info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Backens Systems GmbH |

Unbefugter Zutritt verboten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Backens Systems GmbH stattet Unternehmen mit elektronischen Schließ- und Sicherheitssystemen aus

Ein professionelles Schließsystem bietet höchste Sicherheit, umfassende Kontrolle und viel Komfort. Um ein Büro, ein Lager oder administrative Bereiche zuverlässig vor einem unerlaubten Zugriff zu schützen, installiert die Backens Systems GmbH moderne Zutrittskontrollmodule für ihre Kunden. Seit über 20 Jahren ist das Hildener Unternehmen bereits im Bereich Sicherheitstechnik tätig.



Heutzutage gibt es attraktive Alternativen zum herkömmlichen Schlüssel. "Ein Fingerabdruck, ein Code, eine Karte oder ein Digitalzylinder öffnen Türen", erklärt Dirk Backens, Geschäftsführer der Backens Systems GmbH. "Dabei ist unser oberstes Ziel, dass auch nur die jenigen Zutritt erhalten, die dazu befugt sind." Das Expertenteam führt hierzu eine umfassende Risiko- und Bedarfsanalyse durch, kümmert sich um die Installation und Montage sowie um die Inbetriebnahme und Programmierung. Im Anschluss erhalten alle Beteiligten eine verständliche Einweisung in den Umgang mit den neuen Anlagen.



Ein großer Vorteil moderner Zutrittskontrolle ist die Flexibilität im Management. "Für unsere Kunden ist es in der Regel wichtig, dass sie jederzeit bestimmen können, wer wann wohin Zutritt hat", so der Sicherheitsexperte. "Je nach individuellem Workflow können die Zutrittsrechte schrittweise angepasst und im Notfall auch sofort entzogen werden." Nur elektronische Lösungen können mit der schnelllebigen Arbeitswelt Schritt halten und auf die Bedürfnisse individuell eingehen.



Ein weiterer Vorzug ist die langfristige Kostenersparnis. Denn geht ein Schlüssel verloren oder gibt es Umstrukturierungen im Unternehmen, dann führt dies bei einer mechanischen Schließanlage schnell an die Grenzen bzw. zu explodierenden Kosten in der Nachbetreuung. Die elektronischen Anlagen sind hingegen einfach und schnell anzupassen und sparen damit bares Geld.



"Die Möglichkeiten der Nutzung elektronischer Sicherheitssysteme sind komplex und erfordern daher im Vorhinein eine genaue Definition der Anforderungen", weiß Dirk Backens aus Erfahrung. Von der Kontrolle einer einzelnen Tür bis zum großen Gebäudekomplex kümmert sich das Team von Backens Systems darum, auf den speziellen Bedarf einzugehen und das passende System zu finden.



"Wer sich für einen umfassenden Schutz interessiert, für den erarbeiten wir auch gerne eine Komplettlösung", erklärt der Geschäftsführer. Das Portfolio reicht von Brandmeldeanlagen, über Alarmanlagen bis zu Überfallmeldesystemen.



Weitere Informationen wie zum Beispiel auch zu Sicherheitssysteme Hilden, Videoüberwachungssysteme Hilden und mehr sind auf http://www.backens-systems.de/ erhältlich.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dirk Backens (Tel.: 02103 / 78902-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 358 Wörter, 3042 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Backens Systems GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Backens Systems GmbH lesen:

Backens Systems GmbH | 20.06.2017

Damit kein Funke überspringt

Bei einem Brand kommt es darauf an, diesen so früh wie möglich zu erkennen. Nur dadurch können ein Unternehmensgebäude, die Mitarbeiter und die Einrichtung zuverlässig geschützt werden. Seit über 20 Jahren plant und installiert die Backens Sys...
Backens Systems GmbH | 18.05.2017

Schutz für Unternehmen und Kapital

Bei einem Brand oder einem Einbruch zählt jede Minute, um das Gebäude, Vermögenswerte und vor allem die Menschen in einem Unternehmen zu schützen. Eine optimale Infrastruktur für die Kommunikation mit Hilfe einer Business-Telefonanlage ist heutz...
Backens Systems GmbH | 27.03.2015

Ausbildung: Dawid Kuban hat das Beste daraus gemacht

Wenn alles nach Plan läuft, endet eine Ausbildung mit dem Gesellenbrief. Bei der Elektro-Innung Düsseldorf konnten in diesem Jahr 106 Junghandwerker ein entsprechendes Dokument entgegennehmen. Weil die Berufsausbildung dem anspruchsvollen Stand der...