info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MUNDSCHENK Druck+Medien J. u. M. Radlbeck GbR |

Zeit sparen beim Aufspenden von Warenproben

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Den Lebensmittelunternehmen werden in puncto Marketing Zeit und Kosten erspart. Dank moderner Maschinen von MUNDSCHENK Druck+Medien werden Warenproben einheitlich und in großer Auflage aufgespendet.

(Lutherstadt Wittenberg, 10. August 2017) Fragt man Konsumenten nach dem Entscheidungsgrund für oder gegen ein Produkt, antworten neun von zehn Befragten mit "Vertrauen". Knapp 81 Prozent geben mehr Geld aus, wenn sie einer Marke stark zugetan sind. Sicherheit und Aufklärung nehmen einen besonders hohen Stellenwert bei der Auswahl ein. Zu diesen Ergebnissen kommt das aktuelle Consumer Barometer von den Forschungs- und Beratungsdienstleistern IFH Köln und KPMG. Besonders Lebensmittelproduzenten müssen um "Zuneigung" kämpfen, denn Verbraucher sind Nahrungsmitteln gegenüber aufgrund vergangener Skandale skeptisch. Um zu überzeugen, können Firmen ihre Produkte im wahrsten Sinne des Wortes auf die Probe stellen lassen - dank MUNDSCHENK Druck+Medien auch ohne viel Aufwand. Denn dieser Dienstleister erspart den Firmen Zeit und Kosten, indem er mithilfe von Spezialmaschinen Warenproben in kurzer Zeit und in einer hohen Auflage auf kreativ gestaltete Träger aufspendet.



Wirksames Marketing: Menschliche Sinne ansprechen



Die Neurowissenschaft ist als "Marketingkomplizin" immer stärker auf dem Vormarsch. Sie beschäftigt sich unter anderem mit der Sinneswahrnehmung und Verarbeitung von Eindrücken. Neuromarketing nennt sich die Disziplin, die Erkenntnisse der wissenschaftlichen Forschung auf Werbung überträgt und sie ihr zunutze macht. Wichtigster Fakt: Je besser die Sinne angesprochen werden, desto einprägsamer wird eine Marke. Und gerade dort, wo Vertrauen die essenzielle Komponente darstellt, können Unternehmen mit einladenden Markenkontakten punkten. MUNDSCHENK Druck+Medien bietet hierfür den Lebensmittelherstellern einen passenden Service rund um Warenproben wie Stickpacks, Sachets, Beutel und Blisterpacks.



Automatisiertes Verarbeiten und höchste Präzision möglich



Verbraucher vertrauen in Sachen Genuss zwar gern den Urteilen von Verbraucherorganisationen, doch Unternehmen der Lebensmittelbranche können die Gunst der Käufer auch selbst gewinnen. Warenproben, zum Beispiel in Form von Stickpacks, sind bereits seit Längerem ein beliebtes Mittel, um der Zielgruppe die geschmacklichen Vorzüge eines Produkts zu präsentieren. "Doch insbesondere kleinere und mittlere Betriebe scheuen sich vor den Kosten und dem Aufwand, der mit dieser Form des Marketings einhergeht", weiß Christian Radlbeck nach seinen jüngsten Erfahrungen auf einer Branchenmesse. "Aus Gesprächen mit einigen Firmenvertretern haben wir erfahren, dass die meisten denken, Produktproben noch manuell auf ihre Werbemittel auftragen zu müssen. Vor ihrem geistigen Auge sehen sie ihre Mitarbeiter wochenlang mit der Klebepistole beim mühsamen Aufspenden der Probeverpackungen."

Eine Vorstellung, die in der heutigen Zeit nicht mehr der Realität entspricht: "Denn dank der uns zur Verfügung stehenden modernen Technik ist die Verarbeitung der Warenproben quasi ein Selbstläufer und findet voll automatisiert statt", erklärt Christian Radlbeck, Betriebsleiter des Druck- und Mediendienstleisters mit Sitz in Lutherstadt Wittenberg. Kurze Zeiten bei gleichzeitig größter Genauigkeit zeichnen den Produktionsprozess bei MUNDSCHENK aus, selbst bei sehr großen Auflagen. "Unsere Spezialmaschinen übernehmen das Sortieren und präzise Aufspenden der Warenproben, beispielsweise auf Postkarten, Folder oder andere Werbeträger", so Radlbeck. Bis zu 30.000 Warenproben werden in dem Wittenberger Medienhaus täglich verarbeitet. Die kleinen Verpackungen eignen sich für Produktproben fester, pastöser und flüssiger Art. Voraussetzung für das maschinelle Aufspenden ist ein Minimalgewicht der Warenproben von 2 g und ein Maximalgewicht von 150 g.



Im großen und kleinen Stil: Botschafter mit Persönlichkeit und Lokalkolorit



Egal, ob Großkonzern, mittelständisches Unternehmen oder Einzelunternehmen: Warenproben sind eine ideale Zugabe im Marketing-Mix, die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Es gibt unzählige Möglichkeiten: Will man Hauptkeksversorger der lokalen Cafés werden, schickt man zuerst der Geschäftsführung einen persönlichen Gruß mit Geschmack. Neuigkeiten im Getränkesortiment verschickt man mit Warenproben in Form von zum Beispiel Stickpacks oder Sachets auf der Einladung zur Verkostung. Warenproben bergen auch die Chance für Lokalmatadore, die regional aktiv werden und bleiben wollen. Mailings mit Geschmacksproben des neuen Bioladens um die Ecke, eine neue Espressosorte vom Kaffeehändler gegenüber oder prickelndes Brausepulver zum letzten Sommerfest im Biergarten am Ende der Straße: Mit derartigen Aktionen bringen sich Unternehmen bei Bestandskunden in Erinnerung oder gewinnen neue Kunden hinzu.



Ideenfindung und Umsetzung aus einem Haus



"Der Erfolg einer solchen Marketingaktion hängt aber von einem wesentlichen Punkt ab", räumt Christian Radlbeck ein. "Von dem Grad der Kreativität in puncto Gestaltung und Aufmachung der Warenprobenträger. Das beste Produkt nützt nichts, wenn sich das Auge des potenziellen Kunden nicht dafür interessiert." MUNDSCHENK unterstützt auch hierbei: Denn neben dem Aufbringen der Warenproben werden zusätzlich die Kärtchen, Flyer und Folder gestaltet - individuell auf das Unternehmen abgestimmt. Bei Bedarf lassen sich so viele Informationen zu Produkt und Unternehmen sowie das Haltbarkeitsdatum aufbringen. Die Warenprobenträger können in der hauseigenen Druckerei gedruckt und anschließend weiterverarbeitet werden. "Der Fantasie sind dank spezieller Veredelungstechniken keine Grenzen gesetzt", so Radlbeck. Während der Projektplanung stellt das Team von MUNDSCHENK Ideen und Muster vor, bespricht sämtliche Projektabläufe, Zeit- und Kostenplanungen und übernimmt umfangreiche Dokumentationen und Endkontrollen entsprechend den Branchenvorgaben. MUNDSCHENK konfektioniert nicht nur individuell und verpackt nach Chargen-Reihen, sondern übernimmt zudem Etikettierungen, das Verpacken der Warenproben sowie die Logistik und den Versand an die gewünschten Adressen. Kurz: Unternehmen der Lebensmittel- und Genussbranche können auf diesem Weg erheblich an Zeit und Kosten sparen.



Vertrauensgewinn für die Marke



"Wenn sich Verbraucher, egal ob im B2B oder B2C, selbst ein Bild machen können, ohne sich dabei schon festlegen oder gar Geld ausgeben zu müssen, zahlt sich das auf das Vertrauen gegenüber der Marke aus. Warenproben geben im wahrsten Sinne einen kleinen Vorgeschmack und sind dabei noch sicherer als die Empfehlung von Testern oder Verbraucherorganisationen - schließlich muss man sich auch dabei auf die Einschätzung anderer verlassen. Abgesehen davon ist die Einprägsamkeit einer Marke ein Kinderspiel, wenn das dazugehörige Produkt gut geschmeckt hat", so Christian Radlbeck abschließend.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Christian Radlbeck (Tel.: 034920 - 701-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 883 Wörter, 6872 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: MUNDSCHENK Druck+Medien J. u. M. Radlbeck GbR


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MUNDSCHENK Druck+Medien J. u. M. Radlbeck GbR lesen:

MUNDSCHENK Druck+Medien J. u. M. Radlbeck GbR | 04.12.2017

Außergewöhnlich in der Routine - Wie Unternehmen dem Geschäftsbericht das gewisse Etwas verleihen

(Lutherstadt Wittenberg, 4. Dezember 2017) Nicht täglich, sondern jährlich grüßt das Murmeltier, wenn es für die Leiter eines Unternehmens oder Konzerns wieder heißt: Geschäftsbericht erstellen und veröffentlichen. Nicht selten hängt diesem ...
MUNDSCHENK Druck+Medien J. u. M. Radlbeck GbR | 01.08.2017

"Nach wie vor unverzichtbar": Warum Print ein wichtiger Baustein im Marketing bleibt

(Lutherstadt Wittenberg, 1. August 2017) Das Wort "Digitalisierung" ist als Herausforderung der Gegenwart in aller Munde. In Zeiten von Tablet und Smartphone transformieren sich einst exklusiv haptische Medientypen wie Zeitungen, Kataloge oder Brosch...
MUNDSCHENK Druck+Medien J. u. M. Radlbeck GbR | 13.02.2017

Dialog mit Mundschenk ist zertifiziert

(Lutherstadt Wittenberg, 13. Februar 2017) "In Sachen Dialogpost kann man sich hundertprozentig auf uns verlassen", so Christian Radlbeck, Betriebsleiter bei MUNDSCHENK Druck+Medien. Das bestätigt nun auch offiziell die Deutsche Post, die das Witten...