info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
tredition GmbH |

Abschied vom betreuten Denken - Laienapostolat auf Augenhöhe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Josef Hülkenberg befasst sich in seinem zweiten Band "Abschied vom betreuten Denken" auf ungewöhnlichem Weg mit den Entwicklungen der katholischen Kirche.

Während im ersten Band seiner "Reflexionen abseits betreuten Denkens" die Demokratie im Zentrum der Betrachtungen stand, konzentriert der Josef Hülkenberg im vorliegenden zweiten Band auf die Entwicklungen in der katholischen Kirche. Die Frage, ob die Kirche heute ihren Auftrag ausreichend erfüllt, ist einer der zentralen Punkte des Buches "Abschied vom betreuten Denken" von Josef Hülkenberg. Es geht um die Mitverantwortung der Laien in der Kirche und um die Rolle der katholischen Kirche in unserer modernen Gesellschaft. Gehen die Veränderungen der Kirche weit genug, oder müssen weitere Veränderungen vorgenommen werden? Alle Leser, die sich für den aktuellen Stand der katholische Kirche interessieren, werden in der Buchreihe von Josef Hülkenberg viele Informationen finden, die beim eigenen, freien Denken behilflich sein können.



Die katholische Kirche verändert sich - und muss dies auch tun, um mit der Gesellschaft mitzuhalten und ihre Anhänger in der Zukunft nicht zu verlieren. Der Autor widmet sich in diesem Band diesen Veränderungen und beschreitet einen ungewöhnlichen Weg, auf dem er Menschen zu ihren Visionen, gesellschaftlichen Vorstellungen oder Lösungen befragt und ermuntert. Aus Gesprächs-, Reise- und Tagungsnotizen, in eigenständiger sozialethischer Reflexion entstanden die hier vorgelegten Impulse. Wie in seinen Seminaren, Workshops und Vorträgen zieht Hülkenberg auch als Autor den pointierten Impuls der umfangreichen Ausarbeitung vor. Sowohl Teilnehmer als auch Leser sollen ohne akademische Rückgriffe aus eigener Alltags- und Lebenserfahrung mit gesundem Menschenverstand die vorgestellten Überlegungen nachvollziehen, prüfen und eigenständig weiterentwickeln können.



"Abschied vom betreuten Denken" von Josef Hülkenberg ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-2734-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Nadine Otto (Tel.: 040.41 42 778.00), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 331 Wörter, 2759 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: tredition GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von tredition GmbH lesen:

tredition GmbH | 07.12.2017

Top Gefühle - Top Ernährung - Ratgeber zur individuellen, besseren Gesundheit

Viele Bücher drehen sich rund um Diäten, die richtige Ernährung und Programme, die einem Menschen beim Erreichen von optimaler Gesundheit helfen sollen. Leider erkennen diese Ratgeber oft nicht, dass jeder Mensch anders ist und nicht jedes Program...
tredition GmbH | 07.12.2017

Der Landesvater - neuer Thriller erzählt von Macht, Intrigen, Skandalen und Mord

Die kühlen Nordlichter befinden sich in einer chaotischen Zeit, in welcher der Wahnsinn zwischen Drogenexzessen und Machtgier tobt. Es geht jedoch schon eine Weile nicht mehr nur um Geld oder die Frauen. Der Wähler selbst ist lange in Vergessenheit...
tredition GmbH | 07.12.2017

AdWords für Startups - Marktführer werden und bleiben mit Google-Marketing

Google AdWords ist ein wunderbares Online-Tool für Unternehmen - vom kleinen Startup über den lokalen Shop bis hin zu bereits erfolgreichen Unternehmen. Die Konkurrenz ist immens und man kann schnell Fehler machen, die dazu führen, dass das eigene...