PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Aero Enterprise GmbH erhält zwei Auszeichnungen für ihre innovativen Konzepte zur Inspektion von Windkraftanlagen

Von Aero Enterprise GmbH

Intelligente Qualitätssicherung aus der Luft

Linz, 13.07.2017. Das österreichische Start-up-Unternehmen Aero Enterprise hat am 26. Juni für seine herausragenden Verdienste um die Internationalisierung der österreichischen Wirtschaft den Preis „Austria´s Born Global Champion“ erhalten. Mit der Auszeichnung ehrt die Wirtschaftskammer Österreich junge, weltweit tätige Unternehmen, die innovative Produkte und Dienstleistungen anbieten und international schnell wachsen. 


Nur drei Tage später wurde Aero Enterprise für seine branchenübergreifend innovativen Konzepte in der Kategorie „Industrie 4.0“ für den Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt als Finalist unter die TOP 3 gereiht.


Vorreiter in der luftgestützten Qualitätssicherung


Das innovative Unternehmen hat das weltweit erste luftgestützte Qualitätssicherungssystem zur Inspektion von Windkraftanlagen inklusive Analysesoftware entwickelt.  Der unbemannte, halbautomatische Mini-Hubschrauber „SensorCopter“ liefert Serviceanbietern, Anlagenbauern und Betreibern hochaufgelöste Bilder und Infrarotdaten, die sie mit der Software „AERO-Lyse“ auswerten und dokumentieren können.


„Wir freuen uns über die Auszeichnungen und werden auch in Zukunft neue Impulse für die Luftfahrt setzen und neue Märkte erobern“, sagt Robert Hörmann, Geschäftsführer von Aero Enterprise. Auf der Fachmesse HUSUM Wind stellt das Unternehmen erstmals das neue selbstentwickelte Fluggerät für Offshore-Windkraftanlagen vor, das eine Flugzeit von mehr als 30 Minuten aufweist. Besucher finden die Aero Enterprise GmbH auf dem Stand von TÜV Rheinland vom 12. bis zum 15. September in Halle 3, Standnummer C19.

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 4.5)

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Blumenhoven (Tel.: +49 221 91249949), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 204 Wörter, 1729 Zeichen. Artikel reklamieren

Mit Flug-Robotern inspiziert Aero Enterprise Windkraftanlagen onshore und offshore sowie Industrieanlagen, Staudämme und Brücken als Teil einer neuen und nachhaltigen Inspektionsleistung. Die mit dem AERO-SensorCopter erfassten Bilddaten der Anlagen werden IT-gestützt auf Schäden und Auffälligkeiten analysiert und klassifiziert.
Mit dem eigenentwickelten AERO-Software Package und der Datenbank AERO-Base wird eine transparente und nachvollziehbare Dokumentation sichergestellt. Die Analyse wird mit künstlicher Intelligenz auf Basis von Algorithmen unterstützt. Ziel ist es zukünftige Reparaturen und Wartungen vorbeugend durchzuführen (Predictive Maintenance). Mit dieser Technologie werden Wartungs- und After-Sales-Kosten langfristig reduziert. Zudem ist ein Vergleich von Alt- und Neudaten möglich (Change Detection).

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 9 + 5

Weitere Pressemeldungen von Aero Enterprise GmbH


26.08.2019: Das österreichische Unternehmen Aero Enterprise hat im Juli 2019 mit seiner selbst entwickelten Hubschrauber-Drohne AERO-SensorCopter erstmals Offshore-Windenergieanlagen erfolgreich inspiziert. Bislang kam sie nur bei Windkraftanlagen an Land zum Einsatz.Hohe Bildqualität und genaue AnalyseDie Inspektionsflüge an den Offshore-Anlagen fanden 70 Kilometer vor der deutschen und der niederländischen Nordseeküste statt. Der AERO-SensorCopter führte die Inspektion mithilfe seiner hochauflösenden Kameras in kürzester Zeit selbständig durch. „Sowohl wir als Entwickler als auch unser Auftra... | Weiterlesen

17.08.2018: Linz, Österreich, 17.08.2018. Das österreichische Unternehmen Aero Enterprise bietet Windkraft-Gutachtern und Serviceunternehmen in ganz Europa ein Kooperationsmodell zur effizienten Inspektion von Windkraftanlagen an. Mit dem neuen Konzept unterstützt Aero Enterprise seine Kunden und Partner bei den fortschreitenden Anforderungen zur Digitalisierung.Das Partnermodell und der Umfang rund um die Inspektion von Windkraftanlagen sind modular und damit sehr flexibel aufgebaut: Rotorblätter und Turm können vom Kooperationspartner selbst mit Multikopter-Drohnen inspiziert werden. Dabei wird der... | Weiterlesen

Aero Enterprise inspiziert Industrieanlagen für voestalpine

Im April wurden auf dem voestalpine Werksgelände in Linz/Österreich luftgestützte Inspektion an Industrieanlagen durchgeführt, um potenzielle Schadstellen zu prüfen.

16.05.2018: Drohneninspektion im Industriebereich„Durch den Einsatz des vollautomischen High-Tech-Flugroboters ‚SensorCopter‘ verläuft die Inspektion nicht nur effizienter, da die Stillstandszeiten der Anlagen reduziert werden, es erhöht sich auch deutlich die Arbeitssicherheit“, betont Robert Hörmann, CEO von Aero Enterprise. Der Fokus der Testflüge liegt auf dem effizienten Einsatz des eigenentwickelten Komplettsystems - bestehend aus einem Flugroboter mit hochauflösender Kamera und Sensoren, einer mobilen Bodenstation sowie einer Analysesoftware zur Detektion und Klassifizierung von Schäd... | Weiterlesen