-Muttergesteins und befindet sich strukturell neben der Zone der maximalen Verdrängung einer nach Süden abfallenden Erweiterungsverwerfung.

Qualifizierte Person - Mineralressourcen: Die in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Mineralressourcen wurden von Geoff Reed, MAUSIMM (CP), dem Eigentümer von Reed Leyton Consulting Pty. Ltd., der von Hannan Metals Ltd. unabhängig ist, geschätzt und gelten per 10. Juli 2017. Aufgrund seiner Ausbildung und seiner einschlägigen Erfahrung ist Herr Reed eine qualifizierte Person (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101. Die Mineralressourcen wurden gemäß den CIM Definition Standards for Mineral Resources and Mineral Reserves klassifiziert, die am 10. Mai 2014 vom CIM Council eingeführt wurden. Herr Reed, MAUSIMM (CP), hat den Inhalt dieser Pressemitteilung ebenso gelesen und genehmigt wie die veröffentlichten Mineralressourcenschätzungen.

Ein technischer Bericht (Technical Report) gemäß National Instrument 43-101 wird innerhalb von 45 Tagen auf SEDAR veröffentlicht werden.

Über Hannan Metals Limited (TSX-V: HAN)

Hannan Metals Limited besitzt eine 100-Prozent-Eigentümerschaft am Zink-Blei-Silber-Kupfer-Projekt County Clare in Irland, das neun Untersuchungskonzessionen mit einer Größe von insgesamt 32.223 Hektar umfasst. Zink ist angesichts der steigenden Nachfrage und der stagnierenden Versorgung nach wie vor ein knappes Gut. Irland ist eine weltweit führende Rechtsprechung für den Zinkabbau und die Zinkexploration. Es wurde ermittelt, dass die Grundmetall-Erzfelder in Irland in puncto entdecktes Zink pro Quadratkilometer die Nummer eins der Welt sind und in puncto Blei die Nummer zwei der Welt. Im Jahr 2015 war Irland mit 230.000 Tonnen das zehntgrößte zinkproduzierende Land der Welt.

In den vergangenen zehn Jahren verzeichnete das Team von Hannan zahlreiche Erfolge bei der Finanzierung und der Entdeckung von Mineralprojekten in Europa. Außerdem kann das Team eine umfassende Erfahrung mit Zink vorweisen, die es beim weltweit größten integrierten Zinkproduzenten unserer Zeit, Pasminco Ltd., gewonnen hat.

Michael Hudson, FAusIMM, CEO und Chairman von Hannan und eine qualifizierte Person (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

Im Namen des Board,


Michael Hudson--
Michael Hudson, CEO und Chairman-

Weitere Informationen
www.hannanmetals.com
1305 - 1090 West Georgia St., Vancouver, BC, V6E 3V7
Mariana Bermudez, Corporate Secretary,
+1 (604) 685 9316, info@hannanmetals.com

https://www.facebook.com/HannanMetalsLtd/
https://twitter.com/hannanmetals

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen gemäß den anwendbaren Wertpapiergesetzen. Abgesehen von Aussagen hinsichtlich historischer Tatsachen stellen bestimmte hierin enthaltene Informationen zukunftsgerichtete Aussagen dar, die die Erwartungen des Unternehmens hinsichtlich zukünftiger Leistungen, die auf den aktuellen Ergebnissen basieren, die erwarteten Investitionskosten anhand der aktuellen internen Erwartungen des Unternehmens, Schätzungen, Prognosen sowie Annahmen und Ansichten beinhalten, die sich als inkorrekt herausstellen könnten. Diese Aussagen stellen keine Garantie für die zukünftige Leistung dar, weshalb man sich nicht darauf verlassen sollte. Solche zukunftsgerichteten Aussagen bergen zwangsläufig bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten in sich, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Leistungen und die Finanzergebnisse des Unternehmens in Zukunft erheblich von Prognosen hinsichtlich der zukünftigen Leistungen oder Ergebnisse, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden, unterscheiden. Diese Risiken und Ungewissheiten beinhalten, jedoch nicht beschränkt auf Verbindlichkeiten hinsichtlich der Minenerschließung und -produktion, geologische Risiken, die Finanzmärkte im Allgemeinen sowie die Fähigkeit des Unternehmens, zusätzliches Kapital zur Finanzierung zukünftiger Betriebe aufzubringen. Es kann keine Gewährleistung abgegeben werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als genau erweisen werden. Die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse könnten sich erheblich von solchen Aussagen unterscheiden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Ansichten des Managements geändert haben sollten - es sei denn, dies wird von den anwendbaren Wertpapiergesetzen vorgeschrieben. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen nicht verlässlich sind.
Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß den Bestimmungen der TSX Venture Exchange) übernimmt die Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hannan Metals Limited, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 3259 Wörter, 18809 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hannan Metals Limited lesen:

Hannan Metals Limited | 10.10.2017

Hannan entdeckt große, bohrbereite Bodenanomalie neigungsaufwärts der Zinklagerstätte Kilbricken in Irland

Hannan entdeckt große, bohrbereite Bodenanomalie neigungsaufwärts der Zinklagerstätte Kilbricken in Irland Vancouver, Kanada - Hannan Metals Limited (Hannan oder das Unternehmen) (TSX.V: HAN) (OTCPK: HANNF) freut sich, die Ergebnisse der neueste...
Hannan Metals Limited | 18.09.2017

Hannan bohrt 4,0 m mit 0,7 % Zn, 8,9 % Pb und 31 g/t Ag (8,6 % ZnÄq) in erstem Ausfallbohrloch bei Kilbricken (Irland)

Hannan bohrt 4,0 m mit 0,7 % Zn, 8,9 % Pb und 31 g/t Ag (8,6 % ZnÄq) in erstem Ausfallbohrloch bei Kilbricken (Irland) Vancouver (Kanada). Hannan Metals Limited (TSX-V: HAN, OTCPK: HANFF) (Hannan oder das Unternehmen) freut sich, Bohrergebnisse de...
Hannan Metals Limited | 20.07.2017

Hannan erbohrt auf Kilbricken in Irland 3,2 Meter mit 8% Zink, 73% Blei und 388 g/t Silber sowie 18,8 Meter mit 9% Zink, 1% Blei, 19 g/t Silber

Hannan erbohrt auf Kilbricken in Irland 3,2 Meter mit 8% Zink, 73% Blei und 388 g/t Silber sowie 18,8 Meter mit 9% Zink, 1% Blei, 19 g/t Silber 20. Juli 2017 - Vancouver, Kanada - Hannan Metals Limited (Hannan oder das Unternehmen) (TSX.V: HAN) (OTC...