info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
tredition GmbH |

Abschied vom betreuten Denken - Laienapostolat auf Augenhöhe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Josef Hülkenberg befasst sich in seinem zweiten Band "Abschied vom betreuten Denken" auf ungewöhnlichem Weg mit den Entwicklungen der katholischen Kirche.

Während im ersten Band seiner "Reflexionen abseits betreuten Denkens" die Demokratie im Zentrum der Betrachtungen stand, konzentriert der Josef Hülkenberg im vorliegenden zweiten Band auf die Entwicklungen in der katholischen Kirche. Die Frage, ob die Kirche heute ihren Auftrag ausreichend erfüllt, ist einer der zentralen Punkte des Buches "Abschied vom betreuten Denken" von Josef Hülkenberg. Es geht um die Mitverantwortung der Laien in der Kirche und um die Rolle der katholischen Kirche in unserer modernen Gesellschaft. Gehen die Veränderungen der Kirche weit genug, oder müssen weitere Veränderungen vorgenommen werden? Alle Leser, die sich für den aktuellen Stand der katholische Kirche interessieren, werden in der Buchreihe von Josef Hülkenberg viele Informationen finden, die beim eigenen, freien Denken behilflich sein können.



Die katholische Kirche verändert sich - und muss dies auch tun, um mit der Gesellschaft mitzuhalten und ihre Anhänger in der Zukunft nicht zu verlieren. Der Autor widmet sich in diesem Band diesen Veränderungen und beschreitet einen ungewöhnlichen Weg, auf dem er Menschen zu ihren Visionen, gesellschaftlichen Vorstellungen oder Lösungen befragt und ermuntert. Aus Gesprächs-, Reise- und Tagungsnotizen, in eigenständiger sozialethischer Reflexion entstanden die hier vorgelegten Impulse. Wie in seinen Seminaren, Workshops und Vorträgen zieht Hülkenberg auch als Autor den pointierten Impuls der umfangreichen Ausarbeitung vor. Sowohl Teilnehmer als auch Leser sollen ohne akademische Rückgriffe aus eigener Alltags- und Lebenserfahrung mit gesundem Menschenverstand die vorgestellten Überlegungen nachvollziehen, prüfen und eigenständig weiterentwickeln können.



"Abschied vom betreuten Denken" von Josef Hülkenberg ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-2734-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Nadine Otto (Tel.: 040.41 42 778.00), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 331 Wörter, 2759 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: tredition GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von tredition GmbH lesen:

tredition GmbH | 19.07.2018

Nachricht von Jesus - eine verrückte und sehr bissige Politsatire

Blackout. Die Welt ist im Chaos versunken. Das Gold, das digitale Zeitalter ist in die unendlichen Weiten des Universums entschwunden. In einem kleinen Land am Rande der großen Berge in Ostkorea ist ein kleiner, ein bisschen dicker Diktator am Plän...
tredition GmbH | 19.07.2018

Wein aus Harlem - Gedichte der bekanntesten Poeten der Harlem-Renaissance

Countee Cullen, Georgia Douglas Johnson, Langston Hughes und Claude McKay waren einige der bekanntesten Poeten der Harlem-Renaissance. Darunter versteht man eine Blütezeit der afro-amerikanischen Kultur zwischen den beiden Weltkriegen, deren Zentrum...
tredition GmbH | 19.07.2018

Zeit für Dich = Lebenszeit - durch Wellness zu mehr Gesundheit

Geführte Meditationen sind für viele Menschen einfacher als die klassische Meditation, in der man oft von den eigenen Gedanken abgelenkt wird, wenn man noch kein Profi ist. In "Zeit für Dich = Lebenszeit" von Margitta Braasch finden Leser eine Sam...