Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TÜV TRUST IT GmbH |

"Rehasportzentrale" wurde sicherheitstechnisch zertifiziert

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Prüfsiegel der TÜV TRUST IT GmbH Unternehmensgruppe TÜV AUSTRIA bestätigt die Sicherheit der Lösung für Reha-Anbieter

Weil die Informationssicherheit für die opta data Abrechnungs GmbH von hoher Bedeutung ist, hat sie ihre Anwendung "Rehasportzentrale" von der TÜV TRUST IT zertifizieren lassen. Hierfür wurden über Szenarien klassische Bedrohungen aus dem Internet simuliert und zusätzlich die entsprechende IT-Infrastruktur untersucht.



Die opta data Gruppe mit mehr als 50.000 Kunden bietet Lösungen von der Abrechnung über innovative Branchensoftware bis hin zur unternehmerischen Beratung und professionellem Marketing. Die Unternehmensgruppe beschäftigt über 2.000 Mitarbeiter in 19 eigenständigen Unternehmen. Bei den gesamten Lösungen und Services ist die Informationssicherheit wichtiger Bestandteil der Unternehmensgruppe. Aus diesem Grund hat die opta data die Anwendung "Rehasportzentrale" sicherheitstechnisch überprüfen und zertifizieren lassen. Diese Systemlösung für Rehasport-Anbieter ermöglicht eine papierlose Dokumentation und Abrechnung von Rehasport-Maßnahmen und Funktionstraining.



Für die Zertifizierung nach "Trusted Device" wurde ein abgestuftes Verfahren der Zertifizierung "Trusted Application" angewendet. Im Rahmen einer Auditierung nach "Trusted Application" werden Prüfungen in den Kategorien Sicherheitsmanagement, Betrieb, technische Sicherheit und Datenschutz durchgeführt. Dem Anforderungskatalog liegen neben verschiedenen Normen und Gesetzen (z.B. ISO 27001, BDSG, ISO 27033) auch eigene Kriterien der TÜV TRUST IT sowie gängige Best Practices der Informationssicherheit zugrunde. Die Auditierung nach "Trusted Device" beschränkt sich auf die Überprüfung der technischen Sicherheit, im Fall der Anwendung "Rehasportzentrale" auf eine Untersuchung der Endgeräte, des Übertragungswegs und der Sicherheit des Backends. Diese Vorgehensweise erlaubt bei Bedarf einen späteren Ausbau des Geltungsbereichs zur Zertifizierung "Trusted Application".



Die Zertifizierungsprüfung nach "Trusted Device" unterteilt sich in mehrere Schritte. Dazu gehört eine Analyse der Infrastruktur und Dienste sowie der Applikation als nicht autorisierter sowie als autorisierter Benutzer. Zusätzlich erfolgt eine Analyse der internen Infrastruktur. Mit diesen Teilszenarien wird die klassische Bedrohung aus dem Internet simuliert. Für die Analyse wurden sowohl öffentlich zugängliche Tools als auch eigene Werkzeuge der TÜV TRUST IT eingesetzt. Alle toolgestützten Ergebnisse wurden manuell verifiziert, um mögliche False-Positives zu beseitigen.



"Wir freuen uns, dass wir direkt beim ersten Versuch das TÜV-Zertifikat erhalten haben. Auf das Ergebnis sind wir sehr stolz", so Burkhard Ugolini, Abteilungsleitung Organisation/IT in der opta data Abrechnungs GmbH.



Ziel der Analyse war die gesamte erreichbare Infrastruktur des zu untersuchenden Anwendungskomplexes auf Netzwerk- und Dienstebene. Neben der externen Sicht auf die Infrastruktur wurden auch die angebotenen Dienste auf ihre Aktualität und ihren Patchstand überprüft. "Es wurden im Rahmen der Zertifizierung keine Schwachstellen vorgefunden, die unter Umständen die sichere Übertragung der Rehasport-Daten beeinträchtigen könnten", begründet Stefan Möller, Leiter Vertrieb bei TÜV TRUST IT die Erteilung des Zertifikats.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Christina Münchhausen (Tel.: +49 )0)221 96 97 89 - 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 402 Wörter, 3297 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: TÜV TRUST IT GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TÜV TRUST IT GmbH lesen:

TÜV TRUST IT GmbH | 12.02.2019

Elektronische Vertrauensdienste elDAS-konform gestalten

Mit elDAS-VO besteht seit 2016 eine gültige Verordnung, auf deren Basis die elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste EU-weit und innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums geregelt sind. Sie ermöglicht die digitale Datenkommunikation E...
TÜV TRUST IT GmbH | 18.09.2018

Internet of Things-Lösungen sicher entwickeln

Je umfangreicher das Angebot an vernetzten IoT-Produkten wird, desto vielfältigere Gefahrenpotenziale entstehen. Sie können nur durch ein konsequentes Security by Design verhindert werden. Ein Leitfaden mit Handlungsempfehlungen der TÜV TRUST IT h...
TÜV TRUST IT GmbH | 06.09.2018

Was heute auf der Agenda der IT-Sicherheitsverantwortlichen stehen sollte

Der Verantwortungsbereich und die Aufgabenvielfalt der Chief Information Security Officer (CISO) wächst angesichts der Digitalisierung und täglich neuen Cyber-Gefahren mit großer Dynamik. Detlev Henze, Geschäftsführer der TÜV TRUST IT, hat zusa...