info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
American Manganese Inc. |

Gesteinsproben aus dem von American Manganese Inc. betriebenen Konzessionsgebiet Rocher Deboule liefern bis zu 164,0 Gramm Gold pro metrische Tonne (4,78 Feinunzen pro austr. Kurztonne) und 2,75 % Kobalt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Gesteinsproben aus dem von American Manganese Inc. betriebenen Konzessionsgebiet Rocher Deboule liefern bis zu 164,0 Gramm Gold pro metrische Tonne (4,78 Feinunzen pro austr. Kurztonne) und 2,75 % Kobalt

10. August 2017 - Vancouver, B.C.

Larry W. Reaugh, President und Chief Executive Officer von American Manganese Inc. (American Manganese oder AMI oder das Unternehmen), (TSX.V: AMY; Pink Sheets: AMYZF; Frankfurt: 2AM), freut sich, über die Ergebnisse des vom Unternehmen im Konzessionsgebiet Rocher DeBoule durchgeführten Feldprogramms 2017 zu berichten.

Das Konzessionsgebiet Rocher Deboule umfasst eine Grundfläche von 997,76 Hektar (2.464,5 Acres) und liegt in 10 km Entfernung südwestlich von Hazelton, BC. Im Konzessionsgebiet befinden sich ehemalige untertägige Produktionsbetriebe (Rocher Deboule, Victoria, Highland Boy, & Cap) und bedeutende Prospektionsziele (Hazelton View, Silvertip Basin und Great Ohio), die im bzw. um den Erzstock von Rocher Deboule angesiedelt sind. Im Bergbaubetrieb Rocher Deboule [MINFILE 093M071] wurden zwischen 1915 und 1929 rund 36.457 Tonnen Material gefördert, in dem 2.167.780 Gramm Silber, 133.676 Gramm Gold und 2.557.433 Kilogramm Kupfer enthalten waren. Im angrenzenden Bergbaubetrieb Highland Boy [MINFILE 093M070] wurden 68 Tonnen Material gefördert; darin enthalten waren 1.089 Gramm Silber, 124 Gramm Gold und 4.760 Kilogramm Kupfer. Aus dem Erzgang Victoria [MINFILE 093M072] Nr. 1 wurde zwischen 1926 und 1940 eine Produktionsmenge von 51 Tonnen Material gewonnen, die 7.341 Gramm Gold, 7.710 Kilogramm Arsen und 785 Kilogramm Kobalt enthielt.

Der Erzgang Victoria Nr. 1 folgt einem Dioritgang, ist im Schnitt rund 0,5 Meter mächtig und wurde über eine horizontale Strecke von 450 Meter und bis in eine Tiefe von 300 Meter durch mehrere Stollen erschlossen. Die von American Manganese in diesem Jahr durchgeführten Feldarbeiten konzentrierten sich auf den Erzgang Victoria Nr. 1. In der nachfolgenden Tabelle sind 8 von 14 Gesteinsproben aus dem Erzgang Victoria Nr. 1 mit über 8 Gramm Gold pro Tonne aufgelistet:

ProbenbezeicProbentyp Gold SilberKobaltMolybdäNickel
hnung Au Ag g/tCo % n Ni ppm
(g/t)
Mo ppm
17VIC-1 Aufschluss 8,77 2,32 0,34 2260,0 310,0
17VIC-2 kantiges 110,503,67 1,54 2310,0 639,0
Bruchstück

17VIC-4 Aufschluss 126,007,75 1,71 4130,0 3020,0
17VIC-5 kantiges 96,80 2,84 2,75 2410,0 3500,0
Bruchstück

17VIC-6 kantiges Bru56,80 1,95 2,05 1885,0 1745,0
chstück

17VIC-7 kantiges 119,007,95 2,46 5960,0 423,0
Bruchstück

17VIC-9 kantiges 13,65 20,40 0,24 33,2 601,0
Bruchstück

17VIC-14 kantiges 164,0022,40 1,14 905,0 5660,0
Bruchstück

Die 8 86,94 8,66 1,53 2486,6 1987,3
Gesteinspro
ben ergeben
im
Schnitt:

Anhand der Ergebnisse der geochemischen Analyse zeigt sich ein Zusammenhang zwischen erhöhten Goldwerten und Kobalt-Nickel-Sulfarseniden mit geringen Anteilen von Molybdänit bzw. zu einem geringeren Grad auch mineralischen Ansammlungen von Apatit-Titanit (Sphen)-Allanit, die mit erhöhten Seltenerdwerten (z.B. Cerium und Lanthanum) assoziiert sind. Eine Mischprobe aus diesen gold- und kobalthaltigen Gesteinssplittern soll im Labor von ALS Metallurgical analysiert werden. Dabei werden im Detail die mineralogischen Eigenschaften und Mineralverbindungen untersucht und erste Tests zur Freisetzung (einschließlich Zyanidlaugung) und Ausscheidung von Störelementen wie Arsen durchgeführt.

Im Rahmen der weiteren Feldarbeiten führte American Manganese eine Probenahme in einem rund 300 Hektar großen Bereich durch (Erzgänge Victoria Nr. 1 & Nr. 3). Dabei kam eine Tiefenpenetrationsmethode (SGH, Actlabs) zur Ermittlung der geochemischen Eigenschaften zum Einsatz, die eine Analyse von obertägigen Proben zur Abgrenzung verborgener potenzieller Mineralziele beinhaltet. Im Rahmen der Analyse wird die Karbonserie C5 - C17 auf 162 Kohlenwasserstoffverbindungen untersucht. Mit Hilfe der SGH-Methode wurden in mehr als 500 Metern Tiefe erfolgreich Zielzonen abgegrenzt. Ziel der SGH-Messung ist es, nach Porphyr- und/oder IOCG-(Eisenoxid-Kupfer-Gold)-Lagerstätten in vulkanischem Sedimentgestein zu suchen, die sich in unmittelbarer Nähe zu den im Intrusivgestein eingelagerten Erzgängen Victoria befinden. Die Ergebnisse der SGH-Messung und der mineralogischen Untersuchung in den Erzgängen Victoria werden nach Erhalt veröffentlicht.

Die Feldarbeiten, die Berichterstattung der Daten und die Erstellung dieser Pressemeldung wurden von Andris Kikauka, P Geo, seines Zeichens qualifizierter Sachverständiger gemäß Vorschrift NI 43-101, überwacht und geprüft.

Über American Manganese Inc.
American Manganese Inc. ist ein diversifiziertes Unternehmen mit Schwerpunkt auf Spezialmetallen und kritischen Metallen, das sich unter Nutzung seines patentrechtlich geschützten geistigen Eigentums auf eine kostengünstige Herstellung oder Gewinnung elektrolytischer Manganprodukte auf der ganzen Welt sowie das Recycling von Lithiumionen-Altakkus aus Elektrofahrzeugen spezialisiert hat.

Das Interesse am patentierten Verfahren des Unternehmens hat dazu geführt, dass American Manganese Inc. seinen Schwerpunkt verlagert hat und den Einsatz seiner patentierten Technologie auch für andere Zwecke und Materialien prüft. American Manganese Inc. hat die Absicht, seine patentierte Technologie und sein patentrechtlich geschütztes Know-how dahingehend zu nutzen, um sich als Branchenführer für das Recycling von Lithiumionen-Altakkus aus Elektrofahrzeugen mit chemischen Kathodenelementen wie Lithium-Kobalt, Lithium-Kobalt-Nickel-Mangan und Lithium-Mangan zu etablieren (Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung des Unternehmens vom 27. Juli 2017.).

Für das Management:
AMERICAN MANGANESE INC.
Larry W. Reaugh
President & Chief Executive Officer
Nähere Informationen erhalten Sie über:
Larry W. Reaugh
President & Chief Executive Officer
Telefon: 778 574 4444;
E-Mail lreaugh@amymn.com:
www.americanmanganeseinc.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, bei denen es sich um Aussagen über die Zukunft auf Basis aktueller Erwartungen und Annahmen handelt. Zu diesem Zweck können Aussagen, die sich auf historische Tatsachen beziehen, als zukunftsgerichtete Aussagen gewertet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind typischerweise mit Risiken und Unsicherheiten behaftet und es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als genau oder korrekt herausstellen. Anleger sollten sich nicht bedingungslos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, American Manganese Inc. , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1250 Wörter, 7898 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von American Manganese Inc. lesen:

American Manganese Inc. | 13.10.2017

Dr. Shailesh Upreti, Mitglied des Advisory Board von American Managenese Inc., soll die Leitung der Gigafactory-Initiative New York übernehmen

Dr. Shailesh Upreti, Mitglied des Advisory Board von American Managenese Inc., soll die Leitung der Gigafactory-Initiative New York übernehmen 13. Oktober 2017 - Vancouver, BC Larry W. Reaugh, der President und Chief Executive Officer von America...
American Manganese Inc. | 04.10.2017

American Manganese Inc. stellt sich auf der von Benchmark Minerals ausgerichteten Fachveranstaltung Cathodes 2017 in Newport Beach, Kalifornien (8.-10. Oktober 2017) vor

American Manganese Inc. stellt sich auf der von Benchmark Minerals ausgerichteten Fachveranstaltung Cathodes 2017 in Newport Beach, Kalifornien (8.-10. Oktober 2017) vor 4. Oktober 2017 - Vancouver, BC Larry W. Reaugh, President und Chief Executive...
American Manganese Inc. | 14.09.2017

American Manganese Inc. meldet Recycling-Update für Lithium-Ionen-Batterien und erörtert Metallmärkte

AMERICAN MANGANESE INC. MELDET RECYCLING-UPDATE FÜR LITHIUM-IONEN-BATTERIEN UND ERÖRTERT METALLMÄRKTE Vancouver (British Columbia), 14. September 2017. Larry W. Reaugh, President und Chief Executive Officer von American Manganese Inc. (TSX-V: AMI...