info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
EAST AFRICA METALS INC |

East Africa Metals erhält endgültige Ergebnisse aus seinem Ergänzungsbohrprogramm bei Mato Bula: es wurden unter anderem 5,89 Meter mit einem Goldgehalt von 53,32 Gramm pro Tonne durchteuft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)



East Africa Metals erhält endgültige Ergebnisse aus seinem Ergänzungsbohrprogramm bei Mato Bula: es wurden unter anderem 5,89 Meter mit einem Goldgehalt von 53,32 Gramm pro Tonne durchteuft

Vancouver, British Columbia - 14. August 2017 - East Africa Metals Inc. (TSX-V: EAM) (East Africa oder das Unternehmen) freut sich, die endgültigen Ergebnisse aus den letzten Diamantbohrungen (Ergänzungsbohrungen) in der Lagerstätte Mato Bula im unternehmenseigenen Projekt Adyabo in Äthiopien zu bekannt zu geben.

Hier die wichtigsten Durchschneidungen:

- In Bohrloch WMD097 wurden in 54,56 Meter Bohrtiefe 5,89 Meter mit einem Erzgehalt von 53,32 Gramm Gold pro Tonne, 0,51 % Kupfer und 2,6 Gramm Silber pro Tonne bzw. in 20,54 Meter Bohrtiefe auf 10,26 Meter 8,90 Gramm Gold pro Tonne, 0,05 % Kupfer und 3,7 Gramm Silber pro Tonne durchteuft;

- In Bohrloch WMD090 wurden in 160,60 Meter Bohrtiefe 4,33 Meter mit einem Erzgehalt von 38,94 Gramm Gold pro Tonne, 0,24 % Kupfer und 2,6 Gramm Silber pro Tonne durchörtert.

Arbeitsprogramm in der Lagerstätte Mato Bula im Projekt Adyabo

Unterstützend zu einer geplanten Aktualisierung der Ressourcen wurden Grabungen und ergänzende Probenahmen aus den Diamantbohrlöchern durchgeführt. Zusätzlich wurden auch Proben für eine metallurgische Untersuchung aus der Lagerstätte Mato Bula gewonnen und sind mittlerweile bei der Blue Coast Metallurgical Group in British Columbia (Kanada) eingetroffen. Die Ergebnisse der metallurgischen Untersuchungen und die Aktualisierung der Ressourcen sind für das 4. Quartal 2017 geplant. Im Einklang mit dem Ausbau des Projekts leitete East Africa im Juli 2017 eine unabhängige Umwelt- und Sozialverträglichkeitsprüfung für das Ressourcengebiet Adyabo ein, die voraussichtlich im 4. Quartal 2017 abgeschlossen wird.

Durchschneidungen im Rahmen der ergänzenden Diamantbohrungen bei Mato Bula
Loch-N von bis AbschGoldKupfeSilbZinkAzimuEinf
r. (m) (m)nitt r er t allw
(m) inke
1 g/% l
t g/t %
2,3
WMD089 31,0041,210,236,460,25 0,9 0,02270 -47
3

einsc36,3039,53,25 17,70,59 1,7 0,03
hließ 5 3
lich

60,0062,82,86 1,171,65 17,11,46
6

WMD090 160,6164,4,33 38,90,24 2,6 0,01270 -49
0 93 4

einsc161,5163,1,82 91,90,48 5,6 0,01
hließ1 33 5
lich

WMD091 52,0053,01,00 1,210,05 0,6 0,00270 -48
0

WMD092 22,8025,83,00 0,440,26 0,5 0,00270 -46
0

WMD093 32,9442,89,87 1,590,76 7,2 0,0490 -47
1

WMD094 182,6183,1,00 2,320,54 0,9 0,0190 -49
8 68

WMD095 191,2193,1,85 1,342,42 38,50,0290 -60
5 10

210,2212,2,60 1,110,83 0,9 0,00
0 80

WMD096 96,37102,5,63 1,300,45 2,4 0,0890 -49
00

118,9120,1,09 19,10,76 5,2 0,00
6 05 0

WMD097 20,5430,810,268,900,05 3,7 0,0290 -47
0

54,5660,45,89 53,30,51 2,6 0,01
5 2

WMD098 26,5534,88,25 2,620,10 1,4 0,0190 -58
0

WMD099 106,8107,0,95 1,880,15 0,8 0,0090 -49
5 80

WMD100keine bedeutenden Ergebnisse 90 -49
WMD101keine bedeutenden Ergebnisse 271 -49
WMD102 51,0052,01,00 3,900,08 0,0 0,00270 -51
0

119,1137,18,110,701,30 9,2 0,20
5 26

WMD103keine bedeutenden Ergebnisse 90 -52
WMD104 237,3251,14,491,910,08 1,2 0,0090 -55
A 1 80

264,6274,9,40 0,680,08 1,1 0,00
0 00

WMD105 200,0232,32,750,920,11 1,0 0,0090 -53
0 75

einsc201,6205,3,40 3,000,12 1,4 0,01
hließ0 00
lich

247,0254,7,00 0,490,02 0,4 0,00
0 00

WMD106 169,6188,18,360,770,02 2,2 0,0090 -63
4 00

einsc182,0185,3,00 1,740,02 0,6 0,00
hließ0 00
lich

WMD107 9,07 20,411,400,410,00 0,0 0,0090 -46
7

WMD108 66,2572,66,35 1,260,58 8,4 0,7790 -48
0
1 Als wahre Mächtigkeit werden 60 - 90 % der angegebenen Abschnitte angenommen.
2 Im Zuge der Analyse wurde keine Deckelung nach oben vorgenommen.
3 Bei den Abschnitten wird ein Cutoff-Wert von 0,3 Gramm Gold pro Tonne verwendet.

Ergebnisse der IP-Messung bei Adyabo

Für den Bereich der Lagerstätte Mato Bula war zunächst eine induzierte Polarisation (IP-Messung) bzw. Widerstands- und Magnetfeldmessung auf acht (8) Linien geplant; aufgrund von positiven Bohrergebnissen in der Tiefe der südlichen Erweiterung des geplanten Bohrprogramms wurde der Messbereich allerdings ausgedehnt.
Zwischen 8. Mai und 4. Juni 2017 führte die kanadische Firma Scott Geophysics aus Vancouver bei Mato Bula eine IP-/Widerstands- und Magnetfeldmessung auf zehn (10) Linien über 22,4 km durch. Für die anschließende Inversion und 3D-Modellierung zeichnete Jules Lajoie von Comtech Enterprises verantwortlich (siehe Link zur Karte mit den gesammelten Daten).

Die IP-/Widerstandsmessung ergab eine Ladungsanhäufung im Bereich des Mineralisierungstrends der Lagerstätte Mato Bula mit entsprechend geringen Widerstandswerten. Mit Ausnahme von zwei zentralen Linien ist diese Ladungsanomalie in der Tiefe offen. Des Weiteren ist zu sagen, dass die Anomalie in nördlicher und südlicher Richtung offen ist und sich in südlicher Richtung in der Tiefe - jenseits der bestehenden Ressourcen bei Mato Bula - verstärkt, und dass im Rahmen der jüngsten Bohrungen in der Tiefe Abschnitte mit einer ausgeprägten Cu-, Zn-, Au-, Ag-Mineralisierung ermittelt wurden.

Sämtliche Karten, Tabellen und Abbildungen finden Sie hier (http://www.marketwired.com/press-release/east-africa-metals-receives-final-mato-bula-infill-diamond-drill-program-results-including-tsx-venture-eam-2229987.htm).

Aktuelle Situation im Zusammenhang mit der Pachtkonzession in Äthiopien

Am 11. August 2016 gab East Africa die Einreichung eines Konzessionsantrags für das Oxidgoldprojekt Terakimti, das in das Projekt Harvest eingebunden ist, bekannt. Die Unternehmensführung von East Africa setzt die Gespräche und Verhandlungen mit Vertretern des äthiopischen Ministeriums für Bergbau, Erdöl und Erdgas (MoMPNG) fort, um die Vereinbarung für eine Bergbaulizenz für das besagte Projekt (Harvest Terakimti Oxide Mining Licence Agreement) zum Abschluss zu bringen und sich darüber hinaus wichtige Zielzonen im Explorationskonzessionsgebiet Harvest zu sichern. Das MoMPNG bewertet derzeit die Einbindung der Zielzonen in ein erweitertes Bergbaukonzessionsgebiet Harvest Terakimti im Hinblick auf die Abstimmung mit den Bergbauvorschriften.


Qualitätskontrolle

Die Planung, Umsetzung und Überwachung der Bohr- und Qualitätskontrollprogramme von East Africa in den Projekten Harvest und Adyabo wurden unter der Leitung von Jeff Heidema, P.Geo., Vice President Exploration von East Africa, durchgeführt. Herr Heidema ist ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) gemäß NI 43-101 und hat die geologischen Daten in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt. Die Diamantbohrungen wurden von Vertragsgeologen von East Africa koordiniert, die auch die Vorbereitung, Aufzeichnung und Probenahme des Kerns und des Gesteins sowie die Schüttgutdichtemessungen durchgeführt haben. Während der Probenahme wurden zur Qualitätskontrolle in zuvor festgelegten Intervallen Standard- und Leerproben hinzugefügt, um die Leistungen des Labors zu überwachen. Es wurde auch ein System aus Feld-, Absonderungs- und Stoffprobenduplikaten integriert. Außerdem wurden spezifische Programme zur Neubewertung und Validierung von Laboranalysen durchgeführt, um sowohl die Leistungen des Labors zu überwachen als auch die potenzielle Mineralisierung zu beschreiben. Dies entspricht den besten Praktiken der Branche.

Die Bohrkernproben wurden bei der Einrichtung von Bureau Veritas Mineral Laboratories in Ankara (Türkei) vorbereitet, auf 80 Prozent (10 Mesh) gebrochen und auf 85 Prozent (200 Mesh) pulverisiert (Paket PRP70-1KG). Die Analysen werden sowohl in der Anlage in der Türkei als auch im Labor von Bureau Veritas Mineral Laboratories in Vancouver (Kanada) durchgeführt, wobei bei der Analyse des Diamantbohrkerns ein Königswasseraufschluss und ICP-ES zur Grundmetall- und Silberanalyse verwendet wurden (Paket AQ370), während bei den Ergänzungsprobenahmen ein Königswasseraufschluss und ICP-MS/ICP-ES (Paket AQ270) zur Grundmetall- und Silberanalyse verwendet wurden. Die Goldanalysen wurden in der Anlage von Bureau Veritas Mineral Laboratories in der Türkei mittels Brandprobenfusion mit AA-Abschluss durchgeführt, während bei Proben über dem Grenzwert gravimetrische Analysen durchgeführt wurden (Pakete FA430 und FA530-Au).

Die Daten, die bei der Analyse der Diamantbohrkerne aufgezeichnet wurden, wurden unter Anwendung der branchenüblichen Datenverwaltungs-Software (Maxwell Datashed) integriert.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf der Webseite des Unternehmens: www.eastafricametals.com.

Für das Board of Directors:
Andrew Lee Smith, P.Geo., CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Nick Watters, Business Development
Tel: +1 (604) 488-0822
E-Mail: investors@eastafricametals.com
Webseite: www.eastafricametals.com
East Africa Metals Inc.
Suite 700 - 1055 W. Georgia Street
PO Box 11108, Vancouver, BC, Kanada V6E 3P3
Tel: 604.488.0822
Tel: 866.488.0822 (gebührenfrei)
Fax: 604.899.1240
Web: www.eastafricametals.com

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen gemäß den kanadischen Wertpapiergesetzen.Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen anhand der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie erwarten, glauben, planen, beabsichtigen, schätzen, prognostizieren, vorhersagen, budgetieren, können, werden, könnten, dürften, sollten oder Abwandlungen solcher Begriffe oder an ähnlichen Bezeichnungen oder Ausdrücken zu erkennen. Zukunftsgerichtete Informationen beruhen auf angemessenen Annahmen des Unternehmens zum Zeitpunkt, an dem diese erstellt wurden. Sie unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, aufgrund derer die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den in zukunftsgerichteten Informationen explizit oder implizit zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen könnten. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: die frühe Explorationsphase; der Abschluss der Vereinbarung mit der Explorations- und Erschließungsgesellschaft zum weiteren Ausbau des Projekts Magambazi oder zur Identifizierung anderer Geschäftschancen für das Unternehmen; die Mineralexploration und -erschließung; die Metall- und Mineralpreise; die Verfügbarkeit von Kapital; die Genauigkeit der vom Unternehmen getätigten Prognosen und Schätzungen, einschließlich der ersten Mineralressourcenschätzung für die Projekte Adyabo, Harvest und Magambazi; Abbaukonzession/Genehmigungsanträge, die geschätzten Erweiterungen der Explorationskonzessionen; Zins- und Wechselkursraten; Wettbewerb; Aktienkursschwankungen; Verfügbarkeit von und Zugang zu Bohrgeräten; die tatsächlichen Ergebnisse der aktuellen Explorationsaktivitäten; Regierungsauflagen; politische und wirtschaftliche Entwicklungen; ausländische Besteuerungsrisiken; Umweltrisiken; Versicherungsrisiken; Investitionsaufwendungen; betriebliche oder technische Schwierigkeiten in Verbindung mit den Erschließungsaktivitäten; Arbeitsbeziehungen; der spekulative Charakter der strategischen Metallexploration und -erschließung einschließlich der Risiken in Bezug auf Qualitätsverluste bei den Reserven; Streitigkeiten über Konzessionsrechte und/oder Projekte; Änderungen bei den Projektparametern im Zuge der detaillierteren Planung; sowie all jene Risikofaktoren, die im MD&A-Bericht des Unternehmens zum Jahresende per 31. Dezember 2016, im MD&A-Bericht für die drei und neun Monate zum 31. März 2017 und im Börsenzulassungsantrag des Unternehmens vom 8. Juli 2013 angeführt sind. Zukunftsgerichtete Informationen beruhen auf Annahmen, die das Management für angemessen hält. Hierzu gehören unter anderem die erfolgreiche Eingliederung von Tigray Resources Inc. in das Unternehmen; der Gold-, Silber-, Kupfer- und Zinkpreis; die Nachfrage nach Gold, Silber, Kupfer und Zink; die Umsetzbarkeit von Explorations- und Erschließungsaktivitäten; der zeitgerechte Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen; die Fähigkeit, qualifizierte Arbeitskräfte zu gewinnen bzw. Gerätschaften und Dienstleistungen zeitgerecht und kostengünstig zu beziehen; die Fähigkeit, den Betrieb auf sichere, effektive und effiziente Weise zu führen; der regulative Rahmen in Bezug auf Umweltangelegenheiten; die Erneuerung oder Erweiterung der Explorationskonzessionen sowie andere hier aufgeführte Annahmen und Faktoren. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden, kann es auch andere Faktoren geben, die zu Ergebnissen führen, die nicht angenommen, geschätzt oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Informationen prognostiziert werden. Das Unternehmen übernimmt selbst bei Verfügbarkeit neuer Informationen keine Verpflichtung zur Aktualisierung der hier enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen, es sei denn, dies wird in den einschlägigen Gesetzen gefordert. Dementsprechend werden Anleger darauf hingewiesen, dass man sich auf zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen nicht bedingungslos verlassen sollte. Dementsprechend werden die Leser darauf hingewiesen, sich nicht bedingungslos auf die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen, außer in Verbindung mit den geltenden Wertpapiergesetzen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, EAST AFRICA METALS INC, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2431 Wörter, 15191 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von EAST AFRICA METALS INC lesen:

EAST AFRICA METALS INC | 02.10.2017

East Africa Metals unterzeichnet Absichtserklärung für Projektfinanzierung

East Africa Metals unterzeichnet Absichtserklärung für Projektfinanzierung Vancouver, British Columbia - 2. Oktober 2017 - East Africa Metals Inc. (TSX-V: EAM) (East Africa oder das Unternehmen) freut sich, die Unterzeichnung einer verbindlichen A...
EAST AFRICA METALS INC | 29.05.2017

East Africa Metals absolviert Ergänzungsbohrungen bei Mato Bula: zu jüngsten Durchschneidungen zählt 12,60 Meter-Abschnitt mit Erzgehalten von 12,59 Gramm Gold pro Tonne, 0,66 % Kupfer und 1,5 Gramm Silber pro Tonne

East Africa Metals absolviert Ergänzungsbohrungen bei Mato Bula: zu jüngsten Durchschneidungen zählt 12,60 Meter-Abschnitt mit Erzgehalten von 12,59 Gramm Gold pro Tonne, 0,66 % Kupfer und 1,5 Gramm Silber pro Tonne Vancouver, British Columbia - ...
EAST AFRICA METALS INC | 11.05.2017

East Africa Metals erhält Genehmigung für den Bergbaukonzessionsantrag für das Oxidgoldprojekt Terakimti

East Africa Metals erhält Genehmigung für den Bergbaukonzessionsantrag für das Oxidgoldprojekt Terakimti Vancouver, British Columbia - 11. Mai 2017 - East Africa Metals Inc. (TSX-V: EAM) (East Africa oder das Unternehmen) freut sich, bekannt zu g...