info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Secova Metals Corp. |

Secova beginnt im Konzessionsgebiet Duvay/Chenier mit Phase-I-Bohrungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Secova beginnt im Konzessionsgebiet Duvay/Chenier mit Phase-I-Bohrungen

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA--(19. Juli 2017) - Secova Metals Corp. (Secova oder das Unternehmen) (TSXV: SEK, Frankfurt: N4UN, USA: SEKZF) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen entsprechende Bohrgenehmigungen erhalten hat und nun mit dem ersten Bohrprogramm des Unternehmens im Konzessionsgebiet Duvay/Chenier (das Konzessionsgebiet), 15 km nordöstlich von Amos (Quebec), beginnt.

Das Projekt Duvay/Chenier umfasst eine Grundfläche von knapp 8.000 Hektar und beinhaltet mehr als ein Dutzend historische Goldfunde. Die am weitesten explorierten Fundstellen befinden sich bei Duvay, wo seit der Entdeckung in den 1930er Jahren Berichten zufolge mehr als 350 Bohrlöcher, ein 96 m langer Bergbauschacht, 275 m unterirdische Abbaustätten und Massenproben im Umfang von mehr als 3.200 Tonnen dokumentiert wurden. Die Beschreibungen finden sich in zahlreichen Evaluierungsberichten, die bei der Regierung von Quebec eingereicht wurden. Gold findet sich bei Duvay in stellenweise stark angereicherten Oberflächenproben und Bohrabschnitten [z.B. 402 Gramm Gold pro Tonne (g/t) auf 0,36 m, 76,8 g/t Gold auf 0,46 m, 83,194 g/t Gold auf 1,0 m und 27,17 g/t Gold auf 1,14 m] entlang einer regional bedeutsamen Scherungszone (Hauptscherung Duvay), die sich 2 km in nordwestlicher Richtung bis zum Lake Obalski und 4 km in südöstlicher Richtung bis zum Schacht der Mine Standard Gold (abseits des Konzessionsgebiets) ausdehnt.

Brad Kitchen, Chairman und CEO von Secova, erklärte: Das Unternehmen hat große Bemühungen in die Entwicklung des ersten 3D-Modells der Goldmineralisierung bei Duvay gesteckt. Darin enthalten sind sowohl umfangreiches historisches Datenmaterial als auch neue Explorationsdaten. Ausgehend von diesem 3D-Modell haben wir nun einen systematischen und soliden Explorationsplan entwickelt, der die verschiedenen Aspekte von Duvay in Betracht zieht. Im Rahmen der ersten Phase werden bevorzugt Bohrungen in den bereits erkundeten Mineralisierungszonen und in verschiedenen Strukturanomalien durchgeführt. Zeitgleich mit diesen Bohrungen wird Datenmaterial aus neuen boden- und luftgestützten Explorationsaktivitäten die Einleitung der zweiten Phase unmittelbar nach Abschluss des ersten Bohrprogramms ermöglichen.

1) Bekannte goldhaltige Strukturen und Quarzgänge in der Hauptzone bei Duvay

Der Großteil der reichhaltigsten Goldmineralisierungen, die in der Vergangenheit bei Duvay durchteuft wurden, ist in Quarzgängen eingebettet, die mit den in nordöstlicher Richtung verlaufenden Verwerfungen, die von der Hauptscherung ihren Ausgang nehmen, verbunden sind. Diese historischen Ergebnisse beinhalten auch jenen Bohrabschnitt, der 83,194 g/t Gold auf 1,0 m (50,0 - 51,0 m Tiefe) enthält und in den sichtbares Gold aus einem annähernd horizontal verlaufenden, 0,5 m mächtigen Quarzgang eingelagert ist. Diese Goldentdeckungen, die mit den in nordöstlicher Richtung verlaufenden Verwerfungen und den ihnen zugrundeliegenden Quarzgängen verbunden sind, werden die Bohrziele in der Hauptzone bei Duvay darstellen. Plan Phase I: 10 Bohrlöcher mit einem Gesamtvolumen von 1250 m.

2) Secovas bodengestützte IPower-3D-Messung liefert Hinweis auf neue geophysikalische Anomalien

Secova beauftragte Abitibi Geophysics mit der Durchführung seiner innovativen und effektiven bodengestützten geophysikalischen IPower-3D-Messung, bei der eine starke Ladungsanomalie 300 bis 400 Meter nördlich der Hauptscherung Duvay lokalisiert werden konnte. Diese Anomalie ist die bedeutendste der 6 zigarrenförmigen Schlote, die vom IPower-3D-Programm ermittelt wurden. Auf diese Anomalie werden sich die vorrangig gebohrten Löcher in diesem Gebiet konzentrieren, wobei hier die Mineralisierung bei Duvay in nördlicher Richtung erweitert werden soll. Plan Phase I: 5 Bohrlöcher mit einem Gesamtvolumen von 1250 m.

3) Noch unerkundete magnetische und elektromagnetische Ziele, die mit der Erweiterung der Hauptscherungszone Duvay in Richtung Lake Obalski assoziiert sind

Die zuvor noch nicht erkundeten magnetischen und elektromagnetischen Anomalien wurden ursprünglich im Rahmen eines luftgestützten geophysikalischen Messflugs mittels Helikopter im Jahr 2012 entdeckt und durch bodengestützte Magnetfeldmessungen im weiteren Verlauf desselben Jahres bestätigt. Diese Ziele stehen außerdem mit in nordöstlicher Richtung verlaufenden Verwerfungen in Verbindung, die anhand der Magnetfeldmessungen ausgewertet wurden, und sind von Sedimenten jüngeren Datums überlagert. Plan Phase I: 6 Bohrlöcher mit einem Gesamtvolumen von 1000 m.

4) Neue hochauflösende luftgestützte Magnetfeldmessung

Secova hat über ausgewählten vorrangigen Zielzonen außerhalb der Hauptmineralisierungszone bei Duvay hochauflösende luftgestützte Magnetfeldmessungen eingeleitet. Zu diesen vorrangigen Zielen zählen auch geplante Bohrziele unweit von Lake Obalski sowie neue Explorationsgebiete, wo noch diesen Sommer weitere Arbeiten vor Ort eingeleitet werden. Mit den Magnetfeldsensoren für diese hochauflösenden Messungen werden Drohnen bestückt, die in geringer Höhe und in eng geflogenen Abständen (20 m) die beste Auflösung gewährleisten. Pioneer Aerial Surveys Ltd. in Regina (Saskatchewan) wurde beauftragt, Drohnen-Messflüge auf rund 700 Streckenkilometern durchzuführen. Die Messungen werden erwartungsgemäß eine detaillierte Auswertung von Strukturen und magnetischen Anomalien liefern, mit deren Hilfe der günstigste Standort für Folgebohrungen im weiteren Verlauf dieses Jahres ermittelt werden soll.

Tres-Or Resources Ltd.., der Eigentümer des Konzessionsgebiets, führt die Feldarbeiten bei Duvay durch.

Das Unternehmen gibt des Weiteren bekannt, dass den Direktoren, Beratern und Führungskräften des Unternehmens insgesamt 14.300.000 Aktienoptionen gewährt wurden. Der Ausübungspreis der Aktienoptionen beträgt nach den Vorgaben des Aktienoptionsplans des Unternehmens 0,05 $ pro Stammaktie.

Harrison Cookenboo, Ph.D., P.Geo., APEGBC, NAPEG, APEGS, OGQ. hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 die Erstellung der Fachinformationen in dieser Pressemitteilung beaufsichtigt.

Weitere Informationen zu Secova Metals Corp. erhalten Sie über info@secovametals.com (Tel: +1 604-558-5397). Frühere Pressemeldungen, Presseinterviews und redaktionelle Beiträge von CEO und Chairman Brad Kitchen finden Sie auf der Webseite des Unternehmens (www.secovametals.com).

Für das Board of Directors
SECOVA METALS CORP.

Brad Kitchen
Chairman, CEO & Direktor
Tel: +1 604-558-5397
info@secovametals.com

9. Stock - 1021 West Hastings St.,
Vancouver, BC
V6E0C3

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die auf den derzeitigen Erwartungen, Schätzungen und Prognosen des Unternehmens basieren. Diese zukunftsgerichteten Informationen beinhalten unter anderem Aussagen über die Explorations- und Erschließungspläne des Unternehmens. Ausdrücke wie wird, geplant, plant oder andere ähnliche Ausdrücke sollen auf zukunftsgerichtete Informationen hinweisen. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen direkt bzw. indirekt zum Ausdruck gebracht wurden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Secova Metals Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1028 Wörter, 8410 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Secova Metals Corp. lesen:

Secova Metals Corp. | 18.10.2017

Erste Analyseergebnisse von Secova bei Duvay/Chenier bestätigen oberflächennahe Goldmineralisierung

Erste Analyseergebnisse von Secova bei Duvay/Chenier bestätigen oberflächennahe Goldmineralisierung Vancouver (British Columbia), 18. Oktober 2017. Secova Metals Corp. (TSXV: SEK, Frankfurt: N4UN, USA: SEKZF) (Secova oder das Unternehmen) freut si...
Secova Metals Corp. | 26.07.2017

Secova schließt UAV-MAG(TM)-Untersuchung bei Duvay/Chenier ab und definiert Bohrziele besser

Secova schließt UAV-MAGTM-Untersuchung bei Duvay/Chenier ab und definiert Bohrziele besser Vancouver (British Columbia), 26. Juli 2017. Secova Metals Corp. (TSXV: SEK, Frankfurt: N4UN, USA: SEKZF) (Secova oder das Unternehmen) freut sich, den Absch...
Secova Metals Corp. | 06.07.2017

SECOVA METALS führt Phase-1-Explorationsprogramm bei Projekt Eagle River im Goldgebiet Windfall Lake durch

SECOVA METALS FÜHRT PHASE-1-EXPLORATIONSPROGRAMM BEI PROJEKT EAGLE RIVER IM GOLDGEBIET WINDFALL LAKE DURCH Vancouver (British Columbia), 6. Juli 2017. Secova Metals Corp. (TSX-V: SEK, Frankfurt: N4UN, USA: SEKZF) (Secova oder das Unternehmen) gibt ...