PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Navkonzept präsentiert den "NavTag 2" auf der NUFAM 2017

Von Mediengruppe Telematik-Markt.de

Navkonzept ist ein geprüftes Mitglied der "TOPLIST der Telematik"

Mülheim an der Ruhr, 04.08.2017.

Auf der NUFAM 2017 in Karlsruhe wird der Telematik-Anbieter Navkonzept seine neuen Lösungen vorstellen. Im Fokus steht ein ganz bestimmtes Produkt: der Bluetooth Low Energy-Tag "NavTag 2".


Der "NavTag 2" ist ein "Bluetooth LE-Tag", der als Basisprodukt für eine große Vielzahl von Funktionen eingesetzt werden kann. Er bedient sich dabei innovativer Bluetooth Low Energy (BLE)-Funktechnik und hat somit den Vorteil eines äußerst geringen Stromverbrauchs und einer langen Laufzeit. Diese Technologie eignet sich optimal als Grundlage für den "NavTag 2", der sich mit unzähligen Geräten in der Umgebung vernetzen lässt. Dadurch ist der "Tag" wie geschaffen für die Positionierung im Bereich des IoT.

Ein wichtiges Einsatzgebiet liegt im Bereich der Ortung. Der konfigurierbare "NavTag 2" ist ein wichtiger Baustein zur Positionsbestimmung von Objekten jeglicher Art. Mit seiner hohen Reichweite und einer Lebensdauer von 5 Jahren garantiert er eine lange Verfügbarkeit.

Darüber hinaus hat Navkonzept ihn mit einem Temperatursensor ausgestattet, der in Intervallen Daten zu Temperatur und Position übermittelt. Der "NavTag 2" misst, speichert und meldet in individuell einstellbaren Intervallen automatisch seine Ident-Nummer, Temperaturdaten sowie seinen Batteriestatus. Werksmäßig geschieht dieses alle 5 Sekunden.

Je nach Kundenwunsch kann der Navkonzept zusätzlich unterschiedliche Sensoren integrieren.

Per Smartphone und dem Navkonzept-IoT-Netz lässt sich der Empfang und die Weiterverarbeitung sämtlicher Daten in Echtzeit und als Historie organisieren. Die Verarbeitung und Speicherung von "Big Data" ist dadurch enorm erleichtert. Die Daten können zudem via Schnittstelle den Kunden und/oder anderen Software-Herstellern zur Verfügung gestellt werden.

Der "NavTag 2" ist nutzbar für Temperaturen von -30°C bis +65°C und misst Temperaturen im Bereich von -30°C bis +60°C.

Die sehr robuste Bauart des "NavTag 2" erlaubt auch den Einsatz in stark beanspruchten Bereichen und verfügt über ein Gehäuse mit der Schutzklasse IP67. Durch einfaches Kleben oder Befestigen durch zwei Schraubenlöcher wird keine aufwändige Installation benötigt. Mit einer Abmessung von 99mm/32mm/24mm (L/B/H) nimmt er kaum Platz in Anspruch.

Der "NavTag 2" ist auf den Einsatz in Verbindung mit der automatisierten Trailererkennung "TrailerIdent" abgestimmt, bei der sich Trailer und Zugmaschine digital koppeln und abkoppeln können und somit der Grundstein für ein gutes Trailermanagement gelegt wird.

Der "NavTag 2" ist neben der reinen Ortung auch für viele weitere Einsatzgebiete geeignet, beispielsweise für den Diebstahlschutz, Behältermanagement, Container, Warenverfolgung, Baumaschinen, Überwachung empfindlicher Waren und vieles mehr.

Interessierte können sich auf der Messe bei Navkonzept (Halle 2, Stand A 214) beraten lassen und sich über die gesamte Produktpalette der Firma informieren. (Quelle: Navkonzept)

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054-540 )">Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054-540 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 426 Wörter, 3389 Zeichen. Artikel reklamieren

Telematik-Markt.de – die führende Mediengruppe der Telematik-Branche Die Mediengruppe Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden „Markt‐ und Informationsplatz“ zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik‐Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken. Telematik-Markt.de bindet hierzu bundesweit kompetente Fachjournalisten und Marketing‐Profis, die mit den Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Verbänden der Telematik‐Branche permanent kommunizieren und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser „öffentlichen Bühne“. Sie bündelt in ihrer TOPLIST der Telematik alle Anbieter der Branche im deutschsprachigen Raum und gibt dort einen Überblick auf die unabhängig geprüften Telematik-Anbieter. Telematik-Markt.de lobt im jährlichen Wechsel von Fahrzeug- und Human-Telematik mit Partnern, wie dem VDA (Verband der Automobilindustrie), den Telematik Award aus. MKK – Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV. Mediengruppe Telematik-Markt.de Peter Klischewsky Hamburger Str. 17 22926 Ahrensburg / Hamburg redaktion@telematik-markt.de Telematik.TV http://www.telematik.tv Tel.: +49 4102 20545-42 Fax: +49 4102 20545-43 ttv@telematik-markt.de


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 2 + 7

Weitere Pressemeldungen von Mediengruppe Telematik-Markt.de


14.10.2020: Germering, 14.10.2020. Die Advantech Service-IoT GmbH, ein Anbieter von industriellen Computerlösungen, gibt ihre Kooperation mit Quanergy Inc., einem Anbieter von LiDAR-Sensoren und Punktwolken-Software, bekannt. Die Quanergy-Sensoren und -Software sind eine Ergänzung zu Advantechs Edge-Servern, die es Kunden und Partnern ermöglichen, wertschöpfende IoT-Lösungen, sowohl in der intelligenten Logistik als auch bei Smart City-Diensten aufzubauen.   Bild: Advantech Service-IoT GmbH       Advantechs breite Palette an Edge-Servern, die von kostengünstigen Kleinformat... | Weiterlesen

13.10.2020: Hamburg, 13.10.2020 (msc/ red). Es ist kein Geheimnis: Bei der Digitalisierung ist Deutschland, anders als in vielen anderen Bereichen, international eher im Mittelfeld zu finden. Aber: Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen könnten der Entwicklung einen Schub verpassen, das ist die Hoffnung vieler. Sicher ist: Durch die Krise sind manche Probleme, aber auch deren Lösungen, wie unter einem Brennglas deutlich geworden. Was kann man tun, und was wird bereits getan? Wo stehen Deutschlands Unternehmen wirklich? Das sind die zentralen Fragen, um die sich die Jubiläumsausgabe des Telemati... | Weiterlesen

07.10.2020: Ahrensburg/ München, 07.10.2020 (msc/ red). Es klingt nach Science Fiction, es klingt nach glitzernder, verrückter Erfinderwelt. Und ja, ein Visionär aus Südafrika ist daran nicht ganz unschuldig. Aber was hat es eigentlich wirklich mit dem Hyperloop auf sich? Inwieweit ist man auch in Deutschland an dieser verrückten Idee beteiligt?      Das Team hinter dem Hyperloop-Projekt ist mittlerweile beträchtlich gewachsen. Bild: tumhyperloop.de     Es gibt gar nicht so viele Institutionen, die sich einen Wettkampf um die Realisierung dieser komplexen Technologie namens ... | Weiterlesen